• Advertisement

Muster Düsentest (PGBK) schief

.
Hier geht es um Tips und Tricks zum Druck. Also Dinge wie UV-Schutz, ICC-Profile, Kalibration, UCR, GCR, Haltbarkeit, Papiersorten, Massendrucksachen, Laminierungen, CD-Druck, Textilprint, Alterung, Aufbewahrung...
.
Offtopic: sind alle Fragen zu Refillproblemen...

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Neuer Beitragvon Chakah » 21.12.2008 - 19:42

Abend,

bei meiner Tinte benötig man nicht zwangsläufig die Pflege-Patronen, ich verwende diese nur präventiv. So wie man sein Auto durch die Waschstrasse fährt :twisted:

Oder reinigst Du dein(e) Drucker nicht regelmässig? Und wenn es nur das Drucker interne Reinigungsprogramm ist?

Und nur mal so am Rande, Qualität kommt nicht von Quantität. Verstehe nicht, dass man immer versucht die Qualität über den Preis zu definieren. Auch wenn jetzt wieder kommt:"Da habe ich Kunden, die haben Billigtinte benutzt und nun ist der Drucker im A..." Gegenbeispiele gibt´s zu hauf :wink:

Aber zurück zu meinen Fragen:

Wo befindet sich der "Waste-Ink Tank" und wieviel ml Fassungvermögen hat dieser? Kann man sich irgendwo den Füllstand anzeigen lassen?
Chakah
Community-Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.12.2008 - 14:50

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 21.12.2008 - 21:08

Hallo,

der ist Innen im Drucker, da muss der Scanner runter, die Seitenteile ab, das Druckwerk von der Bodenwanne und wenn nur noch die Bodenwanne vor Dir steht - dann siehst Du die Matte des Waste-Ink Tanks.

Im Service-Modus kann man die erweiterte Diag-Seite drucken, da steht dann DI=xxx wobei xxx für die Prozent steht die die Matte rechnerisch voll ist.

Oder reinigst Du dein(e) Drucker nicht regelmässig? Und wenn es nur das Drucker interne Reinigungsprogramm ist?


Die Düsen präventiv zu reinigen ist Nonsens - mach einen Düsentest - wenn alles OK ist dann muss man nicht reinigen. Mit jeder Reinigung oder "wir tun dem Drucker was gutes - aka Reinigungspatrone" haust Du Dir nur den Zaehler voll und den Tank. Nach der Reinigungspatrone muss man ja auch noch mit Tinte reinigen, sonst druckts ja nichtmal.

Das Zeug ist absolut überflüssig, genauso wie diese ganzen angebotenen Düsenreiniger. Wenn man mal ein Problem hat, dann nimmt man warmes Wasser, reicht völlig und ist viel effektiver. Nur warmes Wasser lässt sich schlecht verkaufen.

Wir haben bei uns ja nur den Vergleich, die meisten Maschinen in der Werkstatt wurden mit kompatiblen Tanks gekillt, nicht mit Refilltinten oder Original-VB-Material. Und ein Grossteil der Leute die hier im Forum Probleme haben, haben es ja eben mit kompat. Fertigtintentanks.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon Chakah » 21.12.2008 - 21:34

Abend,

da tun sich doch gleich neue Fragen auf, Du lässt Dir aber auch alles aus der Nase ziehen :wink:

1.) Wie komme ich in den Service Modus? Habe hier im Forum was gefunden für andere Modelle, geht das auch beim Pixma MP800?

1. Drucker ausschalten
2. Resume-Taste drücken und gedrückt halten
3. Power-Taste drücken und gedrückt halten
4. Resume-Taste wieder loslassen
5. Resume-Taste ZWEIMAL antippen
6. Power-Taste loslassen
7. Der Drucker arbeitet und macht Geräusche, einfach warten bis sich alles beruhigt hat.
8. Die Funktionwählen, dazu 6 mal die Resume-Taste antippen

(mit jedem Tip der Taste wechselt die Farbe der LED)

9. Funktion starten durch drücken der Power-Taste

(Das Gerät führt jetzt die Erweiterte Kopfreinigung durch, das Funktionsende ist erreicht wenn das Gerät keine Geräusche mehr macht)


10. Den Service-Modus durch antippen der Power-Taste verlassen.

2.) Mit welcher Tastenkombination kann ich den Zähler zurücksetzten?

3.) Kann ich ohne weiteres Leitungswasser (kalkhaltig?) nehmen oder besser dest. oder VE-Wasser? Welche risiken bestehen denn, wenn ich es wie u.a. durchführe:

Bernd_Trojan hat geschrieben:Zum reinigen des Kopfes. In warmes Wasser stellen bring eigentlich nur was wenn die Düsen unten zu sind. Da muss das dann sehr lange einweichen. Solange noch durchfluss da ist, und das ist hier ja gegeben, halten wir den Kopf unter einen Strahl mit warmen Wasser. Wir lassen das auf das Filtersieb drauflaufen wo normalerweise der Tank steckt. Der Wasserdruck reicht um das Wasser durch den Kopf zu drücken und auf der anderen Seite sieht man gut wie es rauskommt und ab, wann es richtig sauber ist. Die Verfärbung durch die Tinte nimmt dann stark ab.
Chakah
Community-Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.12.2008 - 14:50

Neuer Beitragvon Chakah » 21.12.2008 - 22:12

Punkt 1. und 2. haben sich erledigt, hat geklappt wie oben beschrieben. Waste-Ink Tank D=026.9 ==> 26,9 %.

Wäre also nur noch Frage 3. offen :roll:
Chakah
Community-Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.12.2008 - 14:50

Neuer Beitragvon Sven » 22.12.2008 - 11:40

Kalk ist im Leitungswasser in gelöster Form. Die meißten ziehen ihr Wasser ja nicht mehr aus dem Brunnen, daher ist das Leitungswasser ausreichend sauber um damit den Kopf zu reinigen.
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1091
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.

Neuer Beitragvon Chakah » 22.12.2008 - 13:53

Wie trockne ich am Besten den DK? An der Luft, Fön, wild in der Gegend wedelnd (eingewickelt) oder in der Mikrowelle :wink:
Chakah
Community-Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.12.2008 - 14:50

Neuer Beitragvon benno3 » 22.12.2008 - 15:55

luft oder taschentuch
wenn du eine neue küche brauchst, geht es auch mit der microwelle. witzbold.
grüße
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2096
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 22.12.2008 - 23:07

Hallo,

das gibt es höchstens ne neue Mikrowelle;=)

Was besser ist, hat mal ein Kunde mit einer HP 78er gemacht - zwecks priming der Düsen. An einen Faden hängen und händisch ausschleudern;=) Danach musste er das Wohnzimmer neu streichen, da kam nicht nur Luft sondern auch schon die Tinte.



Normales Leitungswasser reicht, danach mit Küchenpapier von aussen trocken abtupfen und anschliessend Düsenreinigung. Wasser ist draussen und druckt wieder.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Vorherige

Zurück zu Tips & Tricks zum Druck

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast