• Advertisement
alter

DeInk THC 250 - Reinigungsflüssigkeit für Druckköpfe

.
Hier geht es um Tips und Tricks zum Druck. Also Dinge wie UV-Schutz, ICC-Profile, Kalibration, UCR, GCR, Haltbarkeit, Papiersorten, Massendrucksachen, Laminierungen, CD-Druck, Textilprint, Alterung, Aufbewahrung...
.
Offtopic: sind alle Fragen zu Refillproblemen...

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

DeInk THC 250 - Reinigungsflüssigkeit für Druckköpfe

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 03.02.2010 - 22:12

Hallo,

im Shop ist ein neues Reinigungsprodukt gelistet:

https://www.hstt.net/webshop/advanced_s ... hc&x=0&y=0

Nach langem Probieren haben wir endlich einen Reiniger gefunden der "liebevoll Luft getrocknete Druckköpfe" wieder in´s Leben zurück holen kann.

Bei einfachen Fällen ist zur Reinigung warmes Wasser ausreichend. Aber bei Druckköpfen die falsch gelagert wurden oder die lange Zeit als Leergut in der Schublade ihr Dasein gefristet haben sind die Eintrocknungen oft so stark dass auch mit warmen Wasser sehr lange gewartet werden muss. Das Problem dabei ist, warmes Wasser wir sehr schnell kalt. Kaltes Wasser wiederum löst Tinte nur schlecht an. In der Praxis greift man deswegen manchmal zu "zu heissem" Wasser und riskiert so bei zu langer Einwirkzeit mechanische Beschädigungen durch Temperatur bedingte Materialausdehnungen.

Und genau hier setzt THC an.

THC250 kann kalt angewendet werden. Der Reiniger ist Ammoniak frei und kann 1:1 eingesetzt werden. Einfach den Druckkopf mit den Düsen in den Reiniger stellen und einwirken lassen. Die Düsen sollten dabei etwas Abstand zum Boden des Gefäßes haben, so dass der Reiniger direkten Zugang zu den Düsen hat. Er kann als Spüllösung zum Auswaschen von Druckköpfen benutzt werden oder verdünnt auch als Zusatz für Ultraschallreiniger.

THC-250 wird in einer Gebindegrösse von 250 ml angeboten.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: DeInk THC 250 - Reinigungsflüssigkeit für Druckköpfe

Neuer Beitragvon benno3 » 03.02.2010 - 23:01

Bernd_Trojan hat geschrieben:... oder verdünnt auch als Zusatz für Ultraschallreiniger.

THC-250 wird in einer Gebindegrösse von 250 ml angeboten.


hallo bernd,

hab ein paar fragen hierzu:

in welchem verhätnis muß man mit dest. wasser mischen?

wie lange sollte der druckkopf dann ins bad gehalten werden, bei ultraschallgeräten mit heizung?

hautkontakt...o.k.?

bei konzentriertem einsatz:
kann man z.b. eine hp 26 nach drei minuten einwirkzeit wieder bei 7 zu 10 fällen, wieder einsatzfähig machen? hab zur zeit eine lösung im einsatz, die kann das. bei hp 26/20/29 packt man das zeug einfach in den tank(ca. 2ml) und wartet ein paar minuten. äußerlich angewendet(z.b. hp 56) klappt es genauso. bei denen, wo es nicht klappt, sind meist die, die seit zwei/drei jahren oder mehr nicht benutzt wurden. kleine einschränkung ist die hp49...o.k. alt...hier klappt es nur bei jeder zwanzigsten patrone :? . warum auch immer....liegt wahrscheinlich am langen kanal der farben, wo dann die tinte komplett auskristalieren kann...aber egal.

bei diesem literpreis sollte diese lösung schon einiges können.

erzähl doch bitte, was ihr alles angestellt habt. und wo, bei wem und wie es wirkt?

p-s.: frag mich bitte nich, was mein zeug ist...mein lieferant verrät es nicht. einige meiner kunden sind chemiker und haben das zeug gekostet :!: (nasen-/zungentest), und haben drei verschiedene erkärungen.... :? .
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2095
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: DeInk THC 250 - Reinigungsflüssigkeit für Druckköpfe

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 03.02.2010 - 23:50

Hallo Benno,

Du alter Nachtarbeiter;=)

Düsenreiniger sind ja so ein Thema bei uns ;=) Im Prinzip bin ich ja ein Fan von Wasser - denn wenn die Tinte gut ist - dann hat man auch keine grossen Probleme. Aber, man hat ja nicht jeden Druckkopf selber vermurkst. Bei den grossen Canon´s steh ich ja auf aufschrauben und mit Wasserstrahl auswaschen. Manche Dinger kann man aber eben nicht zerlegen. Bsp. HP, Lexmark und das ganze Kleinzeug.

In unsere Leergutsammlung die wir haben ist ja so einiges altes Zeug vorhanden. Das nehm ich immer dann wenn ich was ausprobieren will, auch Reiniger. Zuerst stell ich die in warmes Wasser. Wenn das nix hilft, Stempeltest und so - dann darf der zu testende Reiniger ran. Bisher war es so - wenn tot dann auch nach dem Reinigereinsatz tot - soll heissen es stempelt nix ab. Fazit die Reiniger haben es bisher nicht rausgerissen. Der THC hat es zumindest soweit hinbekommen dass ich wieder abstempeln konnte.

Aufbau simpel: Flache Plastikschale - ich nehm da immer die Seitenschalen der 10/11/88/940 Tanks - je Tank hat man da 2 Schälchen oder die schwarzen Verpackungswannen der Druckköpfe selbiger Serie. Da pack ich dann 2 Plastikplättchen rein und stelle den DK drauf - eben so dass die Düsen frei zugänglich sind. Dann kommt der Reiniger dazu - im Moment 1:1.

Beim Nasentest schneidet das THC meiner Meinung nach angenehm ab. Definitiv kein Amoniak drin - was ja bei einigen Reinigern eingesetzt wird und gut riechbar ist auch in geringen Mengen. Auch hat er nicht den typischen Geruch von so selbstgemixten Reinigern auf Putzmittelbasis. Auf der Haut fült es sich sehr seifig/glitschig an, definitiv aber NICHT SO als wenn man in Natronlauge fässt. Es brennt nicht auf der Hauut und juckt nicht, Haarausfall hab ich auch noch nicht festgestellt;=) Zum Zähneputzen würd ich es aber nicht nehmen....

p-s.: frag mich bitte nich, was mein zeug ist...mein lieferant verrät es nicht. einige meiner kunden sind chemiker und haben das zeug gekostet :!: (nasen-/zungentest), und haben drei verschiedene erkärungen.... :? .


Und zwei davon liegen tot im Laden oder;=)

Was haben die Überlebenden für Theorien aufgestellt?

So Sachen wie No.29 hab ich bisher damit nicht probiert. Wenn´s aber über die Düsen die ja der kleinste Zugang sind vom Querschnitt her funktioniert - dann gehts auch von hinten - das sind ja viel grössere Querschnitte. Die gewerblichen Recycler von den Schwammspielzeugen nehmen das Innenleben ja auch raus, spülen grob aus und lassen dann einen Reiniger über eine Gewisse Zeit einwirken und durchlaufen. Ich hab da schon Waschplätze gesehen die ganze Paletten mit 10x10 Patronen im Schachbrett berieselt und gewässert haben.

Bei der 49er sind es die langen Kanäle. Vor allem der Yellow ist fies - die Farbe ist immer als erste leer und der Kanal ist am längsten. Die Dinger sind hier aber seit Jahren ausgestorben. Ich glaub da hab ich den letzten vor 5 Jahren geschickt;=)

Zum Preis - naja ich hatte schon mal einen Reiniger von einem US Anbieter. Da hat die Gallone 130$ gekostet, Zoll und Luftfracht haben das Ding auf fast 200$ anteilig gepuscht. Das Zeug hat nix aber auch gar nicht gebracht. Man muss damit ja nicht rumsauen. Und für ne 57er nimmt man ne kleine Schale und keinen Suppentopf.

Unser Sonrex ist ohne Heizung. Warm hab ich es daher noch nicht getestet - denke aber mal es wirkt schneller.

Was noch ansteht ist ein Verdunstungstest im Vergleich mit Wasser. Wenn das Zeug sich schneller verkrümelt als das Wasser dann spricht das für eine Anteil an flüchtigen Stoffen. Das muss ich aber erst ansetzten und dann mal etwas abwarten und beobachten.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: DeInk THC 250 - Reinigungsflüssigkeit für Druckköpfe

Neuer Beitragvon benno3 » 04.02.2010 - 10:37

Bernd_Trojan hat geschrieben:Und zwei davon liegen tot im Laden oder;=)

Was haben die Überlebenden für Theorien aufgestellt?


...na das is ja das ding: von sauer über basisch bis neutral waren die antworten :roll: . waren halt fachleute :wink: .

ne, tote hatte ich noch nicht im laden...

wasser ist bei mir auch die erste wahl. eben, bei hartneckigen fällen kommt reiniger ran. hab grad damit zwei bci-11e zum leben erweckt, die seit jahren beim kunden in der schublade lagen.

deswegen ja meine fragen, weil viel, wo reiniger draufsteht nichts bewirkt.

grüße
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2095
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: DeInk THC 250 - Reinigungsflüssigkeit für Druckköpfe

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 04.02.2010 - 13:03

Hallo,

na schon wieder aufgestanden;=) ???

Eben nix geht über Geduld und das richtige Vorgehen. Und für den Rest gibt es Düsenfrei im Baumarkt im Eingangsbereich;=)
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee


Zurück zu Tips & Tricks zum Druck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste