• Advertisement

PG- CL- Serie / Tintenstandsanzeige deaktivieren

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

PG- CL- Serie / Tintenstandsanzeige deaktivieren

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 26.01.2006 - 14:48

Hallo,

heute eingetroffen, ein Hinweis eines Forums-Leser, wie man die PG-CL-Serie resetten kann.

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Reset PG-40 und CL-41

Hebeln Sie mit einem Cuttermesser den Deckel der Patrone ab. Darunter befinden sich
die Schwämme. Füllen Sie bei der PG-40 Patrone 15 ml und bei der CL-41 Patrone pro
Kammer 5 ml ein.

Rücksetzen der Füllstandsanzeige:
Da der Drucker eine Art Seriennummernspeicher hat, will er mit dieser befüllten Patrone nicht drucken und blinkt orange (bei der Papierstau Taste).
Halten Sie die Papierstautaste ca. 10 Sekunden gedrückt, bis die Anzeige auf die andere Patrone umspringt. Ihr Drucker blinkt weiterhin orange (Papierstautaste). Halten Sie diese Taste ein zweites mal ca. 15 Sekunden gedrückt. Die Füllstandsanzeige ist nun deaktiviert.
Diesen Vorgang müssen Sie für jede Patrone seperat durchführen.


Passend für MP 450, MP 170, MP 150, IP 2200, IP 1600


Diese Anleitung wurde bei allen Modellen von mir getestet und funktioniert einwandfrei.
---------------------------------------------------------------------------------------------------
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Welche Tasten beim MP150/170

Neuer Beitragvon langhuerdler » 06.04.2006 - 09:29

Hallo,

wäre mal interessant welche Tasten das beim MP150 bzw. MP170 sind.
langhuerdler
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2005 - 15:11

Canon Pixma MP 170

Neuer Beitragvon wotan » 20.04.2006 - 10:05

Hallo Bernd,

du erwähns in Deiner Liste ausdrücklich den Canon MP 170. :lol:

Mir ist nicht klar wie diese Methode bei diesem Gerät funktionieren soll, da er bei mir nach dem refill nicht orange geblinkt hat. Lediglich die Tintenanzeige zeigt nach wie vor fast leer an.
Kann ich diese Anzeige resetten?

Gruß
Peter
wotan
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.04.2006 - 09:47

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 20.04.2006 - 10:15

Hallo,

welche Taste hast Du den gedrückt gehalten?
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon wotan » 20.04.2006 - 10:31

Hallo,
ich habe keine Taste gedrückt, da er bei mir nach dem refill NICHT orange geblinkt hat, sondern ohne Mucken gedruckt hat. Nur er zeigt halt nach wie vor an, dass die Farbpatrone fast leer ist.
wotan
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.04.2006 - 09:47

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 20.04.2006 - 11:59

Hallo,

OK - Du hast refillt bevor er sie als leer angezeigt hat, er hat nur gesagt dass "sie bald leer sein wird..." Da ist ein Unterschied.

Also weiterdrucken und wenn er sagt er will nicht mehr dann blinkt er auch.

Sogesehen ist bis jetzt alles normal.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

MP 150 Nachfüllen der Patronen

Neuer Beitragvon fjordy » 21.04.2006 - 07:15

Habe beim MP 150 schwarze Patrone nachgefüllt. Nach ca. 20 Seiten Druck bekam ich die Anzeige, dass die Farbpatrone fast leer ist. Wie kann das sein? Ich habe immer vor dem Druck angegeben mit Patrone schwarz zu drucken. Ausserdem finde ich die Papierstautaste nicht, oranges Licht blinkt auch nicht! Offensichtlich klappt das mit dem Nachfüllen doch nicht.

Gruss fjordy
fjordy
gerade mal kurz dabei;=)
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.04.2006 - 07:08

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 21.04.2006 - 07:26

Hallo,

die Papierstautaste entspricht der Taste OK an diesem Gerät.

Farbe verbraucht er immer bei der Druckkopfreinigung beim Einschalten z.B. Die Einstelltung dass er SW drucken soll verhindert nur dass im Druckbetrieb Farbe zum unterdrucken von Schwarz verwendet wird.

Die Frage ist auch welche Color Patrone Du drinnen hast, es gibt ja 2 verschiedene von Canon. Aussen gleich gross aber mit einem unterschiedlichen Inhalt;=) - in kleinen Geräten geht nur die kleine in den grösseren Geräten geht die kleine und die grosse.

Umgerechnet ist die kleine natuerlich teurer als die grosse was den Wert der Tinte bezogen auf 1 ml angeht.

Im Prinzip ist das ja - ich schäme mich es fast zu sagen - quasi ein HP Gerät, oder ein Lexmarkgerät wenn man das Verbrauchsmaterial Konzept ansieht. Die Geräte sind zwar gut aber halt leider extrem teuer im Unterhalt. Da hilft es nur bei Canon statt dessen ein Gerät aus der Vernüftigen-Serie;=) zu kaufen. Also z.B. die Pixma MP 500/700/800 Geräte. Die sind zwar etwas teurer, aber haben grossvolumiges Verbrauchsmaterial.

Ganz brutal ausgedrückt: Die PG-CL Tanks haben etwa soviel Tinte drinnen wie die grossen als Reserve haben. Dort wird der Tintenvorrat ja in Flüssigform gespeichert und das bischen im Schwamm, was sogar noch mehr ist als bei PG-CL dient nur als Reservetinte.

Du druckst jetzt einfach weiter, wenn er sagt ein Tank ist endgültig leer, dann kann man das resetten. Vorher erzwingen kann man es nicht.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Refill CANON MP150 / MP150 oder EPSON DX4200

Neuer Beitragvon cual » 22.04.2006 - 10:03

Guten Morgen!

Ich muß demnächst einen neuen Drucker haben. Mein alter Epson 740 ist leider hinüber.
Mangels Masse, kommen die gößeren MP´s für mich nicht in Frage.
Ich sondiere zwischen Canon MP150 (70Euro) und Epson DX4200 (100Euro).
Kopieren will ich selten, scannen ab und zu mal.

Beide All in One scheinen ziemlich gleich gut.
Besser im Textausdruck der Canon, das ist wichtig für mich, Fotodruck sekundär.
Natürlich will ich auch einen Drucker, der lange hält (fünf bis zehn Jahre),
von dem ich dann, ab und zu, nur die Staubschicht runterfegen muss,
- bevor er dann sogleich einwandfrei losschnurrt...

Mal den CANON MP 150 angenommen: das häufige Refillen, bei häufigem Gebrauch, dürfte lästig werden, aber das muss ich dann wohl in Kauf nehmen, dafür ist das Gerät -soweit ich bis jetzt gelesen habe- gut und im Kauf günstig.
Ich habe Deinen Beitrag so verstanden, daß der Einweg-Druckkopf mehrere Refills gut überstehen dürfte, Fingerspitzengefühl vorausgesetzt,
und das Problem eher am Schwamm liegt!?
Meine Frage: Hält der Schwamm nicht feste, und zusammen?
Läßt er sich vielleicht durch einen besseren Selfmade-Schwamm ersetzen?
Läßt sich auf den Schwamm vielleicht auch ganz verzichten?
Und angenommen, die Einweg-Druckkopfpatrone wäre mal eingetrocknet, ließe sie sich unter heiß Wasser wieder zum Leben erwecken, und dann neu refillen?

- Ich habe keinerlei Erfahrung im Refillen.

Für den EPSON DX4200 -ich habe Deine Beiträge aufmersam gelesen, hoffe ich- würden die Einzeltintentanks sprechen, eventuell die etwas bessere Tiefenschärfe des Scanners.
Dagegen die immer noch, und immer wieder auftauchenden Probleme mit den Düsen, bzw. dem Druckkopf, und die etwas geringere Textqualität im Ausdruck.
Korrekt?

Bitte Deine Meinung und Erfahrung.
Vielen Dank!

Cual
cual
3!! das ist Absicht
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2006 - 09:33

Neuer Beitragvon bubu » 22.04.2006 - 12:47

5 bis 10 Jahre?!?

da bist Du wohl bei beiden Druckern eher an der falschen Adresse...
bubu
Hardcore-Refiller-250
 
Beiträge: 307
Registriert: 20.10.2004 - 09:06
Wohnort: Stockach

Nächste

Zurück zu Verbrauchsmaterialsere: PG-40 / CL-41 / PG-50 / CL-51 / CL-52 / PG-37 / CL-38 / PG-510 / CL-511 / PG-512 / CL-513 / PG-540 / CL-541 / PG-520 / CLI-526

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast