• Advertisement
alter

PG-510 oder PG-512 Problem bei der Füllmenge

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

PG-510 oder PG-512 Problem bei der Füllmenge

Neuer Beitragvon Dant » 12.03.2014 - 11:45

Hallo Hallo,

habe hierzu nichts im Forum bei Canon gefunden, kann doch nicht sein das nur ich dieses Problem habe.

Sobald ich einer der beiden Black Patronen ein "zweites" mal nachfülle, bekomme ich immer weniger rein als beim "ersten" male?

Gerade auch wieder einen PG-512 die nimmt nicht einmal mehr 8ml auf statt 15ml gibts dafür nen ERklärung?

Laut Druckbild und Gewicht sind diese relativ leer, liegt das an dem seltsamen Schwamm? oder meiner Befülltechnik?

Bohre oben ein Loch in der Mitte des Deckels und füll über die Spritze die Tinte ins Patrönchen. oder?

Gruß aus Stuttgart
Dant
Dant
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 109
Registriert: 08.03.2006 - 17:37
Wohnort: Stuttgart

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: PG-510 oder PG-512 Problem bei der Füllmenge

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 12.03.2014 - 13:06

Hallo,

die Dinger spielen bei uns eigentlich sogut wie keine Rolle.

Aber: liegt das an dem seltsamen Schwamm? oder meiner Befülltechnik?

Bei Schwammptronen gibt es nur diese beiden Faktoren, wobei der Schwamm auch in Relation zur benutzen Tinte zu sehen ist. Voll ist es ja dann, wenn man nicht mehr reinbekommt und es unten beginnt rauszukommen;=) Kann schon sein das da eine Interaktion Schwamm mit Tinte stattfindet.

Früher hat es das bei C6578 HP ja auch mal gegeben, oder war es die 23 oder 41? - Manche Tinten sind in machen Patronen einfach nicht gelaufen, das hat man damals am Herstellerungsort der Patrone festmachen können. Die einen sind gegangen, die anderen haben gezickt. Und da war es ja auch nur das Schwamm Material.

Nur mal so ein Gedanke, wenn es geht - test mal eine andere Tintensorte.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: PG-510 oder PG-512 Problem bei der Füllmenge

Neuer Beitragvon benno3 » 12.03.2014 - 14:08

ich hab inktec-tinte und hier muß man nach 3 bis 4 füllungen den schwamm auswaschen und weiter gehts.

ich tippe daher auch auf die benutzte tinte.
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2096
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: PG-510 oder PG-512 Problem bei der Füllmenge

Neuer Beitragvon Dant » 12.03.2014 - 14:25

also ich verwende die von Compatech also Senient Tinte...

Aber es ist tatsächlich so das viele nach der zweiten Füllungen nicht mehr als die hälfte aufnehmen, dennoch eher selten ne komplette Füllung verkraften...

Bin ich besser dran wenn ich den Deckel abtrenne und direkt befülle?

Dann könnte ich mir natürlich auch ab und an den Schwam reinigen, aber ist zu langer Akt für den wartenden Kunden und mit Tauschpatronen bei der Zweier Systeme arbeite ich noch nicht...
Dant
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 109
Registriert: 08.03.2006 - 17:37
Wohnort: Stuttgart

Re: PG-510 oder PG-512 Problem bei der Füllmenge

Neuer Beitragvon benno3 » 12.03.2014 - 14:31

Dant hat geschrieben:...
Dann könnte ich mir natürlich auch ab und an den Schwam reinigen, aber ist zu langer Akt für den wartenden Kunden ...


ich hab immer fertige gewaschene schwämme da. dann ist kein warten für den kunden.
deckel ab ist gut...dann sieht man besser, wo sich die tinte verteilt und wo nicht :P
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2096
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: PG-510 oder PG-512 Problem bei der Füllmenge

Neuer Beitragvon mint » 12.03.2014 - 15:29

Hallo Dant,
besorg dir im Baumarkt einen Schlauch, den du problemlos über deinen Wasserhahn schieben kannst. Dort gibt es auch Reduzierstücke, um auf einen kleineren Schlauchdurchmesser zu kommen. Ziel ist ein 5mm Schlauch. Den kann man über eine Kanüle schieben. Ohne den Deckel einer Patrone ab zu machen, kannst du damit nun Patronen spülen(Das Loch im Deckel etwas größer machen). 2min in die Zentrifuge und befüllen. Natürlich muss man beim Aufdrehen des Wasserhahns voorsichtig sein. Ohne Schlauschellen, nur ein paar Schläuche und Reduzierstücke werden benötigt.
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1181
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford


Zurück zu Verbrauchsmaterialsere: PG-40 / CL-41 / PG-50 / CL-51 / CL-52 / PG-37 / CL-38 / PG-510 / CL-511 / PG-512 / CL-513 / PG-540 / CL-541 / PG-520 / CLI-526

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast