• Advertisement

Kaufberatung - kein Plan

.
Sie wollen ein Gerät von Epson kaufen?

... und haben noch Fragen?
Dann sind Sie hier genau richtig!

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Re: Kaufberatung - kein Plan

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 06.09.2011 - 15:51

Hallo,

wenn man so vollbunte Etiketten druckt mit den beiden Teilen - dann geht das gut in das Geld;=)

Die Primeras nutzen das Lexmark Vizix System sind simple Patrone mit einem RFID und nur einem Schwamm.

Die Tinte ist bei CMY nichtmal pigmentiert. Verwischt also u.U.

Der Epson ist ein reiner Etikettendrucker.

Nimm einfach ein einfachen Office Epson mit pigmentiert Tinte. Und für die Eteiketten günstige Bogenware - da ist man auch flexibler was den Formatwechsel betrifft.

Ansonsten wissen wir ja nicht mal was Du damit drucken willst - spricht was ist das eigentliche Produkt?
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Kaufberatung - kein Plan

Neuer Beitragvon stewi » 12.09.2011 - 16:28

Hallo,

Ich vertreibe verschiedene Lebensmittel, wie Essiggurken, Erdbeeren, Chips, etc.

Ich brauche die Etiketten für meine Regale, sprich zur Beschriftung der Produkten.

Grüsse
stewi
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 19.12.2008 - 07:52

Re: Kaufberatung - kein Plan

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 12.09.2011 - 20:13

Hallo,

ein Bekannter von mir hat eine Mühle und darin so einen Ökö-Körnerladen. Vom Keks bis zum Vogelfutter alles vorhanden. Die nutzen eine industriellen Etiketter von Zebra. Das Zeug kommt von der Rolle und ist ein ausgestanztes farbig bedrucktes Etikett, der Eindruck wird dann mit einem Thermotransferband im Etiketter gemacht. Das Zeug ist natuerlich wischfest, keine Frage aber das kostet auch. Man muss halt immer die Mengen sehen die etikettiert werden müssen. Wenn man 4 Tüten von einer Sorte abfüllt dann macht sowas Sinn. Die Fixkosten am Anfang sind aber recht hoch. Wenn man nur das abfüllt nach Bedarf oder was eben zum Auffüllen im Regal benötigt wird dann ein Tintendrucker wie z.B. der vorgeschlagene Epson recht brauchbar. Es sieht von Anfang an recht professionell aus und es Startkosten sind relativ gering. Die grosse Lösung kann man immer noch nachschwieben.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Kaufberatung - kein Plan

Neuer Beitragvon Medienservice » 11.10.2011 - 16:00

Hallo, ich designe Etiketten für viele Firmen, auch im Bereich Öko und Bio-Laden. Meiner Meinung nach ist die Methode "Bedruckte Etikettenrollen aus der Druckerei bestellen, und dann mit Zebra Eindrucken" für deinen Anwendungsfall nicht geeignet, da du quasi für jedes Produkt eine Rolle vorhalten müsstest. Das ist Lagertechnischer Schwachsinn.
Besser wäre es die Etiketten designen zu lassen und diese Komplett in Eigenregie zu drucken. Klar ist das etwas teurer, aber wenn man sich auf ein paar Standardmaße beschränkt (z.B. eins für Flaschen und eins für Beutel, also jetzt nur vom Format her) kommt das gar nicht so teuer.
Ein fertiges Etikett, kann, wenn es schön gemacht ist halt auch zum Kauf animieren, das sollte man dabei nicht vergessen. Gerade bei hochwertigen Produkten ist dies von Vorteil, da es den Verkaufswert dann nochmals erhöht. Klar kann man auf ein Glas JA-Gurken für 39,- Cent kein Etikett für 15Cent kleben, hrrhrr :lol: :lol:

Den erwähnten LX900e haben einige meiner Kunden. Pro: schnell - das Druckbild ist das beste was du kaufen kannst - Druckt auch superbreit Contra: die Kosten für die Etiketten und die Tinte
Den TMC3400 haben auch ein paar Kunden, was ich da so mitbekomme: Komplett anderes Einsatzgebiet, eigentlich für eine qualitativ hohe Produktetiketten-Produktion nicht zu gebrauchen, das scheitert schon am Druckbild

Ich werfe mal noch den VP485 in den Raum, der ist auch recht weit verbreitet, Vorteil und auch Nachteil ist die Bartender Software, die einerseits grauenhaft zu bedienen ist, anderer seits ein paar nette Features für Fortgeschrittene bietet. Er hat große Tinten, und ausreichend gute Qualität beim Druckbild.

Vom LX810e rate ich dir ab, weil er eben schon quasi "alt" ist...

Einfach anschauen, in jedem Fall Probedrucke anfordern, und selbst entscheiden:
http://www.zebra.com/id/zebra/na/en/ind ... zm400.html
http://www.lx900e.de
http://www.vipcolor.com/vp485.html
Medienservice
gerade mal kurz dabei;=)
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.10.2011 - 15:43

Re: Kaufberatung - kein Plan

Neuer Beitragvon jsevents » 25.07.2012 - 18:12

HAllo,

ich greife diesen Thread noch einmal auf:

Ich möchte mir den Primera L900 oder den VIP Color VP485 kaufen. Jetzt suche ich auch nach günstige Patronen oder einem CISS System. Bei dem L900 habe ich Tinte gefunden und auch CHips. Also wenn die Patrone leer ist einfach auffüllen und Chip wechseln. Das Problem ist nur das, dass die Chips jedes mal neu gewechselt werden müssen. Die Tinte ist günstig, aber die CHips pro neue Aufladung sind dann wieder teuer :-( Chipresetter gibt es nicht.

http://www.octopus-office.de/shop/l/c/t ... ra-lx-900/

http://www.octopus-office.de/shop/l/c/c ... r-primera/

Beim VP485 habe ich bis jetzt nur leere große Patronen gefunden, weiß aber nicht, ob dort auch noch ein Chip benötigt wird.

http://24tinte24.de/shop/article_0899.9 ... D0899.9%26

Kann mir da eventuell jemand weiterhelfen, wie das mit dem VP485 aussieht bezüglich dem CHip?

DANKE
jsevents
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2011 - 10:04

Re: Kaufberatung - kein Plan

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 26.07.2012 - 08:27

Hallo,

also vergiss mal den Primera ganz schnell. Das ist ein Lexmark Vizix Druckwerk - die Tanks laufen on Top im Kopf mit und haben nur einen Schwamm. Klingt einfach - ist daber im Refillbetrieb bei konstanter Druck absolut indiskutabel. E sgeht einfach nicht. Das Primera System ist an sich ganz OK - aber eben nur wenn man gewillt ist einen Original Tank nach dem anderen einzulegen.

Den anderen kenne ich nicht - wohl aber die Gerätebasis und das Verbrauchsmaterial. Das ganze basiert auf einem HP Officejet Pro K5400 - der wird zwar nicht mehr gebaut seitens HP - ist aber für Refill der ideale Drucker. Grossvolumige Tintentanks - passen 96 ml bei BK rein und 28 ml bei Farbe. Chip ist notwendig - aber nur Proforma.

Die Frage ist, ob die das System soweit umgebaut haben - dass nur deren Tanks und evtl. auch deren Chips laufen.

Im Original HP kann man die HP Tanks quasi endlos refillen - die haben keine Abnutzung.

Diese Monstertanks XXL können laufen müssen es aber nicht. Im Gegensatz zum HP Tank haben diese Dinger naemlich keine Tintenpumpe. Zu diesem problem gibt es hier im Forum viele Beiträge. Wie die Tanks aufgebaut sind und der Refill ablaufen kann sieht man hier:

http://www.hstt.net/news/download/HSTT% ... 0Serie.pdf

Wie man ein Schlauchsystem mit Originaltanks bauen kann hier:

http://www.hstt.net/refill-faq/longprin ... print_gen3

Im Direkten vergleich ist alleine von den Köpfen der VIP dem Primera um Lichtjahre voraus. Der HP88er Kopf kann druchaus 1.5 Liter bei BK und je 800 ml bei Color verdrucken.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Kaufberatung - kein Plan

Neuer Beitragvon label10 » 09.08.2012 - 16:04

Hi Stewi,

die Drucker die Du vorschlägst finde ich auch am besten. Der LX900e macht bei denen dabei das beste Farbbild, dann der LX810e und der LX400e. Der LX400e ist aufgrund des geringeren Preises auch super. Der TMC-3400 macht nur ein grobes Bild - also eher für Regalbeschriftung oder Veranstaltungseinladungen. Den würde ich da nicht einsetzen. So ein Etikett im Laden soll ja auch was her machen und da sind die Primera Drucker schon super. Zumal es bei http://www.Karley.de auch dafür passende Etiketten gibt in verschiedenen Ausführungen:
BOPP Material, Hochlganz Material, mattes Material für z.B. Bio Produkte etc.... Und Farbetiketten sind schon was anderes als ein Ptouch oder ähnliches. Das kannste gut für Werkzeugbeschriftung nehmen - bei mehr würde ich das aber nicht einsetzen.
label10
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2012 - 15:19

Re: Kaufberatung - kein Plan

Neuer Beitragvon HeX » 08.01.2014 - 23:39

Hallo, alle zusammen ich bin auf dieses Forum aufmerksam geworden, da ich auf der Suche nach einem Etikettendrucker bin.

Ich weiß das dieses Thema schon etwas älter ist, aber vllt bekomme ich ja dennoch eine Antwort.

In einem Beitrag hieß es, dass der LX900 ungeeignet sei, wegen dem Lexmark Druckwerk, bzw. wegen den Schwammpatronen...

Meine Frage ist, was passiert mit diesen Schwammpatronen bei mehrmaligen Refillen, bzw. ist es möglich die Schwämme zu entfernen oder gibt es Nachbauten der Patronen ohne Schwamm?

Vielen Dank für die Antwort im vorraus.

Viele Grüße

HeX
HeX
3!! das ist Absicht
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.01.2014 - 23:27

Re: Kaufberatung - kein Plan

Neuer Beitragvon HeX » 09.01.2014 - 10:53

Hallo allezusammen, ich stehe vor dem gleichen Problem, kann mich nicht wirklich zwischen LX900 und VP485 entscheiden ohen Tinten Refill sind beide uninteressant, da viel zu teuer... Ich habe zu dem Posting von Bernd ein paar fragen, auch wenn dieses schon eine weile her ist hoffe ich noch auf eine Antwort.

Bernd_Trojan hat geschrieben:also vergiss mal den Primera ganz schnell. Das ist ein Lexmark Vizix Druckwerk - die Tanks laufen on Top im Kopf mit und haben nur einen Schwamm. Klingt einfach - ist daber im Refillbetrieb bei konstanter Druck absolut indiskutabel. E sgeht einfach nicht. Das Primera System ist an sich ganz OK - aber eben nur wenn man gewillt ist einen Original Tank nach dem anderen einzulegen.


Mich würde interessieren, warum die Schwammpatronen indiskutabel sind? Was passiert, wenn diese mehrfach Refillt werden? Die andere Frage, wenn es mit den Orginalen nicht geht bringen die Nachbaugehäuse eine Verbesserung, also haben diee ein alternatives system zu dem Schwämmen oder sind das im Prinzip 1:1 kopien?

Bernd_Trojan hat geschrieben:Den anderen kenne ich nicht - wohl aber die Gerätebasis und das Verbrauchsmaterial. Das ganze basiert auf einem HP Officejet Pro K5400 - der wird zwar nicht mehr gebaut seitens HP - ist aber für Refill der ideale Drucker. Grossvolumige Tintentanks - passen 96 ml bei BK rein und 28 ml bei Farbe. Chip ist notwendig - aber nur Proforma.

Die Frage ist, ob die das System soweit umgebaut haben - dass nur deren Tanks und evtl. auch deren Chips laufen.


Genau hier liegt das Problem, der VIP akzeptiert die Chips der original HP Patronen nicht und auch nicht die der Nachgebauten Chips.

Bernd_Trojan hat geschrieben:Im Direkten vergleich ist alleine von den Köpfen der VIP dem Primera um Lichtjahre voraus. Der HP88er Kopf kann druchaus 1.5 Liter bei BK und je 800 ml bei Color verdrucken.


Hat jemand Erfahrungswerte für das Lexmark Drucksystem? Also wieviel Tinte kann ich bei derem Druckkopf ca verdrucken bis ich diesen wechseln muss?

Vielen dank für Eure Hilfe.

Gruß

HeX
HeX
3!! das ist Absicht
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.01.2014 - 23:27

Vorherige

Zurück zu Kaufberatung für Epson-Tintendrucker

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast