• Advertisement

Tinte oder Laser

.
Hier geht es um Tips und Tricks zum Druck. Also Dinge wie UV-Schutz, ICC-Profile, Kalibration, UCR, GCR, Haltbarkeit, Papiersorten, Massendrucksachen, Laminierungen, CD-Druck, Textilprint, Alterung, Aufbewahrung...
.
Offtopic: sind alle Fragen zu Refillproblemen...

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Tinte oder Laser

Neuer Beitragvon Pool » 29.03.2005 - 10:46

Hallo!

Ich suche einen Drucker mit dem kostengüstig viel in Color drucken kann. Auf einer anderen Webseite ist mir deswegen ganz klar zu einem Farblaser geraten worden. Allerdings haben mich die dort aufgeführten Argument nicht so ganz überzeugen können.

Ich muss in unserem Immobilienbüro Exposes drucken. Da ist Text drinnen, Objektbeschreibung und dann natürlich auch Bilder. Ganz wichtig die Qualität muss stimmen, wenn das Bild schon schlecht aussieht dann sinkt das Objektintresse ganz automatisch.

Pro Expose werden etwas 20-30 Seiten benötigt.

Zeitkritisch ist das ganze nicht da die Fertigstellungstermine planbar sind.

Was ist jetzt besser, Laser oder Tinte?
Pool
 

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 29.03.2005 - 12:00

Hallo Pool,

zum Laser:

Man kommt damit immer noch nicht an die Qualität eines InkJet ausdruckes ran. Vorallem wenn man Bilder drucken will. Für Farbtext ist Laser unter bestimmten Umständen besser geeignet.

Bei Fotos hat man aber nur wenige Medien die man bedrucken kann. Und das Erscheinungsbild unterliegt eigentlich auch Tintendruckern von Vorgestern.

Beim Mengendruck, unabhängig vom Farbverbraucht bekommt man bei vielen Modellen Probleme mit den Fotoleitern und den Fixierstationen da diese Chip überwacht sind. Die Fotoleiter nutzen sich wie bei jedem Laserdrucker primär mechanisch über den Reinigungsprozess ab und nicht über die Menge der verbrauchten Farbe.

Wenn jetzt keine 1000er Mengen gedruckt werden würde ich Zweigleisig fahren Text mit Laser und die Foto´s mit einem Tintendrucker, oder man macht gleich alles mit dem Tintensysstem wenn man eine Mischanwendung auf einer Seite hat.

Qualitätiv besser ist es jedoch die Mappen struktiriert aufzubauen d.h. den Text mit einem Laser zu machen und die Foto´s einzulegen und das ganze dann binden. Bewährt hat sich die Fotos bei dieser Anwendung im Format A4 mit Nutzen zu drucken also, je nach Software 2 oder 4 Bilder auf ein A4 zu packen. Ein gescheites Papier vorausgesetzt und das sieht aus wie ein Papierabzug, nur dass man es halt innerhalb weniger Minuten selber erstellen kann.

Ist aber immer die Frage as für einen Aufwand - sprich Arbeit man haben will.

Der Canon Pixma iP5000 ist für diese Anwendung gut geeignet. Zum einen ist es guter Universaldrucker (5 Farben) zum anderen hat er aufgrund des Druckwerkes eine gute Foto & Textqualität auch auf einfachen Papieren. Das Ding kann mit 2 Papierkasetten betrieben werden, z.B. eine für Glossy Medien die andere für Normalpapier und er kann randlos drucken auch bei A4.

Von daher würde ich mal sagen, Tinte ist zu bevorzugen;=)
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee


Zurück zu Tips & Tricks zum Druck

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron