Laserdrucker Lexmark t630

.
Hier geht es um Tips und Tricks zum Druck. Also Dinge wie UV-Schutz, ICC-Profile, Kalibration, UCR, GCR, Haltbarkeit, Papiersorten, Massendrucksachen, Laminierungen, CD-Druck, Textilprint, Alterung, Aufbewahrung...
.
Offtopic: sind alle Fragen zu Refillproblemen...

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Laserdrucker Lexmark t630

Neuer Beitragvon dumper » 17.03.2011 - 14:44

Hallo zusammen !
Als absuluter Neuling in Sachen Laserdruck habe ich eine Frage, die mir hier doch bestimmt jemand von euch beantworten kann.
Ich habe mir einen gebrauchten Laserdrucker(siehe oben) bestellt.Er wird angegeben mit Füllstand Kartusche leer.Nun überlege ich ob man diese Kartusche wiederbefüllen lassen kann oder ob ich mir schon einmal bis der Drucker ankommt, eine neue Rebuilt oder Refilled Kartusche anschaffe.
Ich habe auch leider noch nicht herausfinden können ob die Bildrolle bei diesem Modell in der Tonerkartusche sitzt oder nicht.
Fragen über Fragen, die sich aber sicherlich(vielleicht ja mit eurer Hilfe) klären lassen werden.
Der Drucker wird dann von mir zum Ausdrucken von Platinen-Layouts benutz, falls es von Interesse ist !

Für eure Antworten bedanke ich mich schon einmal !
Gruß,
Dumper
dumper
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.03.2011 - 13:28

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Laserdrucker Lexmark t630

Neuer Beitragvon mint » 18.03.2011 - 01:46

Hallo,
die Bildtrommel sitzt hier an der Kartusche. Orig. und Rebuilt werden u.a. mit 21.000 Seiten und mehr angeboten. Der Preisunterschied ist enorm. Wieviele Seiten hat er denn schon gedruckt, gibts da ne Angabe? Stichwort Fixiereinheit Kit, nach 300.000 Seiten wechseln, usw.
Einfach mal die Preise in deiner Stadt vergleichen. Funktioniert etwas nicht, greift die Garantie.
Grüße
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1183
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Re: Laserdrucker Lexmark t630

Neuer Beitragvon dumper » 18.03.2011 - 10:24

mint hat geschrieben:Hallo,
die Bildtrommel sitzt hier an der Kartusche. Orig. und Rebuilt werden u.a. mit 21.000 Seiten und mehr angeboten. Der Preisunterschied ist enorm. Wieviele Seiten hat er denn schon gedruckt, gibts da ne Angabe? Stichwort Fixiereinheit Kit, nach 300.000 Seiten wechseln, usw.
Einfach mal die Preise in deiner Stadt vergleichen. Funktioniert etwas nicht, greift die Garantie.
Grüße

:idea:
Danke dir !
Das mit den 300.000 Seiten habe ich auch gelesen,Er soll laut Angabe "unter 225.000 Seiten gedruckt haben.Mir würden die bis zum auswechseln der Fixiereinheit diese 75.000 Tausend Seiten ja reichen,ob ich da als Privatanwender herankomme !? Ich denke der Drucker wird nicht mehr als eine Kartusche bis zu seinem Ableben verbrauchen.Man bekommt Sie mom. halt günstig,meiner hat gerade mal 16,99€ inkl. versand gekostet, denke Die Firmen sind einfach froh wenn Sie die nach Umrüstung einfach los sind.Das muß aber ja nichts heißen,oft haben Sie ja Wartungsverträge gehabt und Die Drucker sind noch ganz Gut.
Einziger Mangel war bei mir: "Der Drucker ist durch den Gebrauch gedunkelt,was sich nicht entfernen lässt ".
Aber da kenne ich was ziehmlich einfaches und Effektives:Ein Küchenschwamm mit Rauher Seite und Viss Scheuermilch mit Micropartikeln.Hört sich Brachial an, aber damit habe ich bisher alle Pc Komponenten immer Sauber bekommen,auch total vergilbte etc...Hast du einen Tip für Gute Rebuilt oder Refill Kartuschen,es gibt da so viele Anbieter,oder ist´s egal ? Günstigstes Angebot war bosher so um die 45 Euro.Haben Die dann den entsprechenden Chip Onboard oder muß man noch zusätzlich eine Kaufen ?Es gibt da ja so einige Chips für den 630,aber es steht keine erklährung bei wofür die Sind...
dumper
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.03.2011 - 13:28

Re: Laserdrucker Lexmark t630

Neuer Beitragvon mint » 18.03.2011 - 11:37

Bei der Kartusche sollten alle Verschleißteile erneuert sein(Rebuilt), also auch die Bildtrommel. Mal eben Toner einfüllen, Chip wechseln, fertig(Refill); funktioniert in den seltensten Fällen. Billig ist selten gut. Bei der 45€ Kartusche kann alles gut funktionieren, oder auch nicht. Ruf den Anbieter mal an und frag, ob auch die Trommel gewechselt wurde. Wenn nein, oder sie`s nicht wissen, würde ich die Finger davon lassen.
Chips mit 21k und 32k sind für (Selbst-)Refiller gedacht. Kaufst du eine Kartusche, sitzt auch ein neuer Chip daran.
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1183
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Re: Laserdrucker Lexmark t630

Neuer Beitragvon patronenbob » 18.03.2011 - 15:38

Der Drucker an sich ist eine robuste Konstruktion und bei den Preisen kann man auch nix sagen. Beim Toner sollte es wegen der hohen Kapazität von 21.000 Seiten eigentlich keinen Anbieter geben, der nur Refill macht!

Aber dennoch, wenn Du Platinenlayouts druckst, solltest Du bei Rebuilt / Remanufactured besonders auf Markenqualität und Garantieerklärung des Herstellers achten. Billige Chinatrommeln verursachen schonmal Probleme, die beim Textdruck nicht so auffallen. Also schon beim Kauf an die mögliche Reklamation denken.
patronenbob
Hardcore-Refiller-50
 
Beiträge: 59
Registriert: 02.02.2011 - 16:07


Zurück zu Tips & Tricks zum Druck

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron