• Advertisement
Dann sag doch Danke ;=)

Ihnen wurde geholfen? Sie haben eine Menge Geld gespart ? Dann sagen Sie doch Danke...
Über die folgenden Links können Sie sich direkt bei unseren Top-Team bedanken.

   Bernd Trojan - HSTT Online Support
   mint - Tintenhaus - 32052 - 32756

Unterschied BCI-6 und CLI-8 Tinte

.
- Refill-FAQ Updates
- Refill-FAQ neue Einträge
- Fehler gefunden ?
- Vorschläge ?

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Unterschied BCI-6 und CLI-8 Tinte

Neuer Beitragvon diddel21 » 15.03.2009 - 23:26

Hi,
ich bin mir nicht sicher, ob ich im richtigen Unterforum bin. Meine Frage stelle ich trotzdem mal hier rein (wenn falsch, kann ein Mod ja verschieben):

Ich habe 2 Canon Drucker. Einen Pixma iP8500 und einen Pixma Pro9000. Beide haben die gleichen 8 Farben. Nur unterscheiden sich die Patronen. Der iP8500 benutzt BCI-6 Patronen, während der Pro9000 mit CLI-8 Patronen gefüttert werden will.

Nun meine Frage: Sind die Tinten wirklich unterschiedlich? Im Shop werden sie mit unterschiedlichen Bestellnummern gelistet. Einmal RCAN S800 (BCI-6) und einmal RCAN I52 (CLI-8 ). Ich habe einmal versehentlich die Magentapatrone des Pro9000 mit der Tinte des iP8500 befüllt und konnte eigentlich keinen Unterschied feststellen. Also muss ich 2 mal Tinte vorhalten, oder langt wenn ich nur BCI-6 oder BCI-8 Tinte benutze?

lg
diddel21
Community-Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.03.2009 - 23:02

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Polyamid » 16.03.2009 - 10:43

Die Tinten für BCi6 und CLI8 sind total unterschiedlich in der Farbgebung. Als die ersten Drucker mit den neuen Patronen auf den Markt kamen hab ich da selber mit rumexperimentiert. Meine Drucke waren meist stark magenta stichig.
Das gleiche hab ich auch von anderen Herstellern in diversen Internet Foren gelesen, betrifft also nicht nur meine Tinte. Auf der technischen Seite funktionierte das Zeug aber die Fotos waren halt farblich nicht zu gebrauchen. Dazu hab ich bemerkt, dass zumindest meine Tinte (InkTec) bei der Lichtbeständigkeit von der BCI6 zur CLI8 Serie stark verbessert wurde. Drucke bleichen mit der neuen Tinte nicht mehr so stark aus,
Polyamid
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 851
Registriert: 15.01.2009 - 11:49
Wohnort: Kölle Kölle Kölle

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 16.03.2009 - 12:16

Hallo,

im Original sind die Farbwerte der beiden BCI-6 und CLI-8 Farbtinten unterschiedlich. Wobei die Abweichung bei CMY jeweils nich gleich stark ausgeprägt ist. Je nach Tintenhersteller der Tinte können eine oder 2 Tinten sogar Farb identisch sein.

Bei uns sind alle 3 Tinten anders - wir benutzen ja sogar ein anderes schwarz bei beiden Modellen.

In wie weit sich das beim Anwender auf dem Papier sichtbar niederschlägt - das ist eine andere Sache. Es hängt ja auch stark von der Qualität des Bildes und der Qualität des Papieres aus. Auf Normalpapier dürfte man den Unterschied nur schwer festellen können.

Druck doch mal unsere Testseite aus, findest Du oben bei PDF-Download im Menu. Hier kann man die unterschiedlichen Töne der einzelnen Farben relativ gut erkennen. Glossypapier vorausgesetzt.

Es gibt aber auch Anbieter - da sind mehr als nur die beiden Serien gleich. Wir nennen das immer, Kategorie "Universaltinte - präzise auf das jeweilige Druckermodell abgestimmt;=)"
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon diddel21 » 16.03.2009 - 13:00

Hi,

danke für die schnellen Antworten.

Mir kommt es auf die Qualität an. Ich benötige Tinte, die möglichst gleich bleibende Qualität besitzt. Also auch noch zu gebrauchen ist, wenn man eine andere Charge erhält.

Nun, mit der CLI-8 Tinte habe ich mich bereits eingedeckt, die 6er wird dann noch folgen.

Ist es eigentlich sinnvoll mit originalen Patronen zu refillen, oder langt es, wenn die andere Noname Tinte vollständig leer gedruckt wurde? Ich habe nämlich eine originale 6er erst 1x refillt.

lg
diddel21
Community-Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.03.2009 - 23:02

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 16.03.2009 - 13:43

Hallo,

also ich hoffe doch stark dass unsere Qualität gleichbleibend ist;=)

Wir wechseln jedenfalls nicht aus kostengründen einfach den Tintenlieferanten ohne es unseren Kunden mitzuteilen. Wenn wir wechseln - dann wegen besser Qualität, aber auch das wird entsprechend kommunziert.

Bei der Tintenherstellung muss man sich jedoch im klarern sein, dass verschiedene Chargen "gemessen" nie exakt gleich sein können. Ein Tintenproduzent arbeitet zwar auf ein festes Ziel hin, Thema Rezeptur aber auch hier können Schwankungen auftreten. Immerhin werden einige 1000 Liter Tinte auf einmal hergestellt. Und auch die Grundstoffe aus denen die Tinten bestehen haben gewisse Schwankungen. Für jede Tinte gibt es quasi ein Anforderungsprofil - wenn das bei der Herstellung verfehlt wird - dann ist die Tinte unbrauchbar. Wie eng ein Hersteller sich hier selber die Grenzen zieht - das macht eben den Unterschied zwischen den einzelnen Herstellern aus. Imho kann man sagen, je passender die Produzenten arbeiten desto teurer wird die Tinte, da man mehr kontrollieren und prüfen muss und ggf. auch mal eine Charge in die Entsorgung geben muss.

Wenn in der Kasette im Moment eine Dritt-Tinte ist - dann würde ich die Tanks jeweils bis zum Ende leer drucken. Dann refillen, und im Anschluss daran mal einen 1/2 Tank via Testchart (selbsgebastelt) leer drucken. Dann hat man die alte Tinte 100% aus dem Kopf raus. Erfahrungsgemäss kann man beim 2ten Refill mit schon mit einem konstanten Farbton rechnen.

Wenn man wirklich einen qualitativ hohen Anspruch hat - lohnt es sich auch ein Spyder3Pro zu kaufen. Das ist eine Kalibrationslösung für Bildschirm / Drucker / Druckweg. Damit kann man sich ein Profil erstellen und das ggf. für jeden bedruckten Papiertyp. Dann stimmt es immer.

Lasersoft bieten ebenfalls eine Lösung zu dem Thema an.

Kaufprofile für Refilltinten bringen wenig - da man das Profil immer im Zusammenhang mit dem Papier sehen muss. Die Farbe der abbildung ergibt sich ja erst aus Zusammenspiel von Tinte + Papierfarbe/Typ. Bestenfalls könnte man ein Profil für eine Tinte in Abstimmung für ein bestimmtes Papier anbieten. Aber das ist imho sinnlos - da die Anwender ja eh auf was anderes drucken. Wenn profilieren - dann richtig Vor-Ort selbermachen.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee


Zurück zu Refill-FAQ

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron