Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

.
Interesse an Laserdruckern und Laser-AIO´s

... und haben noch Fragen?
Dann sind Sie hier genau richtig!

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

Neuer Beitragvon Polyamid » 01.03.2010 - 16:31

Hallo Jungs,

ein netter Nachbar sucht zur Zeit Lasergeräte für seine neue Filiale. Zur Zeit haben die dort Multifunktionsgeräte von Canon und Brother. Der Eine bekommt einen TN2000 Toner und der Andere einen Canon FX10 Toner.
Beide Geräte, welche Folgekosten Produzieren, die im guten mittleren Bereich sind sind aber noch nicht günstig genug und die 5000 Seiten Kartuschen zu schnell leer. Jedenfalls wollen Sie jetzt entweder 2 Geräte hinstellen oder ein gutes Gerät was alles kann. Dabei sollten die Druckkosten noch deutlich niedriger sein als mit den genannten Geräten und die Kartuschen grössere Kapazitäten unterstützen. Ich denke zumindest für den Drucker liegt die Schmerzgrenze beim Kaufpreis auf so 300-400€ Das Multigerät wird sicherlich teurer.

Ich dachte bei den Ansprüchen vorerst an ein Kyocera Gerät mit so bis ca. 12.000 Seiten Kapazität pro Toner. Welche Geräte würdet Ihr da empfehlen?
Polyamid
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 851
Registriert: 15.01.2009 - 11:49
Wohnort: Kölle Kölle Kölle

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 01.03.2010 - 17:21

Hallo,

also dafür gibt es gerade mal ein Laser MFC von Brother, der hat ja alles;=) Kostendrücken ist auch kein Thema - die TN-2120 lässt sich ja prima refillen. Das kann man ja im Tausch machen - Kunden kauft alle 3-4 Refills eine neue Kassette. Das schöne an den Brother ist, dass man auch die Fotoleiter Teile gut aufbereiten kann. Was will er eine grössere Maschine?

Das einzige Argument für die grossen MFC´s sind Möglichkeit weiter Papierkassetten drunter zu setzten und eben der Duplex.

Wenn das nicht gebraucht wird, lieber die kleine kaufen und die Hardware gut aufbrauchen. 12.000 Seiten für den Fotoleiter muss man erstmal schaffen. Die grossen kosten halt gut das doppelte.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

Neuer Beitragvon Polyamid » 01.03.2010 - 17:51

Er nörgelt halt immer schon über die TN2000 mit 5K Seiten... Sonst hätt ich auch son TN2120 Ding empfohlen.

Hab jetzt selber auch mal etwas geschaut und bin gestossen auf:

Drucker: Den Kyocera FS1300 Mit TK-130 Toner (bis zu 12.000 Seiten sehr günstig zu haben) Gerät Kostet so knapp über 200€

Multi: Den Kyocera FS-1016MFP Mit TK-110 Toner (bis zu 15.000 Seiten günstig zu haben) Gerät so ca. 500€

Entwicklereinheit davon kost 130€ rum für 100.000 Seiten.

Was hälst davon?

12.000 Seiten für den Fotoleiter muss man erstmal schaffen. Die grossen kosten halt gut das doppelte.


Die Jungs haun son 12 Tausender in 2 Monaten durch
Polyamid
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 851
Registriert: 15.01.2009 - 11:49
Wohnort: Kölle Kölle Kölle

Re: Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 01.03.2010 - 18:21

Samsung CLP 310? :mrgreen:
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Re: Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 01.03.2010 - 18:43

Hallo,

der Kyo 1300 ist absolut OK. Gibts ja auch als AIO. Bei 12.000 in 2 Monaten ist das OK - dann nutzt er auch die Kyo Garantie gut aus.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

Neuer Beitragvon benno3 » 01.03.2010 - 23:22

...mal ne gegenfrage:

die bildtrommel von kyocera hat eine longlifegarantie. wie der name kyocera sagt, ist keramik drin. hält länger als der restliche kram der verbaut wird.

bin seit 18 jahren im bereich druck unterwegs(nicht bei kyocera). kannte die verkäufer von kyocera in meinem gebiet. wieso schießt kyocera nicht in der lasertechnik auf die topposition der lasergerätekersteller? habe damals(wie heute noch) von den anwendern nur sehr gutes gehört. toner rein und gut ist...bis das "netzteil" versagt... :(

wieso dümpelt kyocera bei der augenscheinlichen tollen technik(und damit niedrigen verbrauchskosten) vor sich hin?

die spaceshuttles haben von kyocera das hitzeschild...bis sie abfliegen...und der shuttle verglühlt.. :cry: ...aber, daß sollte ein problem der kleberhersteller sein :evil:

macht kyocera im marketing etwas falsch, oder taugt das zeug nichts?

ich kapier es nicht :(

hilfe...
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2097
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 02.03.2010 - 00:42

Hallo,

Gute Frage.

Ob da Keramik drin ist bezweifle ich aber - das dürfte nur auf deren Küchenmesser zutreffen.

Die Drucker sind ne Ecke teurer als die anderen Modelle - neben dem Toner muss man die Dinger aber auch ab un zu mal sauber machen. Ganz so, mit nur Toner stimmt also nicht. Was mich bei den grossen stört, ist die schlechte Verpackung. Ich hatte schon 2 mal den Fall dass bei einem C5000 - out of the box das gesammte Druckwerk im Arsch war.

Drucker ausgepackt, Karton ohne Beschädigung, Klappe auf und siehe da, die Fotoleiter waren in beiden Fällen auf einer Seite rausgesprungen und der Schaumstoffplatzhalter war zerdrückt. Einmal OK, aber zweimal ?? In der Folge haben die Fotoleiter geriesel und extrem ungleichmässig gedruckt. Das ganze war aber nur bei sehr hellen Farbbereichen zu erkenen. Nur gerieselt hat es immer... Der Kyo-Servicepoint ein Systemhaus aus der Region meinte dann zum Kunden, der würde normal drucken. Als wir das dann bei Kyo an der Hotline etwas eskaliert hatten - wurde nochmal ein Techniker geschickt. Dananch hat Kyo den Drucker dann getauscht. Da war wohl der Rahmen etwas verzogen...

Auch der Arztdrucker von den ist ganz OK - in der Praxis nehmen die Kunden dann aber oft, zumindest bei uns einen Brother. Da gehen auch mehrere Kassetten und A6 ist auch kein Problem.

Die anderen haben halt etwas aufgeholt. Ist wie bei Eizo, 5 Jahre Garantie ganz nett - aber die anderen sind einiges billiger und haben auch 3 Jahre. Wenn man dann einen Eizo noch nicht gesehen hat - dann nimmt man oft das günstigere.

Ich hatte neulich mal einen Kunden dem hatte ich als Ersatz für einen defekten LG (1 Jahr) einen L795 von Eizo hingestellt, der hatte 17.000 Stunden auf dem Zaehler. Damit der gute wieder arbeiten konnte. Abgesehen davon dass LG es erst beim zweiten mal geschafft hatte den TFT zu reparieren (der hat sich immer selber abgeschaltet) - der wollte dann unbedingt den L795 kaufen. Der hatte trotz der Laufzeit dass besser Bild als der fast neue LG.

Die meisten Kyos dürften im Projektgeschäft landen. Und die Händler von der Marke haben sich irgendwo drauf spezialisiert. Irgendwo hatte ich gelesen dass Deutschland DER Markt für Kyo sei - die Marktanteile in Stück sind aber eher zu vernachlässigen. Scheint sich aber dennoch zu rechnen. Nimm auch mal die Ricoh Aficio Teile, die stehen bei vielen Grosskunden rum. Alles mit Rahmenvertrag zu festen Preisen pro Seite. Als kleiner Händler hat man da keine Chance mal was zu verkaufen. Auch die ganzen Printerflats die sich die Hersteller ausdenken - da muss man mit 2 oder 3 Maschinen im Jahr nicht kommen. So ein Klickmodell hat ja auch andere Vorteile - da muss man nix abschreiben.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

Neuer Beitragvon benno3 » 02.03.2010 - 01:34

danke bernd :!: ,

und ich glaube, das daß genau das ding ist. jeder hat seine subjektiven erfahrungen gemacht.

ich wollte nicht kyo in den himmel loben...

...und daß ist die frage(die poly/ich und alle anderen und auch du) auch alle zwei/drei tage gestellt bekommen:
welcher drucker ist nun der beste :?: was soll ich kaufen?

wieviel drucken sie?
bilder?
text?
grafiken?
volumen im monat?

was wird eingesetzt: original..kompa...refill(bei wem, und mit welcher tinte?)?

es ist müßig...und ein langer weg zur erkenntnis, die es in unserem bereich leider nicht gibt :( .

also bleibt uns nur, immer wieder zu fragen:
wieviel drucken sie?
bilder?
text?
grafiken?

um, dann irgentwie, genau den treffer zu machen...

...bin mal ein bischen nachdenklich geworden...
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2097
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: Kaufempfehlung Laserdrucker und Kopierer

Neuer Beitragvon Polyamid » 02.03.2010 - 10:03

Ich glaube auch, dass Kyocera nicht so das perfekte Marketing hat. Technisch sind die Kunden die solche Teile haben jedenfalls bisher immer begeistert gewesen (ich frag da oft mal nach wenn ich die Toner verkaufe). Wenn man dann son 15.000 Seiten Teil für 50€-60€ oder so über den Tresen gibt und dann auchnoch ne ordentliche Marge hat ist das halt potentiell ein interessantes Teil.

Ich denke Lexmark macht das im professionellen Laserbereich marketingtechnisch besser als Kyocera. Die haben da eher nen Namen wenn ich mir die Absatzzahlen da ansehe. Trotzdem find ich irgendwie die Kyoceras sympatischer, da Lexmark für mich Verbrecher sind.


Es ist aber wahr, dass jeder Kunde da andere Ansprüche hat. Letztens wollte jemand unbedingt nen Laser Multi, das günstig in der Anschaffung ist und nicht so teuer im Verbrauch. Hab dem nen Oki C3530 empfohlen, weil da nen anderer Kunde mit ähnlichem Bedarf so von geschwärmt hat. Leicht zu befüllen und so.
Der Andere Kunde war dann aber garnicht zufrieden wegen der nur 2500 Seiten Schwarzkartusche. Aber ganz ehrlich, wenn man für nen Laser Color Multi nur so um die 500€ ausgeben will und nicht bereit ist 120 und mehr Euro für ne XXL Kartusche je Farbe auszugeben, dann hat man es halt schwer das richtige Gerät zu finden.



Samsung CLP 310?


Arsch :mrgreen: *lach*
Polyamid
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 851
Registriert: 15.01.2009 - 11:49
Wohnort: Kölle Kölle Kölle


Zurück zu Kaufberatung für Laserdrucker und Laser-AIO´s

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste