• Advertisement
alter

Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

.
Interesse an Laserdruckern und Laser-AIO´s

... und haben noch Fragen?
Dann sind Sie hier genau richtig!

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 05.01.2013 - 11:49

Hallo,

die ganzen kleinen Mono-Laser Multifunktionsgeräte bei Brother sind relativ gleich. Der Unterschied ist die Geräteaustattung und eben die Gerätegeneration - die bringen imho jedes Jahr neue Modelle mit minimalen Änderungen. Auch immer mal wieder neue Tonerkassetten.

Teilweise sind das dann auch Abverkaufspreise.

Schau einfach nach wie die Ausstattung bei Brother auf der Webseite angegeben wird. Wichtig ist immer der Punkt Zubehör&Verbrauchsmaterial. Die ganz günstigen Modelle haben oft nur die kleinen Tonerkassetten, die etwas grösseren - da gehen dann 2 Kassettengrössen.

Wenn man eher sowieso nicht viel drucken will - ist das egal. Da ist eher der Preis entscheident.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8253
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon Bierfreund » 05.01.2013 - 13:58

Sven hat geschrieben:Hallo,

dann sollte auch der DCP-7055 reichen: http://geizhals.de/628221


Gruß
Sven

Der hat keinen Netzwerkanschluß
Bierfreund
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 03.01.2013 - 03:00

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon proper » 19.01.2013 - 19:31

Der Startbeitrag von Bierfreund könnte von mir sein,bis auf die Druckmenge die bei bei ca. 2000 liegt. Ich nutze seit mehreren Jahren Tintendrucker bzw. MuFu-Tintenspritzer. Und mir gehen dieses ständige nachfüllen, eintrocknen der Düsen wenn das Druckwerk ein paar Tage ungenutzt war und jetzt zum Schluss wieder ein Defekt des MuFu MP640 wegen überhitztem Druckkopf, aber so was von auf den Keks, darum jetzt auf der Suche nach einem Laser-MuFu oder einem Farblaser und einem separaten Scanner. Die letzten Drei Geräte habe ich entsorgt, obwohl die Scanner noch fast Neuwertig waren.
Bernd Trojan hat mir allerdings in einem anderen Beitrag ( topic5952.html ) bereits etwas Wind aus den Segeln genommen. Ich denke der Beitrag passt gut hier in diese Runde daher zitiere ich einmal den Beitrag, in der Hoffnung ihr habt nichts dagegen:

Bernd_Trojan hat geschrieben:Hallo,..........Für kleines Geld gibt es beui Farblasern gar nix - nicht mal einen reinen Drucker.

Das Verbrauchsmaterial ist da wesentlich komplexer - da probiert einer mal ne kompatible oder Recycelte Kassette aus und dann stimmt das Druckbild nicht mehr. Dann den teuren Original Toner und dito der gleiche Fehler immer noch - und dann wird es sehr teuer. Grundsätzlich muss man egal in welcher Preisklasse man da einsteigt 50:50 rechnen. Das was das Gerät kostet, das kommt nach ein paar Wohen On-Top nochmal für 4 volle Toner oben drauf. Wenn es ganz schlecht läuft wird von Anfang angespart und im Worst Case das Gerät dann gleich wieder entsorgt.

Wenn man Bilder drucken will - ist ein Farblaser sowieso indiskutabel. Und wenn man Office-Kram drucken will nimmt man lieber einen Profi Tintendrucker wie den Epson Workforce Pro. Wischfest wie ein Laser, wenig Stromverbrauch und Tintentanks die man richtig leer drucken darf. Das ist bei den Lasern ja auch so ein Thema;=)

Der kostet zwar auch Geld ist im Unterhalt aber even viel günstiger als ein Farblaser und man kann die problemlos refillen.
Der einzige Pluspunkt beim Farblaser ist noch die Geschwindigkeit. Wobei die Workforce auch nicht langsam ist.


Die weiter oben vorgeschlagenen Geräte von Brother, da kann ich mich irgendwie nicht so recht mit anfreunden. Habe mir MFC-7360N einmal in natura angesehen und finde diese Mechanik sehr dünn und wenig Vertrauenserweckend. OK man darf nicht vergessen was das Teil kostet, ich bin eher geneigt etwas mehr Geld in ein Gerät zu investieren, was gut 5 fünf Jahre durchhält und in den Betriebskosten nicht all zu viel Kosten verursacht.

Nach einigen Recherchen bin ich nun auch überzeugt, dass für kleines Geld kein langlebiger Farblaser zu bekommen ist. Jetzt habe ich mir einen separaten Scanner und separaten Farblaser angeschaut. Der Epson Flachbettscanner Perfection V33 /V330 ist derzeit recht günstig läuft auch mit meinen OS 10.8. Hat hervorragende Werte und wird in vielen Foren gelobt.

Als Farblaser habe ich mir die Werte und die Bewertungen in div. Foren des Kyocera FS-C5250DN einmal durchgelesen. Klar ist 'ne ganze Menge Geld ( 420,-€) mehr, dafür hat man aber erst einmal Ruhe von Zusatzkosten. Bei den meisten Nutzern funktioniert die Maschine problemlos, wenn diese automatisch bei der Inbetriebnahme kalibriert wird.
Es gibt auch Anwender die das mehrmals machen mussten und dann nach wenigen Ausdrucken bereits der Toner zur neige ging. Berd Trojan hatte das weiter oben bereits auch schon einmal erwähnt. Ich hege halt die Hoffnung, dass ein Laser auf Dauer nicht so empfindlich auf lange Pausen reagiert.

Wenn ich meine Kosten der letzten fünf Jahre für HP Deskjet 970cxi zwei Canon Pixma MP760 und einen MP640 und zwei neue Druckköpfe rechne, dann kommt mich der Kyocera FS-C5250DN incl. zweiter großer Tonersatz wesentlich günstiger. Vorausgesetzt der Laser ist so sparsam und haltbar wie angeboten.
proper
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 32
Registriert: 13.01.2004 - 15:59

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 19.01.2013 - 21:24

Hallo,

wir machen bei einigen Kyos aus der 5000er Reihe bei unser Kunden den Service. Die Dinger sind ansich OK - nur wenn man die mal putzen muss dann kann man da locker 1 Stunde rechnen. Immerhin die das 13 einzelne Verbrauchmaterialkompenenten.

4 * Toner
4 * Entwickler
4 * Fotoleiter (mit diesen bescheidenen Foliensteckern)
1 * Transportband
OK und dann noch der Waste-Toner Behälter.

Im Prospekt ansich ein schlüssiges Konzept. Alles Lifelong und nur Toner. In der Praxis kann man aber einen Tonerstaubsauger gleich mit kaufen. Unsere Kyoanwender drucken primär Exeltabellen wo die Überschriften farbig hinterlegt sind. Es gibt immer Probleme mit gleichmässiger Tonerverteilung und Tonerriesel an den Fotoleitereinheiten. Das verteilt sich im Innenraum und die Kiste druckt wie Schwein. Tonflecken / Helle Streifen. Die Kisten laufen alle mit Originaltonern.

Brother leidet meiner Meinung nach unter Tonerpunkten auf den Fotoleitertrommeln. Vermutlich ist deswegen auf der Unterseite der Trommmeleinheit ein Zentimeter_Mass eingeprägt, dann findet man die Flecken leichter für die Entfernung.

OKI - auch OK - aber auch hier muss man die Fotoleiter von Zeit zu Zeit tauschen. Zerlegen und Trommel wechseln ist genauso unmöglich wie bei den Kyos.

Ne mal ehrlich - wenn es Geld kostet dann sollte es auch funktionieren ohne Nachwischen. Oder ohne Austausch von Komponenten. Bei den Kyos brechen auch leicht die Coronareiniger - wenn im Büro das Ding einfach ohne Gefühl wieder rein geschoben wird.

Das Problemist glaube ich ein Kopfproblem. Viele leiden zu Recht unter Tntendruckern - weil eben das falsche Modell / oder das falsche System. Ein SW-Laser ist ne tolle und narrensichere Angelegeheit. Farblaser sind wesentlich wartungsintensiver.

Hier mal Bilder von Tonerriesel bei den Kyos:

2011-11-21_08-46-49_710.jpg
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8253
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon proper » 19.01.2013 - 23:19

Danke Bernd, das ist ja 'mal 'ne Aussage von einem Insider sozusagen :wink:
Auf den Hochglanz-Prospekten, der Werbung und den technischen Beschreibungen klingt das alles natürlich ganz anders.

Auch bei mir fallen, Exeltabellen mit farbig hinterlegten Überschriften wie bei oben erwähntem Kunde, an. Habe von den Problemen der Tonerflecken und Streifenbildung in manchen Foren gelesen. Hatte gehofft es wären Einzelfälle. Mit Farbsyncronisation und mehrfacher Reinigung soll das zwar zu beheben sein, allerdings mit einem hohen Verbrauch an Toner. Wenn ich mir das Bild anschaue, wird mir schon klar welche Arbeit da anfällt.
Eigentlich wollte ich mir das schon eine Weile lang ersparen.

Ich denke ich werde die Neuanschaffung diesmal nicht so schnell übers Knie brechen und mir etwas mehr Zeit nehmen den richtigen Drucker bzw. das passende System für meine Zwecke zu finden. Eine Alternative hast Du ja in dem anderen Beitrag netterweise erwähnt.

Gruß Peter
proper
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 32
Registriert: 13.01.2004 - 15:59

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 20.01.2013 - 10:00

Hallo,

mit Bordmiteln ist da nix zu erreichen;=) Beim Brother Flecken muss man manuell wischen und den Kyo Tonerkrümel - naja der ist halt einfach da. Deswegen gibt es wohl diese Auffanglippe unter den Developpern. Das bleibt da aber liegen. Bis man das wegsaugt oder eben bis es aufs Papierfällt und sich im Innenraum verteil. Die Krümel treten auch immer nur im Randbereich auf, bzw. dort ist am meisten Toner und es gibt dann farbige Streifen.

Mir fällt bei unsreren Kunden am Ort nur ein einziges System ein das keinerlei Macken hat und läuft wie ein Panzer. Er hat auch eine recht gleichmässige Druckqualität was Bilder betrifft, aber defizite bei kleinen Schriften. Es ist ein Dell C5100.

http://www.druckerchannel.de/device_inf ... ell_5100cn - das ist aber schon ein ziemlich grosses Dingelchen. Vom Gewicht ganz zu schweigen.

Von der Technik gesehen, Anzahl Teile / Fehlerquellen / Stromverbrauch und aufgewendete Herstellungsresourcen ist ein Farblaser nix anders als ein Dinosaurier. Die Dinger sind einfach nicht mehr zeitgemäss. Zumal man eben auch keine wirklich guten Bilder damit drucken kann.

Tintendrucker, sind leicht, brauchen wenig Strom und bestehen aus wenig Teilen. Müssen auch intern keine solchen grossen Kräfte aushalten, weil sich fast kein Teil bewegt. Die Anzahl der VB-Materialien ist auf ein Minimum reduziert.

Ich sehe im Moment auch keine Zukunft bei den Inkjet Linearsystemen. Brother hat so einen Monochrom Drucker iM Angebot, Lomond eine ganze Palette und HP jetzt nue die PRO-X System. Das ist ein Nutzloser Wettlauf - denn diese Technologie hat Nachteile wenn man mehr als 4 Farben drucken will - Brother macht das nur mit Schwarz. Und es gibt das Grundsätzliche Problem der senkrechten Streifenbildung. Fehlt eine Düse sieht man das. Den eine Fehlende Düse kann man nicht mit einer anderen ersetzten. Es mag die eine oder andere Nische geben wo so ein Ding Sinn macht.

Aber Brother und HP vermarkten die nur als MPS System, also dass die Kiste mit Vertrag bei einem Kunden steht.

Epson geht da einen anderen Weg. Epson ist einen richtige Tintendruckerfirma. No.1 im Grossformatbereich wegen der flexibilität des Piezosystemes. Man kann damit einfach die grösse Bandbreite an Materialien verdrucken. Weil eben nix erhitzt wird. Und im A4 Segment haben sie wirklich eine grosse Bandbreite an Modellen. Die kleinen Kisten sind zwar auch Spielzeug - aber das Systeme Piezo ist ausnahmslos in allen Systemen vertreten und auch dass der Kopf stabil ist und nur die Tanks gewechselt werden.

Mit der Workfore Pro geht Epson ganz klar gegen die Farblaser in Position, und die machen das auch, weil deren eigene Farblaser defakto nur Zukauf von anderen Firmen sind. Epson ist auch wenn Sie es verkaufen, keinen Laserfirma.

Bei unseren lokalen Kunden mit Farblaser steigen viele auf die Epson Pro um. Meist dann wenn es drum geht 2 oder 3 Toner anzuschaffen. Für das Geld bekommt man dann die 4525 die Vollaustattung hat und mehr als nur eine einfacher Drucker ist. Die Wenigdrucker freuen sich dass sie nicht Minutenlang auf die Seite warten müssen. Und die Vieldrucker freuen sich dass die Betriebskosten in den Keller gehen. Letzteres ist auch das Argument die Druckeschwindigkeit plötzlich in den Hintergrund treten lässt.

Bsp. Da Druckt ein Kunde Exposees - das sind so Immobilienprospekt für Wohnungen Häuser. I.d.R. immer so 10 Seiten, Bilder, Grundrisste und Texte mit Tabellen. Das bekommen Interesennten der Objekte ausgehändigt. Die werden auf Vorrat gedruckt und kommen in ein Objektfach wo man das bei Bedarf schnell rausziehen kann.

Die Druckgeschwindigkeit ist hier absolut zweitrangig. Wird das Fach leer dann druckt man halt wieder 5 Sätze aus. Sieht man wenn man die letzten Exemplare rausnimmt.

Oder man will ein 400 seitiges PDF-Handbuch drucken. Wieso braucht man das in 5 Minuten fertig auf dem Tisch ? Das so ist das halt nach 1,5 Stunden fertig - dafür aber mit besserer Bildqualität und exakterer Schrift.

Und für den Kunden der nicht refillt ist DAS Argument, man kann bei Epson PRO die Tanks wirklich leer drucken. Zahlt also nicht für Material das man dann wegschmeissen muss nur weil der Drucker sagt die Kassette ist "jetzt" leer;=)

Früher als die Tintendrucker noch nicht so gut waren, da hat es schon stimmige Argument gegen den Tintendrucker und für den Farblaser gegeben. Heute ist das anders. Und Hersteller die jahrelang die eigenen Modelle in den Himmel gelobt haben und im Tintenbereich nicht gescheites im Programm haben, die tun sich jetzt schwer das plötzlich anders zu machen. Die müssten den eigenen Vertrieb um 180 Grad umpolen;=)
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8253
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon proper » 21.01.2013 - 10:12

Danke Bernd,

du hast dir reichlich Mühe gegeben und scheinbar die richtigen Argumente gefunden, mich von dem Vorhaben Farblaser, abzuhalten. :wink:

Wie im Beitrag: post29946.html#p29946 beschrieben,
werde ich mir jetzt den Epson WorkForce Pro WP-4525 DNF schicken lassen um ihn genauer an zu schauen.

Besten Dank für die Umfangreiche Beratung.

Grüßle Peter
proper
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 32
Registriert: 13.01.2004 - 15:59

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 21.01.2013 - 14:12

Hallo,

na da bin ich mal auf Deine Bewertung des Gerätes gespannt. Die Haptik sollte wirklich OK sein. Das einzige was man sicher verbessern könnte ist der auziehbare Papierauffang über der Papierkassette;=) Der hakelt manchmal etwas.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8253
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon Dudel » 24.01.2013 - 12:13

Als Alternative würde ich mir halt überlegen, mir ein Gerät zu leasen:[Werbelink entfernt;=)].
Das hat den Vorteil, dass du nicht unbedingt teure einzelteile Kaufen mußtm, wenn etwas kaputt ist, was ja bei den Multigeräten oft der Haken ist.
Zuletzt geändert von Dudel am 25.01.2013 - 12:14, insgesamt 1-mal geändert.
Dudel
Community-Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 18.01.2013 - 14:54

Re: Suche (Farb-)Laser Multifunktionsdrucker

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 24.01.2013 - 14:33

Hallo,

also das mit den Werbelinks machst Du nicht mehr, klar ?

Als Student kann man defakto kein Gerät mit 48 Monaten laufzeit zu 85€ Leasen zumal da ja noch der Unterhalt dazukommt. Also Toner & Papier.

Die Zeiten von All-In One Fabrlaser sind angezaehlt - Die Leute haben einfach keinen Bock mehr auf Geräte die schlecht drucken und die man sich Jahrelang an das Bein bindet. Wir haben Lokal einige Kunden die schmeissen gerade 800 € Farblaser raus, ca. 1.5 Jahre alt. Wegen der Qualität und den Betriebskosten. Eine Workforce kann zwar mit einem Single-Pass Laserdrucker von der Seitenzahl/Min nicht mithalten - aber das braucht auchfast niemand. Man mus einfach sehen dass ein Profi-Tintendrucker im Einsteigersegment für 200 € zu bekommen ist. Selbst mit Original VB-Material drucke ich das 1/3 günstiger als mit einem Farblaser. Und ausser Tinte gib es keine sonstigen Kosten. Kein Fotoleiter, kein Techniker mit Staubsauger und kein Transportband. Da kann man auch locker nen 2 oder 3 Gerät hinstellen. Und wenn das nicht reicht und man wirklich am Nachmittag 2000 Seiten drucken muss dann greift man zu einem Epson B500 oder gleich zu einem Lomond. Dessen 60 Seiten im Fotomodus packt nichtmal ein Farblaser;=)
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8253
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

VorherigeNächste

Zurück zu Kaufberatung für Laserdrucker und Laser-AIO´s

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast