• Advertisement

300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Photo REt Pro - Serie
Photosmart Serie 8100 / 8400
C8765 - No 94 / 338
C8766 - No 95 / 343
C8767 - No 96 / 339
C9363 - No 97 / 344
C9369 - No 99 / 348
C9368 - No 100

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon manuel » 07.04.2010 - 21:50

Sagtmal gib ts inzwischen eine Lösung für das Druckerpatronenproblem, dass sich die Druckköpfe sperren?
Ich meine klar man muss ich vorsichtig sein beim drucken und regelmäßig einen Aufguss machen aber es muss doch irgendwie eine Lösung her. Ich meine kann ja nicht sein, dass es heißt " geht nicht".

Ist denn die Pinbelegung der Patrone bekannt?
Ggf. kann man ja irgendwelche Rückschlüsse ziehen oder muss mal eine öffnen um zu sehen, wo das gemessen wird, dass keine Tine mehr drin ist um das ggf bei einer neuen POatrone die man kauft außer Kraft setzen zu können eh man anfängt diese zu verwenden.
da müssen ja schließlich irgendwelche Kontakte in der Patrone sein nehme ich einfach jetzt mal an.
manuel
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.02.2010 - 14:41

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: 300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon benno3 » 07.04.2010 - 22:43

hallo manuel,

ist hier schon alles drüber geschrieben worden. daher nichts neues zu diesem thema.

auf die patrone wird irgentwann raufgeschrieben: "du bist benutzt und leer". daher wandert diese meldung auch weiter, wenn man sie in einen anderen drucker setzt.

wann dieser befehl/anweisung gesetzt wird ist unklar. hab schon xl-versionen auf dem tisch gehabt, die noch halbvoll waren und leer melden.

man geht davon aus, daß irgendein statischer mittelwert an gedruckten seiten mit einem unklaren farbanteil benutzt wird, nach dem der drucker zählt. und wenn der erreicht ist wird halt der befehl gegeben.

aber es hat auch etwas retromäßiges/nostalgisches ansich, wenn man nachfüllt und dann weiterdruckt ohne füllstandsanzeige. war vor zwanzig nich anders :wink:
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2071
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: 300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon manuel » 07.04.2010 - 23:08

Nunja das mit den Pigmenten kann ja nicht sein. Meine schwarze 300ter hat geblinkt im Drucker in haute sie voll und sie druckt. Kann auch sein, dass ich mit der Nadel am richtigem Punkt aneckte und da was kaputt machte was für den Füllstand maßgebend ist.
manuel
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.02.2010 - 14:41

Re: 300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon benno3 » 08.04.2010 - 00:20

manuel hat geschrieben:Nunja das mit den Pigmenten kann ja nicht sein. Meine schwarze 300ter hat geblinkt im Drucker in haute sie voll und sie druckt. Kann auch sein, dass ich mit der Nadel am richtigem Punkt aneckte und da was kaputt machte was für den Füllstand maßgebend ist.


äh..pigmente, ...kaputt...anecken?

o.k. wir schlafen noch mal drüber.

gut`s nächtle

@bernd: danke, für grobie :wink: (diesmal mit smilie).
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2071
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: 300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon Polyamid » 08.04.2010 - 14:25

Wie die Druckköpfe sperren? Zeigen die nicht einfach nur leer an und drucken trotzdem weiter?? Dachte die werden bei Erstinbetriebnahme vom Drucker in der gleichen Weise markiert wie die 338 oder 343.... Irgendwie bin ich jetzt verwirrt. Hatte bisher noch keine Sperre mit der HP 300.
Polyamid
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 851
Registriert: 15.01.2009 - 11:49
Wohnort: Kölle Kölle Kölle

Re: 300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon benno3 » 08.04.2010 - 14:35

....da wird auch nichts gesperrt :roll: .

es sei den sie werden als defekt gemeldet. und dann sind sie einfach kaput :shock:
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2071
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: 300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon manuel » 08.04.2010 - 14:43

Sorry war ein langer Tag gestern für mich,...

Also ich dachte, dass sie doch irgendwo einen Sensor hat oder so der den Füllstand angibt.
manuel
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.02.2010 - 14:41

Re: 300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon benno3 » 08.04.2010 - 15:08

...hätten die einen sensor, würden die doppelt so teuer sein :wink:
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2071
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: 300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon Polyamid » 08.04.2010 - 15:13

Nö, stell dir das so vor:

Jede Patrone hat eine Seriennummer, die der Drucker auslesen kann. Zusätzlich hat jede Patrone eine art "Sollbruchstelle". Wenn du eine neuwertige Patrone einsetzt, liest der Drucker sich die Seriennummer aus und speichert die ab und dazu den Füllstand, den er nicht misst, sondern anhand der Druck und Reinigungsvorgänge schätzt. Ausserdem wird die Sollbruchstelle zerschossen und die Patrone damit als "Benutzt" markiert. Diese Markierung lässt sich nicht aufheben.

Wenn man jetzt die Patrone entfernt und wieder rein setzt sucht der Drucker in seinem Speicher erstmal nach der Seriennummer und überprüft die Bruchstelle. Seriennr. Findet er dann auch und weiss "Aha, ist z.B. 95 Prozent voll".

Wenn du jetzt die Patrone aber sagen wir mal mit Ihren 95% Tinte in ein anderes Gerät reinsetzt, dann Prüft der auch, sieht auch, dass die Sollbruchstelle durch ist, findet aber die Seriennr. in seinem Speicher nicht. Damit ist die Patrone unabhängig von der Füllmenge für Ihn leer.
Polyamid
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 851
Registriert: 15.01.2009 - 11:49
Wohnort: Kölle Kölle Kölle

Re: 300er Patrone ,- wurde sie geknackt?

Neuer Beitragvon manuel » 08.04.2010 - 15:56

Du sagst er speichert also und rechnet immer weiter runter.
Aber die Krucks bei der Sache ist ja die, dass man die Patrone ja refillen , wenn man das tut eh er meckert. Und bei dem refillen hat sich bei mir noch kein Ende aufgetan.
manuel
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.02.2010 - 14:41

Nächste

Zurück zu HP Druckköpfe: No. 33x / 34x / 350 / 351 / 300 / 901

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste