Seite 1 von 1

Resetter für Brother Chips LC-123 / LC-125XL / LC-127XL

Neuer BeitragVerfasst: 08.09.2013 - 19:18
von Bernd_Trojan
Hallo,

im Shop ist ein passender Resetter für die LC-123/125/127 Tintentankserie von Brother gelistet.

Der Resetter verfügt über eine 2-farbige Kontroll-LED mit deren Hilfe der Resetprozess kontrolliert werden kann.
Es können auch bereits komplett leer gedruckte Tintentanks damit resettet werden.
Nach dem Reset-Vorgang steht die Füllstandkontrolle im Statusmonitor wieder zur Verfügung.

>>> Resetter RES-B1

Re: Resetter für Brother Chips LC-123 / LC-125XL / LC-127XL

Neuer BeitragVerfasst: 30.11.2013 - 19:56
von martesch
Hallo,
vielleicht geht es ja auch ohne Resetter.
Habe heute folgendes ausprobiert (MFC-J4410) und war erfolgreich:
1. SW-Patrone ist 1/3 geleert (entsprechende Anzeige)
2. Patrone nachgefüllt, wie überall beschrieben.
3. Den linken oder rechten Kontakt des Chip abgeklebt mit Tesafilm, Patrone eingesetzt.
Es erscheint eine Fehlermeldung (kann Patrone nicht erkennen)
Danach: Displayanzeige: Ausgetauscht
BK Schwarz
JA NEIN
4. Nach Drücken von JA Patrone entnommen, Tesastreifen abgezogen, Patrone wieder eingesetzt, erneut Displayanzeige, Ja gedrückt und Tintenstand ist wieder auf voll.

Wer also keinen Resetter nutzen möchte, kann dies ja einmal ausprobieren.
BEI MIR HAT ES GEKLAPPT!!

Nachtrag 7.12.2013
Bei der gelben Patrone funktionierte es heute ähnlich:
1. s.o.
2.s.o.
3. Den rechten Kontakt (Sichtweise:Hebel zeigt nach unten) des Chip mit Tesafilm abgeklebt, Patrone eingesetzt.
Es erscheint eine Fehlermeldung (kann Patrone nicht erkennen, o.ä.)
4. Patrone wieder entnommen, Tesafilm entfernt, Patrone eingesetzt
Displayanzeige:
Ausgetauscht
Y yellow
JA NEIN
5.Nach Drücken von JA ist der Tintenstand wieder auf MAXIMUM.

Re: Resetter für Brother Chips LC-123 / LC-125XL / LC-127XL

Neuer BeitragVerfasst: 20.07.2017 - 15:56
von magneto
Man merkt ich war ewig nicht mehr hier.
Gleich mal eine Frage an die Kollegen. Die Resetter sind ja auf dem Markt und liefen bei mir anfangs gut. Jetzt aber wird keine resettete Patrone mehr von den Druckern angenommen, obwohl dieser brav grün geleuchtet hat. Getestet wurde auf insgesamt 2 unterschiedlichen Druckern mit dem selben Ergebnis.
Wie sind die Erfahrungen bei euch?

Re: Resetter für Brother Chips LC-123 / LC-125XL / LC-127XL

Neuer BeitragVerfasst: 24.07.2017 - 08:02
von Sven
Hallo,

ich blicke bei den LC-100/ 200 Serien nicht richtig durch. Muß man die überhaupt resetten?

Die Chips sind wohl ziemlich empfindlich. Bei einigen hat der Resett nicht funktioniert (rote Lampe).

Ich fülle die jetzt ohne resett nach. Allerdings habe ich kaum Kunden für diese Patronenserien.

Gruß,
Sven.