• Advertisement

Laserdrucker billig und einfach wiederbefüllbar

.
Interesse an Laserdruckern und Laser-AIO´s

... und haben noch Fragen?
Dann sind Sie hier genau richtig!

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Laserdrucker billig und einfach wiederbefüllbar

Neuer Beitragvon Margit » 22.11.2003 - 10:07

Hallo!

Bitte Euren Tip!

Wir suchen einen Laser-Drucker, netzwerkfähig. Druckqualität und Farbe unbedeutend. Dafür ist uns aber wichtig, daß er sparsamst im Verbrauch ist und ganz einfach mit Refilltoner selbst nachfüllbar und daß dieser Toner dann auch preiswert ist.

Grüße
Margit
Margit
 

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 22.11.2003 - 11:37

Hallo,

ich würde einen Drucker nehmen bei dem Trommel und Toner getrennt gewechselt werden können. Also z.B. Brother, OKI oder einen Kyochera. Das sind zwar Exoten wenn man das mit den Markanteilen von HP Vergleicht aber bei HP/Canon was defakto baugleich ist - sind Trommel und Toner immer eine Einheit und bei neuen Modellen auch mit einem Sicherungschip versehen. Aehnlich Epson Intellidge Patronen, nur die Laserteile muss man auswechseln und kann sie i.d.R. nicht resetten. Lexmark, vergiss mal ganz;=) Die haben das mit dem Chip bis zu Exzess getrieben und sind im Unterhalt recht reuer.

Wir bieten z.B. für fast alle OKI's Refilltoner an. Den musst Du rnur in ein Platikröhre schütten und dann kann es weiter gehen. Bei Brother haben wir nur für alte Modelle kompatiblen Toner.

Also OKI 10ex oder 14ex sind nette Drucker, der 14er hat USB und Paralellinterface der 10ex nur Paralell. Schau mal bei Ebay. Eine neue Trommeleinheit kostet ca. 170¤Euro und haelt iregndwas zwischen 10.000 - 20.000 Seiten je nach Modell. Die muss man aber nicht aufgrund eines Zaehlers wechseln sondern erst wenn einem die Qualität des Drucks nicht mehr passt.

Wenn Du einen der beiden Drucker mit einem externen Printerserver ergänzt dann hast Du genau das was Du suchst. In den OKI Windows Treibern gibt es dann auch noch div. Tonmersparmöglichkeiten.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon Martin_Reicher » 22.11.2003 - 15:54

ich würde einen Kyocera empfehlen, ich habe selber den "Kleinen" FS-1010
Eines ist allen Kyoceras gemeinsam: Kein Verbrauchsmaterial außer Toner, das spart eine Menge Geld!
Bei diesem kleinen Gerät sind die Verbraucskosten schon sehr sehr niedrig: Ein TK-17 (Toner) kostet bei ebay meist unter 40¤, es reicht für 6000 Seiten, das ergibt einen Seitenpreis von 0,0066¤
Bei den größeren Druckern wird der Preis eher noch niedriger

Die Trommel muss erst nach 300 000 Seiten ersetzt werden

Auf Nachfüllen würde ich aber verzichten, erstens ist der Original Toner eh schon recht günstig und zweitens besteht immer die Gefahr die Trommel zu killen, das wäre bei Kyocera dann doch recht schlecht, die Drumkits sind nämlich SEHR teuer (kein Wunder bei der Standzeit)
Benutzeravatar
Martin_Reicher
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.11.2003 - 17:37

Neuer Beitragvon Gast » 29.11.2003 - 15:31

Hallo!

Danke für Eure Tips.
Also ich bin auch nach langem Lesen zu dem Ergebnis gekommen, daß es wichtig ist Trommel und Toner getrennt. Damit scheidet gleich HP komplett aus. Laut Rückfrage gibt es das nicht mal mehr in den hohen Klassen mehr.
Eigentlich habe ich mich innerlich jetzt für den Kyocera 1020D entschieden. Der Hauptgrund ist die integrierte Duplex-Einheit und das zu einem Aufpreis zum vorhergehenden Modell von schlappen 40,00 Euro. Das können wir echt gut nutzen.

Aber ich kann einfach nicht verstehen, warum beim Kyocera das Nachfüllen des Toners immer abgeraten wird. So ein Geheimnis und so viel anders wie bei anderen Druckern kann das doch auch nicht sein?

Grüße
Margit
Gast
 

Neuer Beitragvon Martin_Reicher » 29.11.2003 - 15:38

das Geheimnis ist doch die ewig haltende Trommel, Kyocera verwenden auf jedenfall keramischen Toner der die Trommel schmieren und pflegen soll.

Das Nachfüllen ist sicherlich recht einfach kann ich mir denken, das ist nur ein dummer Plastik-Behälter, du kannst es gerne ausprobieren, wenn du dann mal mehrere 10000 Seiten durch hast freue ich mich über einen Bericht ob die Trommel schon hin ist oder noch lebt. Mit wäre einfach das Risiko zu groß, die Process Unit kostet etwa soviel wie der ganze Drucker
Benutzeravatar
Martin_Reicher
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.11.2003 - 17:37

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 01.12.2003 - 08:54

Hallo,

vorab, nur weil das Pulver schwarz ist heisst es noch lange nicht das es gleich ist und vorallem auch druckt.

Dann stimme ich Martin zu, es selber auszuprobieren - da hat man ein gewisses Risiko.

Das ist auch beim OKI ein Punkt. Ich sag da immer, Privat ist so ein OKI eine feine Sache, auch ein Kyochera - defakto ist es so dass viele Anwender bei einem OKI noch nichtmal die 10.000 bzw. 20.000 Seiten verdrucken, die Trommel als nie nachgekauft werden muss.

Wenn aber mal was aus unachtsamkein, falsche Handhabung futsch geht, dann ist es gleich recht teuer.

Das ist sicher ein gewisses Argument für ein System wie es HP oder Canon hat.


Im übrigen empfiehlt eigentlich kein Originalhersteller den Refill mit Fremdtoner, VM rät Dir ja auch nicht beim Kundendienst die BMW Werkstatt aufzusuchen, oder?
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee


Zurück zu Kaufberatung für Laserdrucker und Laser-AIO´s

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste