• Advertisement
alter

TYVEK EINlassbänder bedrucken

.
Hier geht es um Tips und Tricks zum Druck. Also Dinge wie UV-Schutz, ICC-Profile, Kalibration, UCR, GCR, Haltbarkeit, Papiersorten, Massendrucksachen, Laminierungen, CD-Druck, Textilprint, Alterung, Aufbewahrung...
.
Offtopic: sind alle Fragen zu Refillproblemen...

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

TYVEK EINlassbänder bedrucken

Neuer Beitragvon jsevents » 11.07.2011 - 10:10

Hallo, ich möchte gerne TYVEK Armbänder

http://www.google.de/search?um=1&hl=de& ... 93l0.4.1l5

selbst bedrucken. Jetzt weiß ich leider nicht, mit welchem Drucker, mit welcher Methode man das macht.

Kann mir da einer nen Tipp geben?

Ich habe schon die INfo, dass eine spezielle Tintenpatrone von HP dazu am besten sei, aber ich finde die Nummer nicht mehr. Das stand eigentlich hier:

http://www.tyvek.lu/envelopes/de/consei ... _buro.html

Aber die Seite gibt es nicht mehr :-(
jsevents
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2011 - 10:04

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: TYVEK EINlassbänder bedrucken

Neuer Beitragvon benno3 » 11.07.2011 - 10:27

....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2097
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: TYVEK EINlassbänder bedrucken

Neuer Beitragvon mint » 11.07.2011 - 11:12

Es gibt ja noch den Gockel-Cache: http://webcache.googleusercontent.com/s ... .google.de
Da gehts aber um das Bedrucken von Umschlägen.

Um Armbänder zu bedrucken braucht man doch einen UV-Flachbettdrucker?
http://www.wluv.de/uv-trocknung.html
http://www.gross-format-drucker.de/gros ... zindex.htm
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1183
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Re: TYVEK EINlassbänder bedrucken

Neuer Beitragvon jsevents » 11.07.2011 - 12:19

mint hat geschrieben:.....

Um Armbänder zu bedrucken braucht man doch einen UV-Flachbettdrucker?
http://www.wluv.de/uv-trocknung.html
http://www.gross-format-drucker.de/gros ... zindex.htm



Reicht also so ein normaler Tintenstrahldrucker nicht aus?

Gibt es von diesen UV-Druckern denn auch kleinere Varianten? Wie gesagt, ich bräuchte die Breite von 19 x 255 mm.
jsevents
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2011 - 10:04

Re: TYVEK EINlassbänder bedrucken

Neuer Beitragvon mint » 11.07.2011 - 12:27

Es muss auf jeden Fall pigmentierte Tinte sein. Also bei den alten HP`s ist`nur die schwarze. Bei Epson sind`s meist alle.
Das Problem ist doch der Einzug. Wie sollen denn die Bänder beim normalen Desktop Drucker vorwärts transportiert werden?
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1183
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Re: TYVEK EINlassbänder bedrucken

Neuer Beitragvon jsevents » 11.07.2011 - 12:35

mint hat geschrieben:Es muss auf jeden Fall pigmentierte Tinte sein. Also bei den alten HP`s ist`nur die schwarze. Bei Epson sind`s meist alle.
Das Problem ist doch der Einzug. Wie sollen denn die Bänder beim normalen Desktop Drucker vorwärts transportiert werden?


Ich hätte einen Epson Stylus SX420W zum testen. Der sollte dann auch die pigmentierte Tinte haben?

Mit dem EInzug habe ich das bis jetzt immer so gemacht, dass ich 10 Stück die aneinander sind immer bedruckt habe. Das geht. SInd dann so ca. wie ein DINA4 Blatt groß.
jsevents
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2011 - 10:04

Re: TYVEK EINlassbänder bedrucken

Neuer Beitragvon jsevents » 11.07.2011 - 12:36

Falls jemand einen geeigneten Drucker hat, dann würde ich diesem gerne ein paar zuschicken zum testen. :-) Das wäre nett.
jsevents
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2011 - 10:04

Re: TYVEK EINlassbänder bedrucken

Neuer Beitragvon mint » 11.07.2011 - 13:13

Ja der Epson hat pigmentierte DuraBrite Tinten an Bord. Sollte gehen. Mal mit verschiedenen Druckeinstellungen probieren, bzgl. Trockenzeit/Wischfestigkeit usw..
Perfekt ist die aneinander Kettung. Dachte erst, die wären einzeln :D
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1183
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Re: TYVEK EINlassbänder bedrucken

Neuer Beitragvon jsevents » 11.07.2011 - 18:06

Dann werde ich das mal damit testen.
Am besten wäre ja ein Drucker, der die Bänder als Endlos bedrucken kann, weil diese endlos aneinander gemacht sind... aber mal gucken.

Was hat das denn mit den UV-Druckern auf sich? Gibt es da einen kleinen Desktop-Drucker von?
jsevents
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2011 - 10:04


Zurück zu Tips & Tricks zum Druck

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast