• Advertisement
alter

DCP350C Patrone wird nicht erkannt

.
Kein passendes Forum gefunden ???

Kaufberatung, Speakers Corner und die Verbrauchsmaterial-Foren passen nicht für Deinen Beitrag, dann schreibt es einfach hier rein...

Zur Not schieben wir es an die passende Stelle;=)

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon effektiv-internet » 15.03.2010 - 11:33

Hallo,

Ich habe die schwarze Tintenpatrone gewechselt. Jetzt meint der Drucker, es wäre keine Patrone drin :shock: . Ich hab die Patrone mehrfach eingesetzt, auch die alte - aber immer die gleiche Meldung. Möglicherweise sollte ich einen Reset des Druckers durchführen, damit die Falschmeldung aus dem Speicher kommt - nur wie geht das noch bei dem DCP350-C ???

Schöne Grüße von der Ostalb (BaWü)

Dieter
effektiv-internet
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2010 - 11:27

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 15.03.2010 - 12:45

Na, was verwenden wir denn für Patronen?

Ansonsten hast Du ein kleines Sichtfenster links oder rechts (jenachdem wie Du sie hälst)
wo evt. eine kleine Luftblase drinnen ist. Evt. blockiert auch der Schwimmer in der Patrone.

Schnipps mal mit dem Fingernagel dagegen. Das Sichfenster sollte komplett mit Tinte gefüllt sein.

Resetten lass erstmal.

Grüße
Dateianhänge
Brother%20LC-1000%20Elemente%20des%20Innenlebens.jpg
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Re: DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon effektiv-internet » 15.03.2010 - 15:49

Zum 1.: Die Patronen habe ich bei "go-in-webshop" gekauft. Ich habe 3 Stück getestet - bei allen dreien zeigt er "Tinte leer" an. Die Sichtkammern sind undurchsichtig.

Zum 2.: Das Problem mit der Nichterkennung der Patrone hatte ich auch schon mal. Für Interessierte die Anleitung zur resetten eines DCP-350C:

- Netzstecker ziehen
- nach 10 Sekunden Menütaste gedrückt halten und dabei Netzstecker einstecken
- Menütaste weiter gedrückt halten, bis "Maintanance" erscheint
- Pfeil-nach-oben-Taste drücken, bis die 9 erscheint
- Pfeil-nach-oben-Taste drücken, bis die 1 erscheint
- Kurz warten bis da wieder Maintanance steht
- Pfeil-nach-oben-Taste drücken, bis die 9 erscheint
- Pfeil-nach-oben-Taste drücken, bis die 9 erscheint (richtig: 2 x)

fertig.

Zum 3. Ich hab jetzt kurzfristig andere Patronen bestellt und schicke die Patronen zurück.

Frage an den Shopbetreiber: Warum ist die Tinte, mit der man dann nnoch den ganzen dreckigen Befüllvorgang machen muss umgerechnet teurer als viele wiederbefüllte Patronen ? Außerdem sind die Literpreise für die Tinte in Literflaschen höher als die bei den "ECO"-Sets. Ist das andere Tinte ?
Gruß, Dieter
effektiv-internet
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2010 - 11:27

Re: DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 15.03.2010 - 16:33

effektiv-internet hat geschrieben:Frage an den Shopbetreiber: Warum ist die Tinte, mit der man dann noch den ganzen dreckigen Befüllvorgang machen muss umgerechnet teurer als viele wiederbefüllte Patronen ? Außerdem sind die Literpreise für die Tinte in Literflaschen höher als die bei den "ECO"-Sets. Ist das andere Tinte ?
Gruß, Dieter

Da wird sich Bernd noch zu äußern!
Aber genau das ist auch ein Grund:
Du kaufst, wie in Deinem Fall, den Ärger halt nicht mit!!!!

PS Was willst mit dem resetten erreichen, wenn scheinbar die Patronen Mist sind?
Nun hast die internen Zähler zurückgesetzt und drucken tut er immer noch nicht!
:?:
Grüße
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Re: DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 15.03.2010 - 18:14

Hallo,

bei Tinte gibt es nach unten hin keine Preisgrenze;=) Gleiches gilt für die Funktionalität. Es ist keine Kunst billige Patronen zu finden, die eben nicht gehen oder viele Probleme verursachen. Siehst Du ja eben. Es gibt auch Anbieter die bieten keinen Support, oder wenn dann ist immer der Kunde schuld - und das Problem tritt angeblich sonst nie auf....

In den Eco-Packs oder den Tintentest-Sets den Economy-Kits ist das gleiche drin wie in den Einzelgebinden.

Die Eco-Packs haben den Preisvorteil. Bsp. B01-4 besteht aus 200 ml schwarz und je 100 ml von cmy. Auf die Flaschen als Einzelprodukt übertragen bedeutet das gleicher Preis, bei aber nur 4 * 100 ml. Bei den Eco-Packs ist mehr schwarz drin, für weniger Geld. Die Sets werden von uns praxisgerecht zusammengestellt. Kein Mensch verbrauch 4*500 ml Tinte gleichzeitig. i.d.R. braucht man immer mehr schwarz. Siehe es als Einsteigerpackung. Die Dinger gibt es meisten auch in 3 Grössen. Das B-Kit Basic ist das kleine, das X-Kit ist das extra grosse. Dazwischen ist das ohne Buchstaben. Da gilt dann, je grösser die Packung desto preisgünstiger der Inhalt. Sieht man ja am Grundpreis.

Die Einzelflaschen werden i.d.R. nur zur Ergänzung gekauft, wenn z.B. cyan ausgeht weil man immer sein blaues Firmenlogo mitdruckt usw. Oder man ist eben Vieldrucker, die nehmen dann auch mal 3 Liter schwarz usw.

Die Economy-Kit haben einen Fixpreis - einfach damit es für uns leichter zu handeln ist. Das ist nichts weiter als eine Probierpackung die wir für alle Modelle/Systeme anbieten wo es eben Sinn macht mit so kleinen Mengen refillen zu können. Bei dem Produkt ist der Preis auch weniger über die Tinte sondern über die Verpackung definiert.

Extreme Wendigdrucker nehmen das aber auch als normales Refillkit. Beim Brother rechnet sich das auf Dauer nicht, da passt zuviel rein.

"Dreckig" ist der Refillvorgang übrigends nur dann wenn man die falsche Anleitung hat, oder es eben nicht richtig macht.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon effektiv-internet » 17.03.2010 - 11:52

Hallo,

Minderwertige Qualität: Nachdem ich nur den Stecker gezogen hatte (um Strom zu sparen), und den am nächsten Tag wieder einsteckte, erkannte er die schwarze Patrone plötzlich als voll :?: ... Nach wenigen Ausdrucken kommt aber schon die Meldung "Nahezu leer" :evil:

Support: Der Händler hat mir bin 48 Stunden umfangreich geantwortet, eine Menge guter (aber schon bekannter) Tipps gegeben. Aber ein Absatz wunderte mich dann dennoch:

Es müssen alle 4 Stück gleichzeitig getauscht werden. Erst die Farbigen Patronen einsetzen und zuletzt die Schwarze,sollte es nicht so gemacht werden kann es sein, dass eine Patrone nicht richtig erkannt wird.


Hat noch jemand solche Erfahrungen schon gemacht :?: Wenn das so wäre - wofür habe ich dann eigentlich separate Tintentanks :roll:

Gruß,
Dieter
effektiv-internet
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2010 - 11:27

Re: DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon effektiv-internet » 17.03.2010 - 12:00

.. und zum "Dreckig" ...

Ich hab schon in den 90ern HP-Tinten nachgefüllt, damals auch für Kunden. Aber ich mag keine Handschuhe dabei tragen und hatte dann jedes mal bunte Finger :D
effektiv-internet
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2010 - 11:27

Re: DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 17.03.2010 - 12:12

Jup und seitdem ich bei jedem Tanken immer gleich alle 4 Reifen mitwechseln lasse,
fahre ich umweltbewußter und sicherer!

:roll:
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Re: DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 17.03.2010 - 13:13

Hallo,

Support: Der Händler hat mir bin 48 Stunden umfangreich geantwortet, eine Menge guter (aber schon bekannter) Tipps gegeben. Aber ein Absatz wunderte mich dann dennoch:

Es müssen alle 4 Stück gleichzeitig getauscht werden. Erst die Farbigen Patronen einsetzen und zuletzt die Schwarze,sollte es nicht so gemacht werden kann es sein, dass eine Patrone nicht richtig erkannt wird.

Hat noch jemand solche Erfahrungen schon gemacht :?: Wenn das so wäre - wofür habe ich dann eigentlich separate Tintentanks :roll:

Dieter


das ist ja mal wieder total planlos....

Da muss man nix zusammen wechseln! Das ist absoluter Blödsinn - es gibt sowas, z.B. beim umstellen von Original auf Kompatible bei Epson - da liegt es aber an den Chips der Tanks. Sowas gibts bei Brother nicht.

Der Klassiker ist:

Man muss den Tank drin lassen biss er als leer erkannt wird. Wechselt man schon wenn er mit wenig Tinte angezeigt wird - dann erkennt der Drucker i.d.R. den Wechsel nicht und es bleibt auf Niedrig-Level auch bei Original Tanks.

Ansonsten ist es wie die Kollegen geschrieben haben. Manche Tanks haben keinen Schwimmer - und da wird auf Gott oder in dem Fall auf Konfuzius vertraut im Glauben die Tinte ist undurchsichtig genug. Ansonsten gibt es, schlecht mechanische Qualität oder zu trüber Kunststoff des Gehäuses - dann geht das auch mit Schwimmer nicht. Zum Glück ist es dass nur sehr wenig was die Chinesen da zusammennageln wirklich problemlos auf Dauer funktioniert. Der Ausschuss geht quasi mit in den Verkauf.

Und jetzt zur PM.

Ja die ECO-Packs sind günstiger, das ist ja auch Sinn und Zweck des ECO-Packs.

Zu den Preisen - da gibt es nach unten hin keine Grenze. Wie andere das als Literware anbieten ist uns egal - sicher gibt es Angeboten für 12 € usw. - fakt ist aber wir zahlen im EK schon mehr dafür pro Liter, und da ist die 19% Mehrwertsteuer noch nichtmal berücksichtigt. Wenn ich bei uns in diesem Forum schaue, wann ein Anwendern von unsere Tinte mal so ein Problem gehabt hat - dann muss ich wirklich suchen. Auch unsere Kunden haben mal Problem, da geht es aber meist um das wie refillen und nicht um geht nicht oder Düsenausfall. Bei Brother sagen wir ja im Prinzip auch - mit unserer Tintensort darf man auch mal einen Monat gar nicht drucken und deswegen geht auch keine Düse zu.

Jeder Anbieter sich halt überlegen wo er steht, will er über den Preis verkaufen, oder über die Produktqualität. Aus dem Grund haben wir ja auch die Economy-Kits - das Ausprobierrisiko reduziert sich auch nicht mal 20 € incl. Versand. Um vergleichen zu können muss man aber "wenigsten" auch beides ausprobieren. Was nutzt billigte Tinte oder Patronen wenn es nicht geht, man endlos Zeit verschwendet und am Ende sich auch noch den Drucker himmelt. Deswegen schrieb ich bei den Reinigungspatronen ja auch "kann man sich sparen" macht nur den Waste-Ink voll - lieber ein anderes Produkt nutzen und damit mehr aus dem Drucke rausholen. Ist der Waste-Ink Tank erstmal voll kann man den Drucker so einfach nicht weiternutzen - da ist dann am Ende gar nix gespart.

Auch die Refillshop-Kollegen könnten günstiger einkaufen, tun sie aber nicht - den was nutzt es wenn der Liter billiger ist, aber dafür die Kunden im Laden stehen und das Zeug reklamieren. Dito bei kompatiblen Kassetten - das ist zwar etwas da wir bis auf eine Ausnahme nicht haben - aber einige haben div. Marken einfach rausgeschmissen, weil zuviel Probleme.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: DCP350C Patrone wird nicht erkannt

Neuer Beitragvon mint » 17.03.2010 - 15:18

Hatte das Problem schon öfter mit LC970/ LC1000 Druckern. Kunden haben Patronen gewechselt. . .und sie wurden nicht erkannt. Also, Gerät einschalten, alle Patronen entfernen, Stromstecker ziehen, warten, Stecker wieder rein, einschalten und auf die Meldung des Druckers warten. Er müsste so etwa melden “bitte Patronen einsetzen“ oder „bitte schwarze Patrone einsetzen“. Jetzt nur die Schwarze Patrone einsetzen! Deckel schließen und Meldung des Druckers abwarten, kommt jetzt immer noch „Black einsetzen, Patrone raus und noch mal einsetzen. Deckel schließen. Jetzt sollte die nächste Patrone gemeldet werden, einsetzen, Deckel schließen, usw. . . usf. So werden nach und nach alle Patronen erkannt. Also ähnliches Prinzip wie bei den Epson 711-14 Patronen/Druckern. Das eine Patrone dann nicht erkannt wird, hatte ich noch nie, aber Zitat: Geht nicht, gibt’s!
Hmm und immer alle 4 Patronen wechseln, damit es keine Probleme gibt. Das kurbelt den Umsatz bestimmt an. Nur leider gibt es dann auch ab und an diesen Fehler :D
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1180
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Nächste

Zurück zu Brother - Offtopic

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron