• Advertisement

Dell Tinte wiederauffüllen: missing cartridge-fehlermeldung

- Geräte
- Vebrauchsmaterialien
- Refillprobleme
- Kaufberatung & Speakers Corner

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Dell Tinte wiederauffüllen: missing cartridge-fehlermeldung

Neuer Beitragvon gnulp » 07.11.2005 - 21:41

Dell-Tintentpatronen (in meinem Fall von einem "all in one 922 Gerät") lassen sich zwar technisch leicht wiederauffüllen, werden aber offenbar vom Drucker selber rasch nicht mehr akzeptiert (Meldung: missing cartridge); nach Angaben von Dell soll man bei dieser Fehlermeldung die Patrone wegschmeissen und eine neue kaufen.

Wie ich manchen einschlägigen - englischen- Foren entnehmen, ist die Patrone vermutlich Chip- oder Seriennummer geschützt, der Drucker akzeptiert sie deshalb nicht mehr, auch wenn sie korrekt aufgefüllt ist.

Bisher habe ich zwar vielerorts Ärger über Dells Vorgehen gefunden, aber nirgends einen klaren Hinweis, wie dem in diesem Fall zu begegnen ist, nur Spekulationen, die aber noch nicht wirklich helfen.

Weiss jemand genaueres? Lässt sich der Drucker oder der Chip oder die Seriennummer oderwasesauchimmersei zurücksetzen?
cqm Neerach
gnulp
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2005 - 21:14

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 07.11.2005 - 23:24

Hallo,

das sind im Prinzip Lexmark 18L Patronen. Auch bei Lexmark ist es ein ziemliches Gefrickel.

Überlege was Du mit dem Gerät alles machst? Und vorallem wieviel?

Bei einem AIO, gehen wir immer davon aus dass "doch etwas mehr" gemacht wird, man kann kopieren, Faxe empfangen und drucken.

Mit Einwegdruckköpfen ist sowas klar als Fehlkauf zu werten, bzw. genaugenommen hätte es erst gar nicht "SO" auf den Mark gebracht werden dürfen.

Gerade bei einem AIO ist es absolut unwichtig, was die Kiste kostet. Entscheident ist alleine wie die Unterhaltskosten sind.

Was soll das Geräte denn alles können? Was muss es können?

Billige AIOs sind z.B. die MFC-215 bzw. MFC-625cn von Brother. Narrensicher im Refillbetrieb, billig, aber nicht Foto-Glossy tauglich. Wenn etwas mehr seindarf in Bezug auf Druckqualität und Ausstattung dann Canon Pixma MP-780 oder -750.

Die 18L- Patronen machen ziemliche Probleme wenn man mehr als 2-3 mal refillt hat. Vorallem wenn man nicht irgendwie sonder wirklich gut drucken will. Problem Streifenbildung.... Also selbst wenn man den Refill gut im Griff hat, ist immer noch alle Nase lang eine neue Patrone fällig.

Bei Dell ist das Problem ja schon der Preis der Patronen sowie überhaupt an sie zu bekommen. In einem reinen Drucker machen die 18L nicht so viele Zicken, da nervt nur der Treiber aber das Gerät sperrt sich nicht. Bei AIOs mit Fax ist das oft schwieriger da die Geräte sich wegen dem Faxempfang sich anders verhalten und es da wegen der leeren Patronen "enger sehen".
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon gnulp » 11.11.2005 - 17:14

Danke. Wenn ich das wohl richtig zusammenfasse, heisst das wohl,
dass der Wiederauffüllschutz bei dieser Maschine oderwasesauchimmersei bisher noch nicht knackbar ist?
lg c
cqm Neerach
gnulp
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2005 - 21:14

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 11.11.2005 - 19:00

Hallo,

ein Lösung zum Rücksetzten des Tintenstandes ist bisher nicht bekannt. Aber selbst wenn, bei den Druckern geht es ja auch ohne, das VB-Material ist eine Kathastophe;=) Nach 2-3 Refills ist Schluss weil es einfach mies druckt.

Die beste Lösung ist, man trennt sich so schnell von dem Ding wie möglich. Alles andere macht die Sache auf Dauer nur noch teurer, zuerst die Refilltinte und dann endlos Ersatzpatronen.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee


Zurück zu Dell Geräte & Verbrauchsmaterial

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste