Seite 2 von 3

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 13.12.2011 - 16:51
von t1me
was mich halt stört das man wohl bei dem Gerät kein Fotopapier verwenden kann :(

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 13.12.2011 - 17:40
von René (R-S Berlin)
Was? Wer sagt das denn?
Hast doch nen extra Einzug für Fotopapier hinten am Gerät!

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 13.12.2011 - 21:07
von mint
Na, wieviel Gramm/m2 Papier kann jeder Vorderlader(HP; oder Brother aus der Kassette) einziehen?
Schafft der memjet auch.
Für noch schwerere Papiere gibt`s beim memjet dann noch den Extra Einzug.

t1me hat geschrieben:was mich halt stört das man wohl bei dem Gerät kein Fotopapier verwenden kann :(

Komm mal nächstes Jahr zum Stammtisch :wink:

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 14.12.2011 - 00:15
von t1me
ich bin davon ausgegangen weil bei den Daten nichts von Fotopapier steht, gibt es evtl. ein Bild von einem Druck auf Fotopapier?

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 14.12.2011 - 01:19
von benno3

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 14.12.2011 - 11:18
von René (R-S Berlin)
Ich konnte nicht meckern, als ich ein Foto gedruckt habe.
1Sek. und trocken!!!!

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 17.12.2011 - 01:14
von mint
Mal ein paar neue Facts:

Florian Heise hat gerade einen memjet(Lomond EvoJet Office von Compatech) in der Mangel, also, er nimmt ihn komplett unter die Lupe. Der Bericht auf DC wird wohl bald kommen.

Direkt unter den Patronen sitzen die eigentlichen Tintenbehälter. Sobald man Patronen einsetzt, wird fast die halbe Ladung in die darunter liegenden Behälter gepumpt. Beim Drucken wird von dort quasi wie in einer Ringleitung, die Tinte auf der einen Seite des DK mit mini-minimalem Druck in den DK gespült. Überflüssige Tinte gelangt auf der anderen Seite heraus und zurück in den unter den Patronen angeordneten jeweiligen Tintenvorratsbehälter.

Das Ganze ist allerdings kein geschlossenes System. Warum?? K. A.. Stellt man den Drucker, z.B. beim Transport auf die Seite, läuft alles aus. Daher gibt es einen Transport-Modus!!! Per Tasten - Kombination(Handbuch;-)) ja, muss man lesen :D ) pumpt der Drucker die Tinte aus den Tintenbehältern in die Patronen zurück. Dann kann man das Gerät auch auf den Kopf stellen. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

Der Resttintentank(die memjet Leute nennen das die Windel) hat ein Volumen von ca. 4 Liter.

ISO Reichweiten-Drucke wurden bisher mit ca. 3500 Farb- und ca. 7000 Schwarzseiten von memjet angegeben. Die Patronen haben je C/M/Y 50ml & BK 100ml.
Jetzt kommt`s. Alles noch unter der Hand und nicht bewiesen. Lomond & ANDERE haben mit einem Patronensatz, mehrfach getestet, folgende ca. Reichweite bei 5 Prozent! Abdeckung erreicht:
Y: 5000
M: 7000 -7500
C: ca.10.000
BK: ca. 10.000

Ich bin mal gespannt, ob diese Werte stimmen und was Heise von DC dazu herausfindet.
Problem bei der Reichweitenmessung ist hier ja: Wie ist der eigentliche, unsichtbare, unter den Patronen angeordnete Behälter gefüllt und wann pump er Tinte aus der darüber liegenden Patrone nach? Dann die Patrone selbst. Wird sie halb voll angezeigt und man nimmt sie aus dem Drucker und steckt sie wieder rein, wird der Rest in den darunter liegenden Behälter gepumpt. Die Patrone ist nach Gewicht leer.
Die Reichweitenmessung wird nicht ganz einfach sein. Aber, man muss nur zig Tausende! von Seiten drucken. Dann geht es natürlich. Dazu hatte ich natürlich, keine Lust!

Die Drucker werden immer noch nur in einer einzigen Fabrik in Asien gebaut. Bisher haben nur Geräte mit "LOMOND" Label das Werk verlassen!

LG & Lenovo haben kein Refillkonzept, wie es von memjet gefordert wird! Daher wird der Marktstart von LG & Lenovo wohl nicht im Januar/Februar 2012 erfolgen.

Das Refillkonzept für wird am nächsten Montag, 19.12.2011 wohl hoffentlich, endgültig zwischen Compatech und Lomond und memjet bei einer Sitzung geklärt. Eine Vertagung ist natürlich möglich ;-)

memjet hat vor Jahren einen Sensient Experten ab geworben, der nun exklusiv die Tinte für die memjet Drucker entwickelt hat.

Da war noch was? Mehr fällt mir grad nicht ein.
Später mehr. . . .

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 17.12.2011 - 01:23
von benno3
...danke :wink:

klasse :P schaun wir mal :wink:

am besten find ich: "k.a." :P :P :P

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 17.12.2011 - 01:50
von mint
Danke.
Die Mühlen mahlen langsam. . . .
Ich habe in Herford schon vor Wochen die deutsche Übersetzung des memjet-Lomond Produktvideos veranlasst.
http://www.youtube.com/watch?v=2uWDdqEH ... r_embedded
Liegt jetzt, wie gesagt seit Wochen bei Compatech-> sofort weiter geleitet nach Lomond & memjet, vor. Die müssen es nur noch genehmigen. Wir sind sofort startbereit, dann wird gemuxxt aber,
K. A. :mrgreen:
Wahrscheinlich beauftragen die ne teure Agentur, die unsere Übersetzung minimal verändert und geben das dann als eigene Version heraus :roll: .

Re: Memjet - exklusiv bei Compatech

Neuer BeitragVerfasst: 20.12.2011 - 17:16
von t1me
Könnte mir jemand ein Foto per Post zuschicken welches mit dem Memjet gedruckt wurde, A4 oder 10x15 ist eigentlich egal.
Möchte mich nur gerne von der Fotodruckqualität selber überzeugen bevor ich mir solch ein Gerät in den Laden stelle.

Danke