• Advertisement

canon pg/cl 40/41/50/51/52 reset

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

canon pg/cl 40/41/50/51/52 reset

Neuer Beitragvon zillion » 05.10.2006 - 23:29

Hallo allen!

Ich komme aus Holland so mein Deutsch ist noch so gut, vergeben Sie mich :) (ich habe Deutsch nur auf schule gehat )

aber meine probleme ist:

Ich habe jetz 2 reset auflossungen gefunden fur diese cartridges:

1. die methode wie hier auf Enderlin (mit Tesa auf der obensten und ein nach opensten contactreihe)
2. eines anderes mit erst Tesa auf der underste contact reihe, and danach auf der obenste (auch am enderlin gefunden)

Aber welche methode ist richtig? (ich habe selbst keine canon printer zu testen, ich such dis fur meine familien)
Und wirkt diese methode immer fur alle modelle diese serien?

probleme 2:

Er is auch eine maniere um die inktlevel-meter stop zu setzen, zu de-activieren.

aber auch bei diesen methoden finde ich hier auf Enderlin 2 methoden

1. Printen, and when die patrone leer sind, 8 sekunden auf durchfuren (oder papierstau oder ok fur sommige modelle?) drucken, and dann wird der meter de-activiert? (gefunden im Canon annleiting hier am Enderlin)
2. Halten Sie die Papierstautaste ca. 10 Sekunden gedrückt, bis die Anzeige auf die andere Patrone umspringt. Ihr Drucker blinkt weiterhin orange (Papierstautaste). Halten Sie diese Taste ein zweites mal ca. 15 Sekunden gedrückt. Die Füllstandsanzeige ist nun deaktiviert.
Diesen Vorgang müssen Sie für jede Patrone seperat durchführen.

Aber welche methode ist richtig und wirkt bei welche modelle Canon printer?

bitte enschuldigen mein Deutsch, ich haufe das sie es verstehen :)
zillion
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.10.2006 - 23:16

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 09.10.2006 - 15:40

Hallo,

macht nix - mein niederländisch ist garantiert schlechter als Dein deutsch;=)

Um was für ein Gerät geht es denn, Drucker oder Multifunktionsgerät ?

Varianate 1 - deaktivieren mit Papiereinzugstaste:
Das schaltet die Füllstandkontrolle für den jeweiligen Druckkopf komplett aus.

Variante 2 - abkleben mit Tape
Damit kann man einen Druckkopf der als leer angezeigt wird, wieder auf voll setzten. Der Tintenstand wird danach mit 100% angezeigt.

Zum testen haben wir hier nur die Drucker, keine Multifunktionsgeräte. Bei den Multifunktionsgeräten wissen wir nicht welche Tasten man drücken muss um zu deaktivieren.

Das muss man selber ausprobieren, einfach drucken bis nicht mehr geht und dann der Reihe nach alle Tasten durchprobieren.

Die Variante 2 - das abkleben mit Tape funktioniert nicht immer - warum, das wissen wir auch noch nicht. Bei uns geht es an allen Geräten die wir haben. Es kann aber sein, dass einige Anwender da etwas falsch machen und exakt arbeiten.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon zillion » 10.10.2006 - 09:59

danke bernd,

Aber wie deactivieren sie die tinte stande? Methode 1 oder 2 ?

1. Printen, and when die patrone leer sind, 8 sekunden auf durchfuren (oder papierstau oder ok fur sommige modelle?) drucken, and dann wird der meter de-activiert? (gefunden im Canon annleiting hier am Enderlin)

2. Halten Sie die Papierstautaste ca. 10 Sekunden gedrückt, bis die Anzeige auf die andere Patrone umspringt. Ihr Drucker blinkt weiterhin orange (Papierstautaste). Halten Sie diese Taste ein zweites mal ca. 15 Sekunden gedrückt. Die Füllstandsanzeige ist nun deaktiviert.
zillion
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.10.2006 - 23:16

Hi Bernd

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 16.10.2006 - 11:53

Zitat:
Variante 2 - abkleben mit Tape
Damit kann man einen Druckkopf der als leer angezeigt wird, wieder auf voll setzten. Der Tintenstand wird danach mit 100% angezeigt.

Wo finde ich das? Poste mal den Link. Hab mich dumm und dusselig gesucht, nichts gefunden (oder einfach übersehen)! Danke
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Neuer Beitragvon zillion » 16.10.2006 - 11:55

zillion
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.10.2006 - 23:16

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 16.10.2006 - 14:36

Sorry, aber wenn ich die Links so verfolge, wäre ich da nie drauf gekommen!
Danke Dir aber....
Nun zu meiner Beobachtung:
Klappt scheinbar nicht in solchen Fällen, wo man den Füllstand durch Drücken der Papiertaste (IP 2200), bereits ausgestellt hat. Oder???
Also ran an den 2ten Versuch:
Neue (leere) Patronen rein (roter Kreis mit X ist vorhanden), abkleben wie beschrieben und.............
Patronen (Füllstande) können nicht ermittelt werden. Klappt auch hier nicht! Mit 4 Patronen wohlgemerkt!!!!
Es blinkt nur die orangene Lampe und der Drucker verweigert jeglichen Dienst. Selbst mit den "Alten" will er nicht mehr. Muss erst das Gerät ausmachen und dann die Papiertaste gedrückt halten. Nun ist zwar alles wieder beim Alten, gebracht hat es wenig.
Hat damit schon jemand bessere Erfahrungen gemacht???
PS: Ja, mir kann es eigentlich egal sein, was angezeigt wird - wollte nur einen Kundenresettanleitung erstellen!
Danke
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Neuer Beitragvon zillion » 16.10.2006 - 14:55

Hi TS Berlin,

If you dont mind im gonna talk english now, cuz the german is to hard for me :) and you'd probably wont even understand what im trying to say hihi

i think the trick with the tape on the cartridges doesnt work for all cartridges (have you tried both versions?? the 2nd version would be like described in the Enderlin document, only with in first fase taping off the bottom row of contacts, and second the upper row of contacts) -> If you havent tried this could you try it now?

And if this doesnt work, i think the only solution is to disable the ink-monitor by pressing the paperfeed buttons 10 seconds (blinking will stop), and the blinking will continue again, press paperfeed button for 15 seconds, and then the cartridge should be reset.
(this doesnt work either??)

Lets try and make some complete instruction here, cause a LOT of people are heaving troubles with these cartridges.

Lets share all info we can get in this threat :)
zillion
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.10.2006 - 23:16


Zurück zu Verbrauchsmaterialsere: PG-40 / CL-41 / PG-50 / CL-51 / CL-52 / PG-37 / CL-38 / PG-510 / CL-511 / PG-512 / CL-513 / PG-540 / CL-541 / PG-520 / CLI-526

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast