• Advertisement

suche multifuntktionsgerät

.
Sie wollen ein Gerät von Lexmark kaufen?

... und haben noch Fragen?
Dann sind Sie hier genau richtig!

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Neuer Beitragvon Saubermann » 27.01.2009 - 14:05

Macht das Single Ink system nicht die Patronen erst wieder etwas teuerer? Ich meine wenn man die Patronen dann einzeln kaufen muss kommen ja die Produktionskosten für 3 oder 4 Patronen höher als die für 2 oder?? Das man nur eine von 3Farben restlos leer lutschen kann ist glaub ich auch nicht ganz das ware. Ich hab zum beispiel schon öfters die Farbe von meinen Ausdrucken geändert damit die Patronen leer werden. Also wenn man will gibt es schon Mittel und wege. Funktioniert natürlich nur wenn man den Ausdruck nicht unbedingt irgendwo vorlegen will oder so, aber für die einkaufsliste oder sonstiges reichts allemal. Aber ist eben auch ein Thema für Sparfüchse...
Saubermann
Community-Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: 28.10.2008 - 16:38

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 27.01.2009 - 16:41

Hallo,

mit den Single-Ink Systemen ist es so: Quasi alle diese Dinger sind nur ein Tank ohne Druckkopf. Wieso soll das dann teurer sein? Imho geht es hier um ein Stückplastik etwas Folie oder Schwamm und die Tinte.

Bei den 3-Farbsystemen, also allen einfachen HP und Lexmarksysteme ist jeweils noch ein Druckkopf mit dran. Ich weiss zwar nicht was der Druckkopf den Hersteller kostet, aber es ist sicher das teuerste an der Einwegdruckpatrone.

Letzlich ist der Preis des Verbrauchsmaterial eher willkührlich gewält. Für den Hersteller ist es ein Massenartikel, der aber einm grossteil des Gewinns erwirtschaftet.

Klar kann man beschliessen nur noch in magenta oder grün zu drucken. Das geht aber bei den aktuellen Systemen nicht mehr;=) - der Drucker weiss genau wieviel Tinte noch im Schwamm ist, für jede einzelne Farbe. Aber hast Du schon mal gesehen dass die Füllstandsanzeige bei den 3ern ungleichmässig nach unten läuft?

Imho ist es so, es wird der Wert angezeigt der am niedrigsten ist. Und ist z.B. Yellow aus - was übrigends meistens der Fall ist, dann ist die Kasette leer. Bei den Auslieferpatronen bedeutet das nix anderes, als dass Du die beiden anderen Restfarben abschreiben kannst. Das Ding sperrt und das wars.

Ein daemlicher Vergleich aber er passt ist folgendes. Du gehst in ein Restaurant und bestellst ein Essen incl. Gertänk - nach dem halben Teller bekommst Du Durst und trickt Dein Getränk aus. Und dann kommt der Kellner und nimmt das Glas und den Teller weg weil Du ja fertigt bist.

Mehrfarbpatronen werden heute nur noch in der Touristenklasse gebaut, wir nennen das bei uns auch die Spielzeugabteilung. Oder aber bei Druckern wo es aus Platzgründen nicht anders geht. z.B. portable Fotodrucker oder Notebookdrucker.

Und die Single-Ink Systeme laufen wirklich relativ leer, sei es bei HP, Canon oder auch Epson. Bei letzteren war dazu zwar einiges an Sensorik notwendig aber die machen es ja immer gerne etwas komplizierter.

Ne - man kann den Lexmark in der Hinsicht nicht schönrechnen.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Vorherige

Zurück zu Kaufberatung für Lexmark-Tintendrucker

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast