PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP 951

.
Officejet OfficeJet Pro 8100, 8600

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon benno3 » 09.08.2012 - 15:54

Bernd_Trojan hat geschrieben:...
wenn Du die Kugel raus und wieder heil reinbekommst - dann ist das erlaubt;=)
...


...hab ich schon längst ohne deine erlaubnis gemacht :wink:

raus ist nicht das problem(handbohrer reindrehen und ziehen)...in dem "zerstörten" zustand kriegt man sie aber nicht wieder sauber rein :(
also neue kugel, wie die für hp 10/11/88 etc., rein und past.

vorteil: echt saubere sache
nachteil: margenverlust von ein paar cent :wink:

aber das siffen am kopf kapier ich nicht ganz.
hat das vielleicht mit der druckluft nach dem einsetzen zu tun, die dann die zuviel eingefüllte tinte rausdrückt?
muß man vielleicht mehr tinte nach dem füllen abziehen?
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2099
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 09.08.2012 - 16:22

Hallo,

jep - der gibt da Druckluft drauf. Das ist das komische Gesaugblaspuste-Geräusch was 2 oder 3 mal ertönt. Vermutlich liegt das auch daran weil HP die Tanks nicht ganz voll macht;=)

Ist das OnTop gefüllt - dann ist der Luftbeutel ja auch leer - weil der von der Feder geplättet wird an der Gehäusewand. Kommt dann Luft in den Beutel - beginnt es auf Druckkopfzulauf zu fliessen. Und das ist von der Menge her vermutlich zuviel. Das Absaugen hat auch den Vorteil dass man ggf. Restluft aus dem Ventilbereich weg bekommt.

Wenn wir gerade bei der Sache sind - ein Kunde von uns am Ort der noch die Original Tanks drin hat - der hat schon seinen ersten defekt. Da hat es einen Papierstau gegeben und jetzt zeitg der Drucker immer Kopf-Fehler an. Und den Kopf gibt es ja im Moment wohl nicht zu kaufen. Das ist genauso gut wie bei den HP 363er. Ich hab das Ding aber noch nicht auf dem Tisch - vieleicht kann man was erkennen. Beim 88er ist mir ja auch gelegtlich mal der Folienleiter am DK kaputt gegangen beim Stau.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon benno3 » 09.08.2012 - 23:18

hab mal im i-net versucht die exakte füllmenge herraus zu bekommen... :?

der einzige war die krake...und die hat deine menge angegeben :wink:

natürlich nur hp950/951, aber nicht 932/933 ...steht ja auch so in deiner anleitung :P

zum problem zweite/dritte/vierte/etc befüllung:
hab mir bei hp940 das konzept von cw angeeigenet...der kunde gibt die leere und kriegt eine neue andere befüllte in die hand. ...kunde spart wartezeit.

bei 940 egal, aber wie würde nun der drucker mit nachgefüllten unbekannten "leeren/nachgefüllten" 932/933/950/951 reagieren????
was speichert der chip...oder der drucker? vielleicht eine :idea: :?:

zum testen könnte ich dir einen leeren starter-satz 932/933 senden...obwohl leerfürmüll.de mir einen euro bietet :wink:

p.s.:
hab zur zeit nur einen kunden dafür.
ein spätkauf nebenan(stammkunde). sein drucker war verreckt. er kommt zu mir und fragt nach einem tipp. ich dies und das, weil er jene ansprüche hat...
tag später hat er diesen hobel: kumpel bei mm meinte toll... :roll: na danke...heut kam nun der satz neue xl-originale zum einsatz.
er ist natürlich über seinen kumpel "leicht" frustriert :evil: ...halt südländer :wink:
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2099
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 09.08.2012 - 23:55

Hallo,

beim ersten Refill sollte es keine Probleme geben. Er sagt ja LEER und man kann das übergehen - die Übergehsperre liegt aber im Drucker. Wenn man den zweiten Refillzyklus macht - dann muss (Stand des Wissens) zuerst mal eine Kassette rein die noch Restmenge hat. Dann schaltet er wieder in den Original Modus - danach kann man direkt entnehmen und irgendwas refilltes einlegen.

JETZT kommt die Frage: Wurden Ihnen die Patronen als Originalk HP verkauft .... - Klickt man auf NEIN dann geht es weiter.

Im Shoprefill hab ich das so meine Zweifel - ob der Kunde Zuhause das gebacken bekommt.

Es gibt ja schon Angebote für refillte Kassetten - wie das dann gehen soll - keine Ahnung. Ich hab noch keine Chips gesehen. Die Originalen bekommt man ja auch nicht mal runter. Hindert aber nicht am verkaufen. Wie ich es sehe liefert HP ja auch nur noch die XL Variante bei Color. Zumindest bei den 951er Kassetten.

Der Drucker ist gut für einen HP;=) - aber er macht doch etwas Arbeit. Bleibt das Problem mit dem Kopf.

hab mir bei hp940 das konzept von cw angeeigenet...der kunde gibt die leere und kriegt eine neue andere befüllte in die hand. ...kunde spart wartezeit.


Das kann man bei allen diesen Bodys machen also von der 10 bis zur 940er. Aber ein Tip - ich würde wenn ich so arbeite die Bodenkappe des Kunden aufstecken. Dann behält er seinen Chip;=) und sogesehen sein Haltbarkeitsdatum. Wenn einer jetzt z.B. ne 88er BK bringt die 2011 ausgelaufen ist - dann wird die beim nächsten Kunden ja bemeckert. Je nachdem ob er das mit dem Override auf die Reihe bekommen hat oder nicht. Wenn jeder seine eigene Bodenkappe bekommt - dann ist das irgendwie gerechter. Beim ersten mal kann man ja Innen in die Kappe die 2stellige Jahreszahl reinschreiben und den Typ also 88 / 9 oder 10 / 11 usw. Dann kann man da später auch mal sortieren.

Nicht umsonst gibt es da hier:

https://www.hstt.net/webshop/no88-viver ... _2580.html
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon Bekario » 10.08.2012 - 10:19

Hi,

wir machen auch bei diesem Kassetten das Austauschsystem.
Allerdings tauschen wir nur die Folienbeutel, so bleibt beim Kunden Chip und Aufgedrucktes Datum ;)
Benutzeravatar
Bekario
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 704
Registriert: 18.12.2006 - 11:56
Wohnort: Waltrop

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 10.08.2012 - 10:37

Hallo,

das ist dann noch besser.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon Sven » 18.09.2013 - 11:15

Allwissendes Forum,

spricht irgendwas dagegen die Patronen (950/ 932) über den Auslaß retour zu befüllen?
Ich habe das bei einer 950xl (52ml) und einer 951 Starter (6ml) ebend probiert und es ist nigends etwas rausgelaufen.
Octopus zeigt in der Anleitung http://www.octopus-office.de/index.php?id=2695 das man sämtliche Belüftungen abkleben soll, das habe ich nicht gemacht.
Da in der 950xl nach dem Befüllen ein ordentlicher Überdruck war (der Spritzenkolben wurde nach oben gedrückt) habe ich solange Luft abgesogen bis wieder etwas Tinte in der Spritze ankam.
Ich habe leider keinen Drucker um das jetzt auszuprobieren, wär aber töfte wenn die Patronen so einfach zu befüllen wären.

Gruß
Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1098
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 18.09.2013 - 15:22

Hallo,

die 950/951er Kassetten habnim Inneren einen Luftbeutel. So ein bischen wie bei der 500/600er HP. Allerdings saugt die Patrone hier keine Luft ein, sondern er dient eher zum Druckaufbau. Der Drucker hat eine Luftpumpe und kann über das Loch an der Tankkasette die Tanks (die Beutel) unter Luftdruck setzten. Er pumpt also diese Beutel auf ! Dei Folg eist,. dass die Tinte aus der Kassette leichter in den DK fliesst - dort ist ein optischer Sensor (Prisma) wo überwcht wird ob die der Kopf beginnt leer zu laufen. Dann schaltet er ab.

Beim Loch/Stopfen Methode kann man die Tinte in die Kassette einfach reinlaufen lassen. Man kann die Menge variieren usw usw. Am Ende zieht am etwas Tinte oder Restluft ab.

Die grosse Frage ist, welchen Zustand muss der Beutel haben. Wir haben da die Erfahrung gemacht dann refillte Tanks nach dem Reill meist viel zuviel Tinte abgeben. Weil der Drucker zur Inbetriebnahme des Tanks Luftdruck aufbaut und der die absolut volle Kassette gibt das eben 1:1 wieder ab. Die Tinte lässt sich ja nicht komprimieren, wenn der Beutel plötzlich 3 ml Platz braucht dann kommen eben auch 3ml Tinte am Ende raus.

Das schwierige ist auch eher die Inbetriebnahme im Drucker. Mir fällt einfach keine Variante ein das Ding im Shop zu refillen so dass es beim Kunden gut anläuft. Es sei den man ist, probieren sie mal... sollte gehen.... zufrieden.

Fazit: Nicht nur wegen dem Problem für Kunden nicht zu empfehlen. Einige unserer Refiller sind da schon zu Epson migriert. Die 950/951 verursacht auch als eigene Maschine viel zu viel Arbeit, ohne am Ende einen wirklichen Mehrwert zu bieten. Bsp. der Kopf den man wechseln könnte den man aber nicht so einfach kaufen kann.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon Sven » 18.09.2013 - 16:25

Hallo,

dier Frage des Druckerwechsel stellt sich nicht, die Kunden kaufen sich irgendeinen Drucker und ich soll nachfüllen.
Auch wenn ich gerade heute einen 3 stündigen Vortrag vor Publikum (2 Kunden) zum Thema Druckerauswahl gehalten habe, die meißten kaufen ja doch ERST das Gerät und stehen DANN mit den Patronen hier am Tresen.
Die Geräte mit HP 950/ 932 haben sich bei uns offensichtlich gut verkauft. Ich habe also etliche Kunden mit entsprechender Nachfrage. Für die HP 950/ 951 gibts ja schon Ersatzpatronen mit Full-Funct.Chip. Das ersetzt aber das Nachfüllen nicht.
Dann muß ich mal warten bis so ein Drucker hier reinkommt.

Off-Topic:
Hat jemand das SM für den HP CLJ 5550 auf der Festplatte? Konnte bis Google Seite 10 nix finden.
Danke im Voraus

Gruß
Sven
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1098
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.

Re: PDF Refillanleitung für HP 950 / HP 951 / HP 950 XL / HP

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 18.09.2013 - 18:30

Hallo,

das mit dem zuerst Kaufen und sich dann wundern kenne ich;=)

OK bei mir sind es nur Anrufer, aber die wollen auch nen Lösung. Ich erklär das dann so wie es ist.
Der Vorteil ich kann auch nur mit einem sprechen - der zweite hat ja Besetzt.

Variante 1 - Tinte kaufen. Sich ärgern. HP entsorgen, neuen Drucker kaufen, Tinte kaufen.

Variante 2 - HP entsorgen, neuen Drucker kaufen, Tinte kaufen

Fazit: Viel Zeit gespart, kein Frust und nur einmal Tinte gekauft.

Ich weiss - geht bei Ladenkunden nicht. Der kauft dann halt woanders - die Frage ist nur ob er dann da mit dem Refll un der klecksenden Patrone wirklich zufrieden ist.

Ich seh bei dem Ding als Dienstleistungrefill keine Variante die nicht massiv Rücklauf verursacht.

Also kompatible Tanks listen, oder Originale verkaufen. Besser kann man den Drucker nicht machen.

Ein eigener Testdrucker ist für die Handhabungstest aber unabdingar. Den 8100 kann man für 90 € besorgen. Als Trockenübung ist es eigentlich ünmöglich.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

VorherigeNächste

Zurück zu HP - Verbrauchsmaterial No.950/951 No.932/933

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron