• Advertisement
alter

Desktop F4280 zieht Papier nicht ein

.
Lob & Kritik ....

Was findet Ihr an Produkten dieses Herstellers schlecht bzw. was verdient ein Lob! Schreibt in diesem Forum Eure ganz spezielle Meinung. Teilt Eure Erfahrungen die Ihr gemacht habt anderen Teilnehmern mit. Wie war die kompetent war die Herstellerhotline? Wie zufrieden seid Ihr mit dem Produkt? usw.

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Desktop F4280 zieht Papier nicht ein

Neuer Beitragvon MrPossible » 27.04.2014 - 18:59

Guten Tag.

Ich hoffe ich bin heir richtig gelandet. Ich schreibe, weil ich mit meinem HP Drucker Probleme habe.
Drucker: HP Desktop F4280 Inkjet.
Problem: Der Drucker zieht das Papier nicht mehr ein und meldet: Kein Papier im einzugsschacht. Ich solle doch Papier einlegen.
Tatsächlich liegt aber Papier im Schacht. Es ist auch bis zum Anschlag eingeschoben.
Dennoch zieht der Drucker es aber nicht ein. wenn ich "Drucken" start, höre ich nach den normalen Reinigungsgeräuschen auch, daß der Drucker anfängt die Einzugsrollen anzutreiben. Ich höre ein schnelles "pffft.....pfffft" und das war es dann auch. Nun habe ich den Drucker etwas untersucht und ich stelle fest, daß die Einzugsrolle, die hinten im Schacht ist, sich gar nicht dreht. Es drehen sich sehr wohl andere Rollen: und zwar die, die sich ganz vorne nahe dem Papiereinzug befinden. Ich vermute mal, daß irgendein Zahnrad rausgesprungen ist und die dicke dunkle Papiereinzugsrolle nicht angetrieben wird. Wie ich sehen konnte, wird diese Rolle über ca. 3-4 Plastikzahnräder angetrieben wird. Diese bewegen sich aber alle nicht.
Hat irgendjemand eine Ahnung, ob das Problem zu beheben ist?

Ich hänge mal einige Bilder an, die zeigen, wie es im Drucker ausschaut.
Dateianhänge
Die schwarze Papiereinzugsrolle - MIT schwarzem Winkel.JPG
Die schwarze Papiereinzugsrolle - von hinten (Papierstauklappe geöffnet)
DSC_0382.JPG
Die schwarze Papiereinzugsrolle
DSC_0381.JPG
Es sieht aus, als wenn die schwarze Rolle etwas schief hängt. Kann das sein?
DSC_0374.JPG
Es sieht aus, als wenn die schwarze Rolle etwas schief hängt. Kann das sein?
MrPossible
3!! das ist Absicht
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.04.2014 - 18:12

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Desktop F4280 zieht Papier nicht ein

Neuer Beitragvon Sven » 28.04.2014 - 08:29

Hallo,

meißt ist in diesem Fall eines der Zahnräder auf der Hauptantriebswelle gebrochen. Die Welle dreht dann möglicherweise noch normal mit kann aber den Papiereinzug nicht mehr bewegen.
Diese Zahnräder sind aus Plastik und werden auf die Metallwelle gepreßt. Je nach Materialgüte gibt es dann irgendwann einen Spannungsriß und die Kraftübertragung von Zahnrad zur Welle ist unterbrochen.
Das ist eher was für Bastler. Bestenfalls kann man das Zahnrad abziehen und vorsichtig mit einem schwachen Lötkolben zusammenschweißen, oder man findet ein Ersatzgerät mit einem anderen Schaden und tauscht das Teil aus.

Gruß
Sven

Edit: das die schwarze Welle in den unteren beiden Bildern schief sitzt ist normal.
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1090
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.

Re: Desktop F4280 zieht Papier nicht ein

Neuer Beitragvon MrPossible » 28.04.2014 - 14:34

Hallo Sven.

Danke f. Deine Einschätzung.
(Ich habe mir mal einfach das Du erlaubt. Wir können aber auch per Sie bleiben).
Kann ich die Hauptantriebswelle irgendwo auf den Bildern hier erkennen? Habe nämlich keine Ahnung, wo diese ist.

Gruß, Tobias
MrPossible
3!! das ist Absicht
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.04.2014 - 18:12

Re: Desktop F4280 zieht Papier nicht ein

Neuer Beitragvon MrPossible » 05.05.2014 - 17:16

Ich habe das Problem gefunden und auch die Lösung dazu !!!!!!! Bin hoch erfreut!
Ein Plastikzahnrad saß nicht mehr fest auf einer Metallwelle. Es rutschte durch und dadurch wurde die Einzugsrolle nicht mehr angetrieben.
Der Übeltäter saß auf der anderen Seite des Gerätes. Dort, wo auch der Motor sitzt. Also wenn man den Drucker vor sich stehen hat mit dem Papiereinzug zu sich zeigend, dann ist der Motor auf der linken Seite. Nachdem ich alles aufmontiert hatte und mit der Hand prüfte, welche Zahnräder sich bewegen bzw. bewegen sollten, kam ich schnell darauf, daß das eine nicht mehr stramm auf der Welle saß.
Ursache: Plastik war ausgenudelt. Wäre es aus Metal gewesen, wäre es nicht passiert. Dann aber wäre der Drucker 17,5 Cent teurer. Und damit hat der Hersteller Angst Kundschaft zu verlieren.

Lösung: Plastikzahnrad mit Sekundenkleber wieder auf die Achse kleben.
Achtung: aufpassen, daß man das Lager (Plastikhalterung) nicht mit festklebt. Dann dreht sich nämlich 100% nichts mehr!!!
Zur Sicherheit Welle etwas ölen. Hab ich zumindest gemacht. Habe WD40 verwendet. Gibt vielleicht besseres f. Plastik. Hatte aber nichts.
Nun scheint alles wieder wie normal zu funktionieren.

Vielen Dank für alle Unterstützung. Und ... manchmal muß man sich einfach was trauen. Wenn ein Gerät sowieso hinüber ist, kann man nach Herzenslust experimentieren und man findet dann manchmal sogar eine Lösung. :-)

P.S.: Die Reihenfolge der Bilder sollte andersherum sein. Leider wußte ich nicht wie, und wollte nicht wieder alles kaputt machen.
Dateianhänge
11m.JPG
Wellenlager (weiße Plastikhalterung) ausbauen um Welle auf dieser Seite auszubauen
11n.JPG
Well auf der Seite, wo das Plastikrad drausfsitzt aushebeln. Dazu Plastikklammer in der Mitte der Welle einfach hochklappen.
11j.JPG
Großaufnahme von fehlerhaftem Zahnrad und Welle (Plastikspähne sichtbar)
11f.JPG
Weißes Zahnrad auf der Metallwelle, das durchdreht
11d.JPG
Schwarzen Plastikschutz f. Zahnräder abmontieren
MrPossible
3!! das ist Absicht
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.04.2014 - 18:12


Zurück zu Hewlett Packard - Speakers Corner

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste