• Advertisement

Pixma MX925

.
Sie wollen ein Gerät von Canon kaufen?

... und haben noch Fragen?
Dann sind Sie hier genau richtig!

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Pixma MX925

Neuer Beitragvon hinzlifutz » 05.07.2015 - 10:26

Hi Ihr!
Stiftung Warentest gang unlängst einen spanndenden Test heraus, bei dem die Kosten pro Blatt Papier inklusive der Selbstreinigungen ermittelt wurde. Inklusive Handling-Kriterien etc. gefällt mir der Pixma MX925 sehr gut.

Folgende Fragen:

* Fällt jmd. ein Argument gegen den ein?
* Gibt es noch keine Refilltinten, weil das Gerät rel. neu ist? Welche Tinte kann ich nehmen? Kann ich Restbestände an Tinte für meinen Brother MFC-5890CN nutzen?
* Wenn ich ihn gebraucht bei Ebay kaufe: was gilt es dem Verkäufer "mit auf den Weg zu geben"? Mein MFC kam upside-down mit montieren Tintentanks an - Riiiiiesensauerei. 2 Tage druckte der Cyan-Kanal, dann war er verstopft. Ich erkenne einen Sinnzusammenhang /-; Kann ich Angebote "Ohne Tintentanks" erwägen oder trocknen die bei den aktuellen Temperaturen und DHL-Streickbedingungen sofort ein? Kann der auch aufm Kopf lagern oder tropft es dann fröhlich vor sich hin?

Ich drucke und kopiere zu 90% nur Rechnungen und in s/w aus. Stapeleinzug, Geräuscharmut und möglichst wenig Rumgenerve in Bezug auf tägliche Reinigungen sind mir das wichtigste. Ich schalte den Drucken täglich 1-2 Mal per Steckleiste komplett aus.


Danke und Euch noch schönes Braten! Wie der Postillon grad so schön verlauten ließ: Backpapier auf dem Bürostuhl nicht vergessen (-;

Seb
Brother MFC-5890 CN (A3)
mit hstt Tinten für LC1100 Patronen
hinzlifutz
Community-Mitglied-10
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.06.2011 - 22:03

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Pixma MX925

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 05.07.2015 - 16:52

Hallo,

Stiftung Warentest gang unlängst einen spanndenden Test heraus, bei dem die Kosten pro Blatt Papier inklusive der Selbstreinigungen ermittelt wurde. Inklusive Handling-Kriterien etc. gefällt mir der Pixma MX925 sehr gut.


Mit Selbstreinigung, was die sich alles ausdenken;=) Das ist alles sehr theoretisch und wird an richtige Praxis werte nicht rankommen. Mehr dazu später...

* Fällt jmd. ein Argument gegen den ein?


Evtl. das Canon nicht mehr so gut ist wie früher. Weniger die Qualität, sondern das geklappere bis es druckt. Kunden die diverse Canon gehabt haben sind mit jeder neuen Gerätegeneration mehr enttäuscht. Nach dem iP4500 ist es eigentlich nut noch Bergab gegangen. Aus sich eines Vieldrucker oder Refillers.

* Gibt es noch keine Refilltinten, weil das Gerät rel. neu ist? Welche Tinte kann ich nehmen? Kann ich Restbestände an Tinte für meinen Brother MFC-5890CN nutzen?


Brother Tinte passt absolut nicht zu Canon.

* Gibt es noch keine Refilltinten, weil das Gerät rel. neu ist? Welche Tinte kann ich nehmen? Kann ich Restbestände an Tinte für meinen Brother MFC-5890CN nutzen?


Tinte gibt es kein Problem. Benutzt PGI-550/CLI-551 - es gibt leider keine Resetter. Geht aber auch ohne.

* Wenn ich ihn gebraucht bei Ebay kaufe: was gilt es dem Verkäufer "mit auf den Weg zu geben"? Mein MFC kam upside-down mit montieren Tintentanks an - Riiiiiesensauerei. 2 Tage druckte der Cyan-Kanal, dann war er verstopft. Ich erkenne einen Sinnzusammenhang /-; Kann ich Angebote "Ohne Tintentanks" erwägen oder trocknen die bei den aktuellen Temperaturen und DHL-Streickbedingungen sofort ein? Kann der auch aufm Kopf lagern oder tropft es dann fröhlich vor sich hin?


Hm - das ist ungefähr ne so gute Idee wie Gebrauchtwagenkauf via Ebay. Ohne das Ding zu sehen kann da alles kommen. Der Knackpunkt ist der Waste-Ik Tank. Wenn den ein Spaarfuchs mit Kompas betrieben hat und sich einen Wolfgereinigt hat kann der schnell voll sein. Ohne Servicesoftware ist da nix zu prüfen bzw. zu korrigieren.

Ich drucke und kopiere zu 90% nur Rechnungen und in s/w aus. Stapeleinzug, Geräuscharmut und möglichst wenig Rumgenerve in Bezug auf tägliche Reinigungen sind mir das wichtigste. Ich schalte den Drucken täglich 1-2 Mal per Steckleiste komplett aus.


Jetzt zu dem Nachher. Weder bei Brother als auch bei Canon ist die Steckdosenleiste ne gute Idee. Das erhöht nur den Tintenverbrauch und macht den Waste-Ink voll. Ist behaupt mal die damit verbrauchte Tinte ist teurer als der gesparte Standby-Strom und obendrein produziert man sich so ein zeimeliches Problem wenn der Tank eben voll ist.

Ich würde wieder einen Brother nehmen, oder wenn es was grösseres sein soll einen Epson WF-5620. Da hat man dann lange Zeit Ruhe. Die neuen Brother haben Chips, aber dafür gibt es ja passende Resetter. Und die Tanks lassen sich im Original recht gut Füllen.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

HP Officejet 7500A e-All-in-One !?

Neuer Beitragvon hinzlifutz » 01.11.2015 - 13:34

Hey Bernd!
Danke für Deine ausführliche Antwort!
Kennst Du Dich auch mit der Kopier- also Scan-Performance aus!?
Ich war heute wieder kurz davor, das Beil auszupacken und meinen Brother zu zertrümmern. Ich kriege eine Krise wenn ich nach jedem Scanvorgang (Flachbett), 15 Sekunden warten muss, bevor sich das Gerät berappelt hat und bereit ist per Button die Order für einen neuen Kopiervorgang zu erhalten. Das geht beim Hp Photosmart 5200C superflott. Kopie ist ausgeschmissen und ich kann sofort wieder auf "S/W" drücken. Deswegen fände ich den HP Officejet 7500A e-All-in-One interessant.

Ich drucke NICHT viel. Ich arbeite eher schnell und erwarte das auch von meinen Gerätschaften (-; Laser kommt mir wg. Ozon nicht ins Haus.

Wat sacht der Profi?

Liebgruß, Sebastian
Brother MFC-5890 CN (A3)
mit hstt Tinten für LC1100 Patronen
hinzlifutz
Community-Mitglied-10
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.06.2011 - 22:03

Re: Pixma MX925

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 03.11.2015 - 21:03

Hallo,

bei Scan kommt er vor allem darauf an wie das Ding angeschlossen ist. Das gilt für alle Mufus ;=)

Wenn irgendwie WLAN im Spiel ist wird es langsam, ganz langsam wird es dann noch wenn Notebook als auch der Drucker via WLAN eingebunden sind.

Besser ist Ethernetkabel und sogar USB.

Nächster Speed-Killer ist die Scan-Auflösung/Farbtiefe.

Ich empfehle ja gerne die Epson Workforce Wf-5620 - das ist schon ein richtiges Office-Teil. Die kann sogar mit der Epson Software Dokument Capture Professional betrieben werden, also dem Softwaredingens was auch die Epson Dokumentenscanner haben. Aber selbst da will nicht richtig Freude aufkommen, also wenn man z.B. alle seine Belege damit digitalisieren will. Kann zwar alles incl. OCR-PDF Scan, aber eben etwas träge.

Ich denke da muss man wirklich auf die im Datenblatt angegeben Seitenleistung schauen. Und kann das auch nur als groben Anhaltspunkt nehmen. Weil viele Einzelblätter eben noch identisch sind mit 50 Blatt am Stück.

Was die ganzen Mufus nicht können haben ist eine sichere Erkennung von Doppeleinzug.

Und achte darauf ob der Scanner im Mufu ein DADF hat also wie der Epson es manuell wendet oder ob es ein Gerät ist das 2 Scannelemente hat und defakto das Blatt gleichzeitig Vorne und Hinten scannt.

Klassiker bei kleinen Dokumentenscanner sind Fujitsu ScanSnap, Canon hat da auch was, oder die neuen Brother Dokumentenscanner.

Die Frage ist halt wirklich WAS man scannen will / muss. Den ultimativen Scanner gibt es nicht, leider. Denn man will sich ja kein 2000-3000€ Teil zu Hause hinstellen.

Wir sind mit den WorkForce Scannern ganz zufrieden, also denen die in den Mufus drin sind. Das hat bis jetzt auch für jeden Immoiblienmakler oder Lehrer bzw. Studenten gereicht. Handwerker und Makler nehmen aber auch gerne mal ein A3 Geräte als Ergänzung.

Beim Kopieren gibt es mit der WF-5620 keine Probleme, das ist alles recht flott.

Unterm Strich würd eich sagen gerade beim Scan/Kopieren hat sich gegenüber Vorgängerserie viel getan in Bezug auf Geschindigkeit, das Gerät hat ein intern mehr Rechenkapaziät zur Verfügung und es ist ja sogar Multitaskinfähig - d.h. kann mehrere Sachen gleichzeitig tun. z:b. Fax aus Speicher denen, Scannen über Netzwerk und Ausdruck simultan. Ich wüsste jetzt nicht wie ich mit einem Brother da ansatzweise rankommen kann !

Das einzige was Brother besser kann/hat sind bei manchen Modellen die Doppelten Scanzeilen. Den Rest kann man aber wirklich nicht vergleichen.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Pixma MX925

Neuer Beitragvon hinzlifutz » 04.11.2015 - 19:34

Danke Bernd!
Brother MFC-5890 CN (A3)
mit hstt Tinten für LC1100 Patronen
hinzlifutz
Community-Mitglied-10
 
Beiträge: 20
Registriert: 22.06.2011 - 22:03


Zurück zu Kaufberatung für Canon-Tintendrucker

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste