• Advertisement

IP5000 druckt keine CDs mehr

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

  • Advertisement

IP5000 druckt keine CDs mehr

Neuer Beitragvon KaWa » 04.12.2009 - 15:57

Hallo, bei meinem Canon Pixma IP5000 kam als Fehlermitteilung, daß der Resttintenbehälter voll sei (oder so ähnlich). Alles funktionierte an diesem Drucker, auch der CD-Druck. Ich habe ihn in eine Werkstatt gebracht, dort wurden die Filze des Resttintenbehälters gegen neue ausgetauscht und ein Zähler zurückgesetzt. Zunächst dachte ich, alles funktioniert wieder we zuvor, aber der CD-Druck klappt nicht mehr. Der Drucker zieht die zu bedruckende CD ein, schiebt sie etwas hin und her, so wie ich es kannte, nach eine Weile schmeißt es sie raus und bringt folgende Fehlermeldungen.
IP5000-1.jpg

IP5000-2.jpg
IP5000-2.jpg (26.34 KiB) 1317-mal betrachtet

Ich habe den Drucker wieder in die Werkstatt gebracht und dort suchen sie nun schon eine Woche, woran es liegen könnte.
Die bisherige Reparatur hat ca. 60 Euro gekostet, dieses Geld hätte ich nicht investiert, wenn danach der CD-Druck nicht mehr funktioniert.
Hat das schon mal jemand erlebt und kann mir ggf. einen Tip geben, welcher Sensor oder welches Hebelchen für das Erkennen bzw. Nicht erkennen der CD zuständig ist.
KaWa
gerade mal kurz dabei;=)
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.12.2009 - 15:42

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: IP5000 druckt keine CDs mehr

Neuer Beitragvon Sven » 05.12.2009 - 09:32

Ich würde, wenn das Gerät auf unserer Werkbank steht, drei Dinge prüfen.
Zum einen, das ist das einfachste, probiere ich eine andere CD-Schablone aus. Manchmal sind die Spiegelreflektoren verschmutzt, so das der Drucker die Position der Schablone nicht erkennen kann. Wenn keine andere Schablone vorhanden ist würde ich mir die Reflektoren ansehen ob diese verschmutzt sind und auf jeden Fall einfach reinigen. Funktioniert das nicht dann wirds etwas aufwendiger.
Unter dem Druckkopf befindet sich der optische Sensor welcher die Schablone abtastet. Einen einfachen Funktionstest, ohne das man das Gerät gleich zerlegen muß, kann man über die automatische Druckkopfausrichtung durchführen. Da auch hierfür dieser Sensor benötigt wird müßte im Falle eines Defekts die Ausrichtung abgebrochen werden. Automatische Ausrichtung: Start/ Systemsteuerung/ Drucker&Fax (o.s.ä.)/ Drucker mit der rechten Maustaste anklicken/ Druckeinstellungen/ Wartung/ hier prüfen das unter ´Benutzerdefinierte Einstellungen´ bei ´Manuelle Ausrichtung´ kein Häkchen gesetzt ist (weil bei der manuellen Ausrichtung der Sensor erst garnicht zum Einsatz kommt)/ in dem Fall auf ´Abbrechen´/ Druckkopfausrichtung
Wenn der Drucker die Ausrichtung problemlos ausführt ist der Sensor also in Ordnung. Andernfalls müßte die Einheit entweder gesäubert oder schlimmstenfalls getauscht werden.
Wenn dieser optische Sensor nicht als Ursache in Frage kommt bleibt eigentlich nur noch ein mechanischer Sensor welcher die Anhebung der vorderen Ausgaberollen registriert. Dieser Sensorhebel befindet sich auf der linken Seite der Ausgaberollen. Für dessen Funktionsprüfung muß das Druckergehäuse entfernt werden.
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1084
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.


Zurück zu Canon Ersatzteile & Fehlercodes

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GoogleBot und 1 Gast