Refill PG540 und CLI541

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon HannesJo » 27.02.2013 - 18:42

Hallo,

ich habe meine beiden Patronen PG540 und CLI541 (KEIN XL) gefüllt.
Habe gerade einige (20) Fotos in unterschiedlichen Größen gedruckt und auf einmal habe ich Probleme mit den Farben Blau und Gelb.
Das Problem ist auch bei schwarz vorhanden, fällt aber beim Foto nicht auf.

Im Anhang das Testbild.
Der Düsentest sieht einwandfrei aus.
Drucker: Canon MX515

Was kann das Problem sein.

Hoffe mir kann jemand helfen, damit ich beim nächsten Refill evtl. alles Richtig mache.

Ich habe mich beim ersten Refill an die Anleitung, welche im Downloadbereich zu finden ist, gehalten.

Vielen Dank im Voraus.
Dateianhänge
1.jpg
HannesJo
 

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 27.02.2013 - 18:55

Hallo,

was für eine Tinte benutze Du den ? Hersteller / Typ ?

Der Düsentest zeigt ja nur auf dass die Düsem arbeiten. Das bedeutet nicht dass man mit der Patrone auch ein Foto oder die Testseite drucken kann.

Man sieht das ja bei den Testbalken - Wirklich alle Farben sind vorhanden. Erst wenn im fortlaufenden Druck Nachschub gefragt ist, Fotos haben halt 100% Flächendeckung - dann reisst die Versorgung ab.

Wartet man dann wieder eine Weile - sind die ersten cm OK - danach wieder aus ausreisser.

Gründe / Fehler kann es da viele geben.

- Zwischenkammer unter dem Bubblebreaker teilweise mit Luft gefüllt
- unpassende Tinte, falsche Konsistenz
- Schwammkammern nicht belüftet (Unterdruck im Schwammbereich)
- Schwamm ungleichmässig befüllt

Diese kleinen Patronen die die Tinte ausschliesslich im Schwamm speichern sind von der Theorie her einfach. Und in der Praxis funktioniert es dann oft nicht. Deswegen sagen wir ja auch immer, lieber Single-Ink Systeme die auf den ersten Blick komplexer sind, 2 Kammern Unterdruckregelung. Aber die haben einen Vorteil der Drucker ist darauf ausgelegt dass der Tank einfach so gewechselt werden kann. Das Ansaugen der Tinte ist da vom Gerät her zwangsweise umgesetzt.

Deine Patronen werden vom Hersteller ja defakto perfekt entlüftet geliefert - die Drucker haben nicht mehr Funktion als die normale Düsenreinigung.

Ich hoffe nicht dass Du Deine alte Tinte vom HP an dem Ding aufgebraucht hast ?
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon mint » 27.02.2013 - 19:22

Hallo,
evtl. sind die Patronen überfüllt. Die ml Angaben bezogen sich auf den Inhalt neuer Patronen. Bei leeren Patronen sind immer noch 2-3ml Tinte in jeder Kammer.
Nimm die Patronen mal raus und sieh dir die Unterseite an. Ist seehr viel Tintenschmodder an der Unterseite, dann ist zuviel Tinte drin. Das gibt dann auch solche Ausdrucke. Patrone säubern und Tinte abziehen. Wie zieht man Tinte ab?
Die Kanüle in die Kammer einführen und nur 1mm in den Schwamm stechen. Jetzt den Kolben der Spritze langsam bis ganz oben ziehen. Tinte, die zuviel eingefüllt wurde, wird abgesaugt. Evtl wiederholen, bis nichts mehr kommt.

Sind die Patronen unten sauber, hilt benno3` uralter Schleudertrick:
"patrone in ein haushaltstuch einwickeln und wie eine windmühle im kreis bewegen. die zentriefugalkraft drückt die luft raus, und die tinte kann fließen.... haushaltstips ohne apothekerrundschau..."

Der Druckkopf sollte nach aussen zeigen 8)
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1183
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Re: Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon mint » 27.02.2013 - 19:31

Ach herje , wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Nach zwanzig Fotos ist die Tinte natürlich verbraucht. Vergiss meinen ersten Post! 3ml Tinte pro Farbe Cyan/Magenta/Yellow reichen nicht ewig. 20 Fotos sind schon gut.

Beim Fotodruck wird die schwarze Tinte nicht genommen, sondern ein Pseudoschwarz aus C/M/Y gemischt.
Die Patrone ist leer!
Du musst die Patrone wieder nach füllen.
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1183
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Re: Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon HannesJo » 27.02.2013 - 19:45

Erstmal Vielen Dank für die Antworten.

Ich habe folgende Tinte verwendet: www.conrad.de/ce/de/product/881507
Natürlich keine von HP.

Habe gerade noch mal eine Testseite gedruckt und da schaut es etwas besser aus. Aber es reist eben immer noch im letzten Teil ab.

Habe auch schon mal eine Intensivreinigung durchlaufen lassen, aber da ist es auch nur kurz etwas besser geworden. Ein Foto konnte man noch nicht drucken.
Bei einer solchen Reinigung sollte doch Luft unter dem Bubblebreaker herausgezogen werden durch die Unterdruckpumpe, welche im Drucker verbaut ist.

Unterdruck in der Schwammkammer kann man ausschließen, da ich vor dem füllen den Deckel der Patrone entfernt habe.

Aber in der Anleitung fehlte mir eine Angabe, wie ich den Schwamm richtig befülle.

Ich habe in der Mitte des Schwammes ganz nach unten mit der Kanüle eingestochen und langsam Tinte hineingedrückt.
Habe je Farbe 2ml und bei Schwarz 6 ml gefüllt. Beide Patronen wurden gerade erst als „Komplett Leer“ angezeigt.

Wenn ich mir die Patronen von unten anschaue ist relativ viel Tinte neben der Düse und auch an der Seite der Patrone.

Denkt ihr, dass diese Tinte nach 16 Fotos 10*15 und 4 Fotos A4 + zwei Intensivreinigungen schon wieder alle ist?

Aber wieso kommt dann auch kein Schwarz, wo du doch sagst, dass beim Foto kein Schwarz verwendet wird?

Habt ihr sonst noch eine Idee?
HannesJo
 

Re: Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon mint » 27.02.2013 - 20:11

Deckel ab ist scho mal gut. Probier beim Füllen(ohne Deckel) mal die Variante Schwamm etwas überfüllen und dann wieder absaugen. Ohne Deckel sieht man das sehr gut. Nachher(mit etwas Übung) kann der Deckel drauf bleiben.
Die Farbpatrone ist leer. Der Schmodder an den Seiten(1-2mm) ist normal, unten aber nicht. Das deutet auf Überfüllung hin.
Die schwarze Tinte scheint nicht geeignet zu sein. Von solcher Universal Tinte sollte man immer die Finger lassen. Laut Sicherheitsdatenblatt ist die Schwarztinte auch Dye Tinte. Pigmentiert sollte sie schon sein. . . Es kann sein, dass nach 2-3 Füllungen der Farbpatrone auch die Farbdüsen verstopft sind. Unpassende Tinte. Kann sein. . .
Hier gibt es übrigens perfekte Tinte, nur nicht so günstig, aber sie funktioniert. Deine Patronen sind(noch nicht) genannt, die Tinte passt trotzdem.
https://www.hstt.net/webshop/fuer-canon ... _2395.html
Wenn du die schwarze Patrone mit dem Druckkopf auf ein dreifach gefaltetes Zewa/Küchentuch für 2s drückst, sollte ein "fetter" schwarzer Tintenabdruck zu sehen sein.
Wenn nicht, sind Düsen verstopft.
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1183
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Re: Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon HannesJo » 27.02.2013 - 20:30

Also die Farbpatrone habe ich gerade noch mal mit je 2ml gefüllt und siehe da, jetzt kommen wieder alle Farben einwandfrei auch im Dauertest mit eurer Testseite.
Das hätte ich jetzt wirklich nicht für möglich gehalten, dass die Tinte nach dieser Anzahl an Fotos schon wieder alle ist.

Habe mal mit etwas Küchentuch die schwarze Patrone getestet und es kommt ein dicker schwarzer Streifen. Sieht so aus, als wenn die Tinte nicht schnell genug nachläuft, oder?

Diese Tinte, welche ich verwende ist doch laut Beschreibung auch für PG/CL Patronen.
Oder ich habe das Pech, dass sie wirklich nicht passt.

Andere Frage noch:

Wie effektiv sind denn die normale „Reinigung“ und die „Intensivreinigung“ eigentlich?
Welchen Unterschied gibt es da.
HannesJo
 

Re: Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon HannesJo » 27.02.2013 - 20:44

Hier noch mal ein Testbild.

Aber wieso nun schwarz auch wieder so gut kommt?
Dateianhänge
2.jpg
HannesJo
 

Re: Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 27.02.2013 - 21:10

Hallo,

Zitat von der Webseite:

Die Tinte wurde optimiert für beste Ergebnisse mit allen kompatiblen Druckern von Canon.


Ergo Universaltinte. Die Patronen die da angegeben werden fangen ja in der UrZeit der Tintendrucker an. Das kann nix werden. Da ist beides vertreten dye Tinte und pigment basiert. Mit den dye basierenden Schwarztinten bekommt man kein tiefschwarz hin, und dye Tinten fransen am Rand aus. Deswegen haben die Hersteller ja die pigment Tinten entwickelt. Du würdest vermutlich nicht mal nen Unterschied sehen wenn Du Tinte benutzt die für HP passende ist bzw. eben für Canon. Beides thermische Druckverfahren.

Man sieht das vermurkste Ergebniss nur dann wenn man so Testblätter druckt.

BK ist doch einigermassen OK - manchmal braucht ein Schwamm auch nur ein bischen Zeit dass es sicher besser verteilt. Den Stresstest gibt es ja dann als Purgeblatt auch noch mit 100% Flächendeckung in A4. Wenn das gedruckt wird - sollte alles andere auch gehen. Deswegen kann man sich auf die homöopathische Tintenmenge des Düsentestes ja leider nicher verlassen.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Refill PG540 und CLI541

Neuer Beitragvon mint » 27.02.2013 - 21:16

Gut, schön das es klappt. Bei der Schwarzen würde ich mal benno3`s Trick probieren. Der Testdruck schwarz ist nicht OK! (Wurde Fotodruck in den Druckeinstellungen gewählt? ) Bei der Intensivreinigung wird mehr Tinte durch den DK gesaugt. Genaue Daten hab ich jetzt leider nicht.
Klappt das nicht, Deckel ab, Schwamm raus(Handschuhe anziehen) und unter dem Wasserhahn auswaschen, Patrone auch unter warmen Wasser ausspülen. Auf das Sieb innen laange und aussen auf den Druckkopf laange warmes Wasser spülen. Patrone gut abtrocknen! Schwamm auswringen, in die Waschmaschine! und nur 1-2 min. mit hoher Umdrehung schleudern. Schwamm in die Patrone rein und befüllen. Jetzt laange auf ein Zewa Tuch drücken. Es saugt Wasser und Tinte aus der Patrone/dem Druckkopf heraus. Erst wenn ein dicker schwarzer Tintenabdruck zu sehne ist, die Patrone einsetzen, Intensivreinigung Schwarz, und drucken. Kommen die Probleme schnell wieder, ist die Tinte nicht geeignet.

PS: Immer noch 0:0 Bayern-Dortmund
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1183
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Nächste

Zurück zu Verbrauchsmaterialsere: PG-40 / CL-41 / PG-50 / CL-51 / CL-52 / PG-37 / CL-38 / PG-510 / CL-511 / PG-512 / CL-513 / PG-540 / CL-541 / PG-520 / CLI-526

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron