Epson Stylus Photo R 265 resetten, welches Programm?

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

  • Advertisement

Epson Stylus Photo R 265 resetten, welches Programm?

Neuer Beitragvon Petrus » 24.08.2012 - 12:20

Hallo Leutz,
bin hier neu im Forum, hoffe Ihr könnt mir helfen. Seit ca. 5 Jahren habe ich den Epson R 265, bin mit dem Teil ganz zufrieden, mit "Autoresetter Chip" konnte ich das Teil immer gut wiederbefüllen. Das Befüllen funktionierte gut bis gestern, nach dem Befüllen ließ ich das Reinigungsprogramm laufen, wie immer, plötzlich läuchteten beide roten Lampen abwechselnd auf und der Drucker tat nichts mehr, es kam die Meldung "Druckerteile sind zu alt und müssen gewartet werden". Mittlerweile hab ich rausbekommen das der Drucker resettet werden kann und dann auch wieder läuft. Ich habe aber noch nicht das richtige Programm gefunden "WICreset und SSC Service Utility" haben den Drucker garnicht im Programm. Kann mir Jemand von Euch weiterhelfen.

Grüße Peter
Petrus
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2012 - 11:33

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Epson Stylus Photo R 265 resetten, welches Programm?

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 24.08.2012 - 12:37

Hallo,

Problem ist bekannt :=( Waste-Ink Voll - bei dem ESC Utility ist wohl eine Stagnation eingtreten. Das Ding deckt nur alte Modell ab. Viele neuen Geräte werden da nicht unterstützt.

Evtl. muss man da ein bischen rumprobieren und mal testen ob andere Modelle aus der Liste des Programmes zumindest Teilweise die Funktionen vermitteln können. Versuch mal rauszufinden was die Modell Vorgänger sind - da dürfte die Trefferquote recht hoch sein.

Normalerweise ist es aber gar nicht so leicht den Waste-Ink Tank voll zu bekommen, die Klassiker wie man das dennoch schafft:

- den Drucker ständig stromlos machen
- kein gutes VB Material zu verwenden, weswegen man mehr mehr einigen muss als drucken kann

Das geht zwar alles - aber der Waste-Ink setzt dem dann letzlich ein Ende. Bei Brother und Canon ist es das gleiche - die zeigen wenn es soweit ist auch einen Fehlerhinweis an und stellen danach dann irgendwann die Arbeit ein.

Im Grossformatbereich gibt es dieses Problem erst gar nicht. Das ist es normal dass der Anwender die Waste-Ink Box selber wechseln kann. Bei kleinen Druckern A4 und A3 kenn ich nur einige HP Deskjets die als Notebookdrucker so einen Box haben, und dann Epson in der WorkForce Serie - da kann man das auch bei einem A4 Modell einfach wie einen Tintetank wechseln.

Ein Service lohnt für so einen ca. 100 Euro Drucker sicher nicht. Und ich kann mir nicht vorstellen dass ein Service Center das für weniger als 50€ macht.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Epson Stylus Photo R 265 resetten, welches Programm?

Neuer Beitragvon Sven » 24.08.2012 - 14:42

Hallo,

der Epsonvertragspartner hier in Halle macht das wohl für um die 20 Euro. Kann mir zwar auch nicht vorstellen daß sich sowas abzgl. MwSt. für eine Vertragswerkstatt lohnt, aber das kann dem Kunden ja egal sein. Und vielleicht schrauben die ja auch garnicht am Gerät sondern setzen nur den Zähler zurück und lassen den Kunden mit der Autragsbestätigung dafür bestätigen das er selbst das Risiko trägt (AGB / Punkt 112/ Absatz 3a/ Unterpunkt 3.a.c.s.).

Also einfach mal einen Vertragspartner in der Nähe raussuchen und nachfragen was die haben wollen.
Ansonsten gibt es auch noch einige Virenverseuchte Servicetools für den 285 bzw. P50. Da empfehle ich aber nix und bin auch schonmal nicht Schuld wenn sich jemand aufgrund des Hinweises den Rechner zersägt (AGB / Punkt 112/ Absatz 3a/ Unterpunkt 3.a.c.s.).

Gruß
Sven
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1082
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.

Re: Epson Stylus Photo R 265 resetten, welches Programm?

Neuer Beitragvon Petrus » 24.08.2012 - 17:18

Hallo, ich nochmal,
das ist schon ziemlich.........., aber was soll man machen. Mich ärgert nur, ich hab noch ziemlich viel Tinte habe, kann ich die eigentlich auch bei anderen Epson Rechnern, der neuen Generation, nutzen oder sollen die Teile in die Tonne wandern?
Für den R 265 hab ich da noch ne englische Seite gefunden, dort wird ein "Solo plus waste ink kit" angeboten bei dem Teil ist dann auch noch ein Tool zum resetten dabei (http://www.octoink.co.uk/products/Solo- ... A-Bag.html), bin mir aber nicht so ganz sicher ob.
Wenn ich denn nen Neuen kaufen sollte, Drucker meine ich natürlich, gibt es da Epson Geräte die zu empfehlen sind?

Danke schonmal und Grüße
Peter
Petrus
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2012 - 11:33

Re: Epson Stylus Photo R 265 resetten, welches Programm?

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 25.08.2012 - 00:17

Hallo,

den Octobag kann man eigentlich vergessen. Ein passender Schlauch und ein altes Gurkenglas tut es da auch;=)

Wieviel hast Du den damit gedruckt ? Normalerweise stirb die grosse Masse der Drucker sowieso an was anderem. Der Rest teilt sich auf in Missbrauch (Stromlos machen) und Misshandlung (schlechtes VB-Material) sowie eben dem extrem viel ducker auf. Wo der Tank dann tasächlich voll ist auf.

Das müsste man schon wissen - nicht dass es beim nächten Drucker wieder so läuft. Wobei bei der Betriebsdauer und regelmässiger Nutzung ist das bei den kleinen Drucker wohl normal. Die Canons sind auf ewwa 5 Jahre Nutzungsdauer dimensioniert.

Was willst Du den drucken ? Was muss der Drucker alles können.

Imho ist das ja ein Fotodrucker - wenn man eher ein Officeteil will - dann nimmt man was mit weniger Tintentanks.

Wenn man sich bei Epson da in den Officebereich orientiert - da gibt es ja Serien die das Waste-Ink Problem eben nicht haben. Und dass Tanks übrig bleiben damit muss man leben. Es ist normal dass da über einige Generationen hinweg eben nix zusammenpasst.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Epson Stylus Photo R 265 resetten, welches Programm?

Neuer Beitragvon Petrus » 25.08.2012 - 07:15

Hallo, ich nochmal,
im Grunde brauche ich nur einen Drucker um Geschäftsdrucksachen ( Office Druck) zu erledigen. Eigentlich ist mir die Marke des Herrstellers egal, das Ding muß laufen und sollte nicht durch Soetwas genau dann ausfallen wenn man es gerade braucht. An dem Octobag war ich eigentlich interesssiert weil mit dem Ding ein Softwaretool zum resetten des Druckers geliefert wird.

MfG Peter
Petrus
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2012 - 11:33

Re: Epson Stylus Photo R 265 resetten, welches Programm?

Neuer Beitragvon Sven » 25.08.2012 - 08:57

Hallo,

der R285 ist ein dezidierter Fotodrucker. Die Schwarzpatrone ist ja nichtmal für das drucken von Text gedacht sondern um auf Hochglanzpapier möglichst gut zu funktionieren.
Epson war da viele Jahre sehr stringent. Es gab die Office und Kleinoffice-Serien die mit Pigmenttinten arbeiten. Damit kann man auf normalen Papier einen sauberen Textdruck und gute, lichtstarke Grafiken erzeugen. Und es gibt die Photo-Serie die diesen Begriff auch im Namen trägt und ausschließlich (bis auf wenige Ausnahmen) für den Einsatz im Fotobereich gedacht ist. Und da macht Epson so leicht auch kein anderer was vor. Ich nutze selber den Nachfolger, also den P50. Der steht hier als Ergänzug zu meinen Textdruckern (Canon, HP).
Was die Empfehlung für einen Neukauf angeht da würde ich mir im Bereich Kleinoffice die aktuellen Brotherkopierer ansehen die mit den Patronen LC1280 bzw. LC1290 arbeiten.
Die Geräte sind vergleichsweise günstig und arbeiten auch mit den meißten kompatiblen Patronen problemlos. Zudem sind die Patrone auch fürs Nachfüllen (ob selber oder im Tintenshop) sehr gut geeignet.

Gruß
Sven
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1082
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.

Re: Epson Stylus Photo R 265 resetten, welches Programm?

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 25.08.2012 - 08:57

Hallo,

schau Dir mal den Epson WorkForce 4015 an. Das ist so ein 200€ Drucker, der nur Drucker ist. Hat eine Laserlike Papierkassette, also ein recht grosses Fach für 250 Blatt und auf der Hinterseite einen manuellen Stapeleinzug. Hat LAN und Duplex. Und hat eben keinen integrierten Wasteink-Tank sondern eine Box zum Auswechseln.

Siehe hier:

http://www.epson.de/de/de/viewcon/corpo ... view/10826

Hier sieht man die Waste-Ink Box:

https://www.hstt.net/webshop/advanced_s ... ce&x=0&y=0

Vor 1 oder 2 Jahren als es diese Serie noch niht gegeben hat, war ein HP OfficeJet Pro K5400 das Mass aller Dinge. HP hat aber mit den 8000/8500 Modellen meiner Meinung nach absolut in das Klo gegriffen. Druckkopfproblem / Firmwareprobleme. Und inzwischen ist diese Serie von dem 8100/8600 Modell abgelöst worden. Der druckt zwar gut - hat aber 2 entscheidende Probleme. Der Waste-Ink wird bei immer noch in der Mechanik entsorgt - d.h. nach einigen tausenden Seiten sind das immer ziemlich Siffkisten. Vorallem dann wenn man Flyer druckt. Bei der neuen 8100/8600er Serie versucht es HP mal wieder mit einem Permanentkopf - solange der tut ist das kein Problem. Aber wir haben bei uns 2 Fälle wo ein Kopf durch einen papierstau irgendwie von unten her beschädigt wurde. Und den Ersatzkopf gibt es im Moment wohl erst theoretisch zum nachkaufen.

Der Epson hat auch einen Permanent-Kopf - wobei ich denen da mehr zutraue in Bezug auf Permanent. Bei Brother ist es ja das selbe - die nutzen auch Piezo Technik. Und diese Köpfe sind unten herum wesentlich unempfindlicher - weil einfach keine Folienleiter zu den Düsen zugeführt werden müssen. Die haben die Leitungen ja auch der Rückseite und nicht auf der Düsenseite.

Für einen Vieldrucker aber entscheident - Epson hat bei diesem Modell das Problem mit dem Waste-Ink sauber und praktikabel gelöst.

Wie der HP 8100/8600 nutzt Epson bei dem 4015 pigmentierte Tinte - auch bei den Farben. Man hat also im Prinzip Ausdrucke die resistend gegen Feuchtigkeit sind.

Im vergleich zu der aktuellen HP Maschine 8100/8600 ist der Epson relativ leicht zu refillen. Die HP Kassetten gehen zwar auch - aber es ist etws fummelig. In der Summe bekommt man beim Epson aber die doppelte Menge rein. Mit unseren LongRange Tanks sogar 4 * 100 ml. Da kann man dann drucken der Arzt kommt.

Die Refilltanks findet man hier:

epson-workforce-t701-xxl-t702-t703-tanks-f118/longrange-tintentank-et701g2-fur-workforce-drucker-t5798.html

Bild fehlt aber im Moment noch wir haben die erst seit ein paar Tagen auf Lager. Dito Anleitung - aber ich schau dass ich die diese Woche noch fertig bekomme. Dann kann man sich darunter etwas mehr vorstellen. Bei unseren lokalen Kunden sind einige ganz zufrieden damit, unter anderem deswegen weil der Drucker sehr schnell den ersten Output liefert. Eine normaler Ausdruck liegt da teilweise schon nach weniger als 10 Sekunden im Auswurf.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee


Zurück zu Epson - Probleme mit Chips & Resetter & Firmware

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast