51629 statt C6614

schwarze Cartridge
Deskjet Modellserien
300 / 400 / 500 / 600

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

51629 statt C6614

Neuer Beitragvon Thorsten » 29.01.2012 - 13:32

Hallo an Alle,

habe das mal so gemacht wie in der FAQ beschrieben das man eine HP 29 quasy zu einer HP20 machen kann.
Drucker erkennt auch die Patrone und druckt. Aber ich habe festgestellt das bei einem Düsentest die zweite
hälfte von den Düsen nach zebrastreifen muster gedruckt wird. Sprich jede zweite Düsen ist nicht vorhanden.
Denke das hängt mit dem isolieren des Pins H zusammen ??? Kann das jemand bestätigen ?

Danke Viele Grüße Thorsten
Thorsten
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.08.2005 - 08:55

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: 51629 statt C6614

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 29.01.2012 - 13:48

Hallo Thorsten,

also das ist schon etwas lange her dass ich solche Köpfe in der Mache hatte;=) Aber soweit ich mich entsinne ist der Druckkopf in 4 Segmente eingeteilt. Arbeitet eines der Segment nicht mehr dann druckt der entsprechende Teil Hellgrau. Bei er Pin-Isolation fehlt keine Düse im Druckbild - die Codierung erfolgt in der Serie über Wiedertstandsbrücken / Kontaktbrücken. Aus dem grund hat die 600er Serie ja auch 2 Düsen weniger als die 500er. Die Pins hat man für die Codierung geopfert. Ich bin mir da aber nur noch zu 95% sicher;=)
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8253
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: 51629 statt C6614

Neuer Beitragvon Thorsten » 29.01.2012 - 14:30

Hallo Bernd,

danke erstmal für deine Antwort!.
Also wenn ich einen Düsenausdruck machen ist auf dem Ausdruck folgendes zu sehen..

C black 27 29 31 33 35 37 39 41 43 45 47 51

und das sind genau die Düsen die nicht gedruck werden sieht man ja von den Nummern in der Düsenreihe.

Abgeklebt habe ich nur den H Pin.

Mache ich irgendwas falsch? Oder sind die Deskjet 600 serie etwas unterschiedlich diesbezüglich.

Grüsse Thorsten
Thorsten
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.08.2005 - 08:55

Re: 51629 statt C6614

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 29.01.2012 - 15:09

Hallo,

ne ich glaube der DK hat wirklich ne Macke.

Die 500/600 Serie ist ja recht simpel gestrickt. Da sind keine Daten hinterlegt im DK - es geht alles über die Pincodierung oder eben mechanische Unterschiede am Gehäuse.

Erst bei der HP 56/57 - gibt es den CT-Abklebetrick wo man auch die grossen Patronen in die Drucker mit den Kleinen einlegen kann - da fehlen dann aber in der Tat einige Düsen. Dito das gleicht mit 6615 und 51645.

Ich würde mal schauen ob sich irgendwo ein Drucker findet wo die Patrone ofiziell reinpasst - der wird, das tippe ich mal;=) - auch in der einen Hälfte mit 50% Grau drucken. Eben Segmentfehler.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8253
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: 51629 statt C6614

Neuer Beitragvon Thorsten » 29.01.2012 - 17:40

so das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen :-)

Habe noch eine HP 29 Patrone gefunden und mit ihr das nochmal getestet, weil ich auf die schnelle
keinen anderen Drucker in der Baureihe finden konnte. Fakt ist es geht wie in den FAQ beschrieben.
Drucker nimmt die 29 an. Die erste HP 29 scheint wirklich defekt zusein. Die zweite geht
jedoch ist da die erste Düse ohne funktion. Aber jetzt kommt meine Beobachtung.
Bei dem Düsen bzw. Diagnostic test druck schreibt er hinter C black jetzt die 01 und das ist die Düse die nicht geht.
Bei der ersten HP 29 hat er da auch genau die Düsen Nr. aufgezählt die nicht druckten.

Hat diese Patrone so eine Logic das genau die Düsen aufgezählt werden die nicht gehen?? Dachte Eigentlich
das diese Serie relativ einfach aufgebaut ist von der Elektronik....
Wie sind den diese Patronen von der Haltbarkeit bis sie defekt gehen??

Grüsse Thorsten
Thorsten
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.08.2005 - 08:55

Re: 51629 statt C6614

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 29.01.2012 - 20:22

Hallo,

also unsere alten Drucker hatten glaub ich so einen Diagnostik Test gar nicht.

Stell Dir das mal so vor. 100 Düsen in 4 Segment gleich = 4 Reihen a 25 Kontakte.

Also in jedem Segment liegt eine Seite des Heizwiederstandes auf einem gemeinsamen Pin, die anderen Seiten ist jeweils einzel rausgeführt. Ergibt um das Segmentz zu steuern 26 Pin´s damit kann man jeden einzelnen Wiederstand ansteuern. 4 von diesen Segmenten schaltet man dann auf den Einzelpinanschlüssen paralell. Dann kann man mit 29 Pins über die Matrix 100 Düsen ansteuern. Wobei immer nur 1 Segment aktiv sein kann. Der Drucker steuern also erst mal alle Wieerstände in Segment 1 an - dann schaltet er der Reihe nach auf die anderen Segmente um und macht da das gleiche.

Ich denke mal die Diagnostik in Deinem Drucker misst einfach ob der Wiederstand der Heizung im Sollbereich liegt - tut er das nicht dann wird die Düse als defekt ausgewiesen.

Alleine wegen der Stromstärke die da bei gleichzeitigem Druckimpuls fliesst wird das immersequentiel angesteuert. Ich erinnere mich mal in einem HP Techjournal gelesen zu haben dass (Deskjet 700 oder 800 Serie) es ca. 80A sind die alle Düsen in einem 45er Druckkopf gleichzeitg benötigen würden. Eine kleine Autobatterie hat 36A - und Du weisst wie dick das Kupferkabel an der Auto-Batterie ist.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8253
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee


Zurück zu HP Druckköpfe: No. 19 / 20 / 26 / 29 / 33

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast