Seite 1 von 2

Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 10.03.2012 - 20:53
von Bernd_Trojan
Hallo,

als kleine Hilfestellung hier eine Anleitung mit vielen Bildern die auf die wesentlichen Schritte bei der Druckkopfreinigung eingeht.

WorkShop Service - Canon Semi-Permanent Köpfe prof. reinigen PDF mit ca. 10 MB

Das in der Doku beschriebene CF-48 Cleaning Fluid ist im Shop gelistet. E sist als 250 ml, 500 ml oder 1 Liter Gebinde verfügbar.

Gebinde CF-48 Cleaning Fluid für Canon Druckköpfe

Re: Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 10.03.2012 - 23:51
von benno3
wau...

allen frust mal runtergeschrieben und protokolliert.

danke :!:

hast ja teils monthy python`s züge :wink:

aber es gibt ja immer etwas zum anmerken:
"Unpassende / minderwertige Tinten – Wir alle kennen den Spruch – ist doch alles die gleiche
Tinte, die Hersteller wollen uns nur abzocken. Oder, ich hab die Tinte von meinem alten
Drucker verwendet. OK – und das Ergebnis haben wir dann im Service auf dem Tisch stehen..."

grad gestern war ein kunde, der mir eine leere tintenflasche gab und meinte: das brauch ich jetzt.

ich laß: lex50. und fragte: also für einen lexmarkdrucker.

er: nee hp...

ich: wie? das war lexmarktinte?

er: ja :P

ich: und damit befüllen sie hp-patronen :shock:

er: ja... und jetzt ist sie alle...war der rest vom vorgängermodell(lexmark)

übrigenst war es eine hp56...egal nun hat er die passende :mrgreen:

heut war einer der tatsächlich seine resttinte von hp10/11 in hp940 geschüttet hat.

neukunde, und hat festgestellt...probleme...

hoffe nun, daß er mit der 940er tinte noch was retten kann... :(

bernd: super anleitung :idea:

p.s.: hoffe nicht, daß du mal wieder die antwort auf meinen beitrag vorher geschrieben hast :wink:

Re: Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 12.03.2012 - 11:20
von Polyamid
Fein gemacht Bernd. Liest sich gut. So in der Art mach ichs auch.

Re: Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 12.03.2012 - 11:55
von René (R-S Berlin)
Immer wenn ich mal einen Druckkopf zum Basteln hatte und ihn so zerlegt hatte,
ging er danach gar nicht mehr! ;-)

Re: Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 12.03.2012 - 12:21
von Polyamid
Dann sind wir mal froh, dass du kein Uhrmacher geworden bist.

Re: Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 12.03.2012 - 13:33
von Bernd_Trojan
Hallo Rene,

evtl. war ja schon vorher kaputt ?

Re: Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 13.03.2012 - 12:08
von Polyamid
Naja, ist nen Druckkopf, nicht Schrödingers Katze. Er wird wohl vorher erkannt wiorden sein und hinterher nicht ....

Re: Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 17.12.2013 - 12:35
von Timooo
Hallo,
ich bin irgendwie auf dieses Werkzeug gestoßen, eine Art Dusche die direkt mit scheinbar nicht grade wenig Druck den Kopf durchspült.
Ich hoffe es verstößt nicht gegen die Regeln bezüglich Werbung (falls dennoch bitte einfach link Löschen):
http://www.youtube.com/watch?v=8xjUcyda-ek
PowerFlush Canon
Ist das nicht ein wenig zu hart für den Kopf? ich mein, der Strahl sieht sehr schön aus, aber ein wenig bedenken hätte ich schon bezüglich des hohen Drucks mit dem die Düsen dort gespült werden

Re: Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 17.12.2013 - 12:47
von benno3
naja...druck :?: ...wasserleitung halt.

kannst den druckkopf auch gleich drunter halten... :mrgreen: spart geld...

Re: Canon Semi-Permanant Druckköpfe reinigen / aufarbeiten

Neuer BeitragVerfasst: 17.12.2013 - 13:12
von Timooo
Drunter halten oder mittels Schauch direkt verbinden unterscheidet sich aber doch schon ein wenig ;-)