• Advertisement
alter

Graustufendruck, Treibermanipulation möglich?

.
Lob & Kritik ....

Was findet Ihr an Produkten dieses Herstellers schlecht bzw. was verdient ein Lob! Schreibt in diesem Forum Eure ganz spezielle Meinung. Teilt Eure Erfahrungen die Ihr gemacht habt anderen Teilnehmern mit. Wie war die kompetent war die Herstellerhotline? Wie zufrieden seid Ihr mit dem Produkt? usw.

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Graustufendruck, Treibermanipulation möglich?

Neuer Beitragvon rick00 » 05.05.2011 - 12:14

Hallo!

Ich drucke seit ein paar Jahren mit nem MP600 und mit nem IP3600er.
Mit dem MP600 bin ich, bis auf dem Umstand, daß er sich schlichtweg weigert Photoschwarz zu verwenden, nicht mal im Duplexdruck, sehr zufrieden.
Ich drucke momentan mit meinem IP3600 ein paar Bücher per PDF oder auch ODT-Dokument (Open Office Writer) aus.
Diskussionen über die Sinnhaftigkeit dessen würde ich gerne außen vor lassen ;-)

Einstellungen:
Druckqualität: schnell
Häkchen bei "Graustufen drucken"
Duplexdruck per Hand, da der 3600er ja keine Duplexeinheit hat.

Nun ist es mir gerade passiert, daß ich die Patrone für das Textschwarz leergedruckt habe...war einfach mit der Kontrolle zu spät dran, hab aber sofort abgebrochen.
Jetzt musste ich feststellen, daß praktisch wieder alle Patronen leergedruckt wurden, auch die Farben (nur noch wenig Resttinte vorhanden)!
Ich weiß, daß bei Canondruckern immer ein bißchen Farbe mitgefruckt wird, damit die Düsen offen bleiben, aber diese Beimischmenge ist echt ein Witz. Der Satz Patronen wurde vor dem Bücherdruck komplett refillt...keine Bilder etc. wurden gedruckt, nur Text.
Jetzt wollte ich fragen, ab es vielleicht irgendeine Möglichkeit gibt, den Druckertreiber zu manipulieren, damit man diese Beimischmenge des "Graustufendrucks" reduzieren kann oder einen Schwarz/Weiß druck wie ich es von meinem alten HP noch her kenne, zu bekommen?
Bei reinem Textdruck sollte nur Textschwar verwendet werden, bzw. im Duplexdruck meientwegen Photoschwarz, aber keine Farben. Diese Farbverschwendung nervt mich bei Canon mitlerweile ziemlich.

MfG Rick
rick00
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 138
Registriert: 09.07.2007 - 18:03

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Graustufendruck, Treibermanipulation möglich?

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 05.05.2011 - 12:21

Wie soll denn eine pigmentierte schwarze Tinte grau drucken können?
Viele Geräte verwenden meim Duplexdruck, beim Schnelldruck und Graustufendruck nur die Farben,
bzw. das Fotoschwarz.

Hab etliche Kunden die sich immer wundern, warum die Farben leer sind, obwohl nur auf Schnell gedruckt wurde.

Keine Ahnung ob das auf alle Hersteller trifft. Bei Canon ist es glaube ich so!
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Re: Graustufendruck, Treibermanipulation möglich?

Neuer Beitragvon rick00 » 05.05.2011 - 12:51

René (R-S Berlin) hat geschrieben:Wie soll denn eine pigmentierte schwarze Tinte grau drucken können?
Viele Geräte verwenden meim Duplexdruck, beim Schnelldruck und Graustufendruck nur die Farben,
bzw. das Fotoschwarz.


Na indem man einfach die Tinten-Sättigung reduziert, das Baltt Papier ist ja weiß...umso mehr schwarze Tinte, desto mehr Deckung bis es halt komplett schwarz ist.

MfG Rick
rick00
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 138
Registriert: 09.07.2007 - 18:03

Re: Graustufendruck, Treibermanipulation möglich?

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 05.05.2011 - 13:01

Hallo,

bei Canon bedeutet Graustufendruck - es wird das Grau aus den Farben gemischt !

Bei HP - die haben aus so eine Art Grau Stufen Modus - da ist es eine Tintensparfunktion - und hier wird mit Text-Schwarz gerastert gedruckt. Das sieht dann wie einie billige Tageszeitung aus - und Graustufen werden hier über die Tröpchengrösse gesteuert - das weiss dazwischen ergibt mit den schwarzen Tintenklecksen eine Grauton. Eben Rasterdruck.

Der Canon macht die Fläche zu 100% zu.

Wenn man beim Canon Tinte sparen will - dann muss man den Entwurfs oder Economy-Modus benutzen. Da druckt er dann auch mit weniger Tinte.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: Graustufendruck, Treibermanipulation möglich?

Neuer Beitragvon rick00 » 05.05.2011 - 13:25

Hallo!

Bernd_Trojan hat geschrieben:Hallo,

Bei HP - die haben aus so eine Art Grau Stufen Modus - da ist es eine Tintensparfunktion - und hier wird mit Text-Schwarz gerastert gedruckt. Das sieht dann wie einie billige Tageszeitung aus - und Graustufen werden hier über die Tröpchengrösse gesteuert - das weiss dazwischen ergibt mit den schwarzen Tintenklecksen eine Grauton. Eben Rasterdruck.


Genau das habe ich mit der Treibermanipulation gemeint.

Bernd_Trojan hat geschrieben:Wenn man beim Canon Tinte sparen will - dann muss man den Entwurfs oder Economy-Modus benutzen. Da druckt er dann auch mit weniger Tinte.


Bei mir gibts folgende Einstellungsmöglichkeiten:
Druck-Einstellungen Reiter "Optionen"
Druckereinstellungen1.JPG


Druckqualität / Benutzerdefiniert / Einstellungen
Druckereinstellungen2.JPG


Was besagen eigentlich die Enstellungen "Diffusion" und "Dither"?

Gruß Rick
rick00
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 138
Registriert: 09.07.2007 - 18:03


Zurück zu Canon - Speakers Corner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste