• Advertisement
alter

samsung ink m-55 auffüllen

- Geräte
- Vebrauchsmaterialien
- Refillprobleme
- Kaufberatung & Speakers Corner

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

samsung ink m-55 auffüllen

Neuer Beitragvon camwatcher » 22.08.2004 - 15:11

:( hallo!

weiß jemand von euch wie man vom faxgerät samsung sf 350 mit patrone ink m-55 die tinte auffüllt????

danke für antwort, gruß achim.
camwatcher
3!! das ist Absicht
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2004 - 14:32

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 23.08.2004 - 15:18

Hallo,

M55 ? Also wir kennen nur die M40, das ist eine ganz komische Patrone, im Prinzip so wie wir es sehen eine 3-Kammerpatrone die stark an eine HP 500er oder 600er Colorpatrone erinnert, d.h. Bodencontruktiomn und Düsen gleich aber gleichzeitig Gehäusekomponenten der Photo-Ret4 Serie von HP benutzt. Grundform und Deckelverriegelung. Da es ja nur ein Faxgerät ist haben wir die 500er HP Refilltinte in dieser M40 testweise refillt und es druckt eingentlich ohne Probleme. Kannst Du die M50 mal fotografieren und uns das Bild an die Adresse in meinerr Signatur senden oder hier im Forum Attachen?

Sie die so aus?
Dateianhänge
s_inkm40_5.png
s_inkm40_5.png (367.39 KiB) 4865-mal betrachtet
s_inkm40_4.png
s_inkm40_4.png (356.72 KiB) 4865-mal betrachtet
s_inkm40_3.png
s_inkm40_3.png (341.75 KiB) 4865-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Bernd_Trojan am 22.08.2007 - 08:20, insgesamt 1-mal geändert.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 24.08.2004 - 07:20

Hallo,

kleiner Nachtrag zur M40 - diese Patrone ist natuerlich etwas daemlich konstruiert. Wir haben sie zwar noch nicht bis auf´s kleinste Teil seziert;=) aber den Teilen nach wird dort eine Dreikammerpatrone verwendet und das ist einem SW-System, das hat natuerlich zur Folge dass wenn eine der 3 Kammer leer wird, die Tinte in den beiden anderen Kammern nicht aufgebraucht werden kann. Denn der Kopf an sich hat ja 3 verschiedene voneinander unabhängige Tintenzuleitungen. Aufgrund der modifizierten Abmessungen kann auch kein Ersatzprodukt für diese Patrone eingesetzt werden.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon camwatcher » 24.08.2004 - 17:52

Vielen Dank für Eure Hilfestellung. Habe die Patrone unten neben dem Druckkopf mit einem 2,5 mm Bohrer aufgebohrt, genau an der Stelle wo die Patrone wohl in der Form gegossen wurde. So, egal, mit Spritze und Refilltinte für HP-Patronen 2 cm tief ins Loch und mindestens 15ml eingefüllt. Jetzt Loch mit Tesafilm überklebt und mit Absaugpumpe Luft an der Düse abgesaugt. Kam ordentlich Luft raus. Da Faxgerät lange nicht gearbeitet hatte und es die letzten Tage sehr warm war, kam ich zu der Vermutung, daß die Patrone vielleicht eingetrocknet ist. Also mit Kopf über Nacht auf einen mit Düsenreiniger vollgetränkten Wattepatch stehen lassen. Anschließend am nächsten Morgen Patrone abgetupft und auf Küchenpapier gestellt. Nur unter leichten Druck auf die Patrone ergab sich ein kleiner schwarzer Strich. Patrone in Gerät eingesetzt und auf Kopfreinigung gestellt. Zu Anfang leichte Streifen und dann immer weniger. Jetzt Testdruck und bei Ende der ersten Seite schon ist nichts mehr zu erkennen. Trick mit heißem Wasser usw. habe ich alles schon gemacht. Nach 56 gedruckten Seiten kann die Patrone doch nicht leer sein, auch wenn es die Erstpatrone ist. Den Tintensparmodus habe ich bei den Tests deaktiviert.
Sollte es auf normalem Wege mit diesem Ärgernis nicht klappen, werde ich das Teil köpfen und sezieren.
Ersatz kostet nach umfangreichen Recherchen mindestens 42 ¤uronen.
Das ist mir zu viel, da wiederholt die Gefahr besteht, daß auch die neue Patrone bei geringem Gebrauch eintrocknen könnte.

Danke, Gruß Achim.
camwatcher
3!! das ist Absicht
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2004 - 14:32

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 25.08.2004 - 07:44

Hallo,

hm - und so soll es gehen?

Kannst Du den kein Bild machen von der Patrone. Dann könnten wir Dir vieleicht sagen welche Tinte passen könnte? Nicht jede Patrone geht mit jeder Tinte - aber das ist normal.

Klar kann dienach 57 zu Ende sein. Was glaubst du, gerade weil es die erste ist... , womit die ihr Geld verdienen mit dem VB-Material und nicht mit der Maschine.

Wenn Du wenig Faxe empfänst dann ist ein Gerät dieses Types eh der totale Fehlkauf da das VB-Material bei mehrwöchiger Nichtbenutzung absolut ungeeignet ist. Und erst recht mit Refill - denn die Tinten haben ein anderes Trocknungsverhalten. Und das sollte man nur machen wenn man die Kiste jeden Tag inm Betrieb hat.

Also bitte Foto... Und dann sehen wir weiter.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon camwatcher » 25.08.2004 - 17:00

Hallooooooo,
bin wieder da.
Gestern abend habe ich mich nochmals an das Ding heran gemacht. Egal, meine Madame hat den Wasserkocher angeschmissen und die Patrone zirka 1cm über dem brodelnden Nass (nicht eingetaucht!!!!) mit einem Draht für etwa 2Minuten aufgehängt. Anschließend haben wir die Patrone etwas (war immer noch ganz schön warm!) abkühlen lassen und nochmals Luft abgesaugt. Dazu wurde die Patrone aber nicht mit der Düse nach oben umgedreht, nein Düse nach unten und dann Luft abpumpen. So, Patrone war erkaltet, sauber abgetupft und auf Küchenrolle mindestens 20x mit leichtem Druck mit der Düse ins Papier. Nun das Ding ins Gerät gesetzt und was soll ich sagen???
Es funktioniert wie am ersten Tag.

Ich habe nur das eine Loch gebohrt und wenn ich mir M40 anschaue, habe ich die Tinte in die 2te Kammer injiziert. Vielleicht war irgendein Kanal verstoft. Jedenfalls bin ich froh, daß das Ding läuft. Beim nächsten Mal werde ich den Tesafilm entfernen und dort wieder die Nadel ansetzen.
Vielen Dank für Eure Mühe!!!!!!

MfG. Achim. :lol:
camwatcher
3!! das ist Absicht
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.2004 - 14:32

Neuer Beitragvon Gast » 30.09.2004 - 11:03

camwatcher hat geschrieben:Vielen Dank für Eure Hilfestellung. Habe die Patrone unten neben dem Druckkopf mit einem 2,5 mm Bohrer aufgebohrt, genau an der Stelle wo die Patrone wohl in der Form gegossen wurde. So, egal, mit Spritze und Refilltinte für HP-Patronen 2 cm tief ins Loch und mindestens 15ml eingefüllt. Jetzt Loch mit Tesafilm überklebt und mit Absaugpumpe Luft an der Düse abgesaugt.


mit welcher absaugpumpe machst du das, habe auch schon öfters so ein problem gehabt???

daniel
Gast
 


Zurück zu Samsung Geräte & Verbrauchsmaterial

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast