• Advertisement

Software für die Verfügbarkeit und Lieferanten Tinte und Ton

.
Das Forum für Händler, Dealer, Wiederverkäufer,
Shopbetreiber und alle die es werden wollen...

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Software für die Verfügbarkeit und Lieferanten Tinte und Ton

Neuer Beitragvon Dant » 29.01.2013 - 21:58

Hallo liebe Refiller,

vor 2-3 Jahren nannte mir ein Lieferant eine kostenpflichte Software (Testversion 30 Tage) um die Verfügbarkeit von Verbrauchsmaterialien Tinte/Toner anhand der EAN Nummer oder Produktbezeichnung verschiedener Lieferanten/Distributoren listen zu können.

Weiß von Euch jemand wie sich die Software schimpft?

Ich weiß leider nicht mehr ob es damals die Firma Despec oder B.com war, die mir diese Software empfohlen hatte.

Allerdings kann ich da nun natürlich nicht anfragen, der Mensch damals hatte mir das Pgm gennant, weil Sie diesen Artikel nicht gelistet hatten.

Die Software lag preislich bei 30-40 € im Monat und man hatte wie gesagt zugriff auf alle verfügbaren Produkte im Bereich von Tinte und Toner und auch die hinterlegten Lieferkontaktdaten

Wäre über eine Antwort erfreut.

Es grüßt Euch aus Stuttgart Dant...
Dant
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 109
Registriert: 08.03.2006 - 17:37
Wohnort: Stuttgart

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Software für die Verfügbarkeit und Lieferanten Tinte und

Neuer Beitragvon benno3 » 29.01.2013 - 23:35

Dant hat geschrieben:...
Die Software lag preislich bei 30-40 € im Monat und man hatte wie gesagt zugriff auf alle verfügbaren Produkte im Bereich von Tinte und Toner und auch die hinterlegten Lieferkontaktdaten
...


12 x 30€ = 360€ im jahr :shock:

sorry, aber zahl mir 25 € im monat und ich sag dir, ob in china ein sack reis umgefallen ist.
wer braucht solch eine software :?:

hast du nicht deine lieferanten? wenn A nicht kann, dann ebend B. und wenn beide nicht können sucht man in ein paar minuten im internet eine alternative...zur not telefoniert man sogar :wink: .

wenn dann die alternative ein paar euro teurer ist...so what...immernoch günstiger als die software.

und ja, ich zahl auch mal mehr, wenn die qualität dann stimmt. diese software ist doch nur "geiz ist geil" in der intellektuellen version :evil: .
da kommt dann raus: hurra :lol: tonerpatrone kompatibel für 4,80€ bei billiger-geht-es-nicht.de ...aber-die-qualität-ist-schrott.de :evil:

hab schon einige lieferanten ausgelistet. zu teuer oder qualität ist mist. bei einem war von sechs gleichen kompatiblen toner fünf schrott :?
zum glück war der kunde ein nachbar, der die alle durchprobiert hat. peinlich. bei der sechsten hat er dann das geld zurückbekommen :? und den toner geschenkt bekommen...und ist noch heute zum glück mein kunde...puh

vergiss die software...
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2090
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: Software für die Verfügbarkeit und Lieferanten Tinte und

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 29.01.2013 - 23:59

Hallo,

von der Idee her sowas wie die Kompa-Datenbanken. Naja, aber mal ehrlich, woher soll die Software wissen was DEIN EK ist ?

Ein Systeme das imho das macht, aber auch etwas mehr ist das EGIS-Online von Synaxon. Das ist man Mitglied und man sieht die Preise bei den Distris für die einzelnen Produkte und den Lagerbestand. Da hat man seine Lieferanten im direkten Preisvergleich und kann seine Einkäufe optimieren. Aber man muss auch gelisteter Kunde bei den jeweiligen Distris sein. Kostet aber im 3stelligen Bereich monatlich um da mitzumachen. 30-40 € ist also nicht.

Rechnet sich also nur wenn man vom System die Kosten als Einsparung wieder über die besseren Preise reinholt.

Descpec ist für Supplies schon mal OK;=)
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Software für die Verfügbarkeit und Lieferanten Tinte und

Neuer Beitragvon benno3 » 30.01.2013 - 00:30

Bernd_Trojan hat geschrieben:...

Descpec ist für Supplies schon mal OK;=)


jupp, aber der lagerbestand läst seit einiger zeit ...wünsche offen :?

und das bei aktuellen sachen :(
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2090
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: Software für die Verfügbarkeit und Lieferanten Tinte und

Neuer Beitragvon patronenbob » 30.01.2013 - 12:14

@ Dant

Ich denke, Du meinst IT-SCOPE. https://www.itscope.com/moglichkeiten/p ... ergleichen Die sind seit ein paar Monaten sogar mit der Grundfunktionalität kostenlos. Für einen Überblick was Bestände und Standard-HEKs angeht reicht das aus.

Supplies-Number1 ist da übrigens recht oft (zumindest bei den HP Originalpatronen) unter den TOP10, der liefert ab 100€ frachtfrei.

Allerdings wenn es um kleinere Bestellmengen geht, die unterhalb der Frachtfrei-Grenze der Distris liegen, siegt meistens doch der Preisvergleich inkl. Versand bei Idealo oder Geizhals.
patronenbob
Hardcore-Refiller-50
 
Beiträge: 59
Registriert: 02.02.2011 - 16:07

Re: Software für die Verfügbarkeit und Lieferanten Tinte und

Neuer Beitragvon Dant » 30.01.2013 - 17:50

@ patronenbob

genau it-scope war es....vielen Dank...schau ich mir gleich mal an...

Natürlich vergleich ich immer wieder gern über idealo oder billiger aber es ging mir um eine bestimmte lexmark Toner Serie und um eine Hohe Stückzahl die meisten Distris hatten nen Preis pro Toner bei Color von 220-230 nur einer hatte 168 da hatte ich mich gefragt wie es zu einer solchen hohen Differnenz kommen kann wenn sich alle Distris schimpfen und knapp kalkulieren usw marge 3-5% etc. kann vermutlich nur mit der Rückgabe-Kartuschen Geschichte mit Lexmark zusammenhängern oder?....aber trotzdem 50 € Unterschied kann bei ner hohen Stückzahl einige TSD € unterschied machen....und ich dachte mir wenn der günstiges das auch irgendwo bezieht ....ihr ahnt ja schon.......ne Gute Einkaufsquelle reizt jeden...

Vielen Dank...

Gruß Tand...
Dant
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 109
Registriert: 08.03.2006 - 17:37
Wohnort: Stuttgart

Re: Software für die Verfügbarkeit und Lieferanten Tinte und

Neuer Beitragvon patronenbob » 30.01.2013 - 23:27

@ Dant

Oh je Lexmark......

über Distri anfragen ist zwecklos, Lexmark hat in jeder Region eigene Supplies-Leute, die kanalisieren alles nach ihrem Gutdünken.

Wenn es eine Ausschreibung ist aus dem Stuttgarter Raum und Du bist nicht bei Lex als Partner bekannt -- > Tonne!

Ansonsten einzige Chance: bei Lexmark direkt in Dietenbach einen SBO-Antrag stellen.

Oder, wenn Alternativtoner angefragt werden: anfragen als Fachhandelspartner bei z.B. Tonerdumping Vertrieb Anja Schmidt...

Wenn es 100te von Tonern sind immer die Ausschreibung mitschicken und Kundenschutz beantragen!

Viel Glück!
patronenbob
Hardcore-Refiller-50
 
Beiträge: 59
Registriert: 02.02.2011 - 16:07


Zurück zu B2B - Das Händler Forum für Branchen-Insider

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast