• Advertisement

Refill-Tinte für IP3600?

Single Ink Tintentanks Generation 2+3
19 ml und 9 ml

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Refill-Tinte für IP3600?

Neuer Beitragvon rick00 » 05.11.2008 - 17:07

Hallo!

Habe heute meinen Austauschdrucker bekommen. Aber leider nicht wieder einen IP3500 sondern einen 3600er. Nicht nur, daß ich mir jetzt meinen neuen Resetter in den Hintern schieben kann, sondern auch meine Tinte.
Wobei wir auch schon beim Thema sind.
Wann gibt es den ne Refill-Tinte für die neuen 500er Patronen.
Ich glaub bezüglich eines Resetters brauch ich jetzt noch gar ned Fragen, oder?
Zuletzt geändert von rick00 am 05.11.2008 - 22:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse Rick
rick00
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 138
Registriert: 09.07.2007 - 18:03

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 05.11.2008 - 17:32

GUT DING WILL WEILE HABEN!
Mehr kann man erstmal nicht sagen.
Tinten sind aber in Arbeit!
Das bk soll das Gleiche sein, nur die Farben halt nicht!
Füllstand kann man erstmal wie gewohnt abstellen.

Ja mit dem IP3600 is fürn Axxxx!
Verkaufe den und besorge Dir noch schnell nen 45er!

Grüße
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 05.11.2008 - 17:55

Hallo,

also das PGI-5 schwarz kann man ohne Problem benutzen, das haben wir mit unserer Sorte schon getestet. Zu den Farben kann ich noch nix sagen, nur soviel - die Farbe in den Tanks ist doch arg unterschiedlich. Wenn nix damit kaputt geht, es wird sicher einen starken Farbstich geben.

Der Resetter geht natuerlich nicht - das Modell kenn die neuen PGI-520/CLI-521 Patronen einfach nicht.

Ich würde auch versuchen den Drucker los zu werden. Abgesehen von den teureren Unterhaltskosten ist er ja auch langsamer. Zumindest bei 4500/4600 ist das der Fall und ich gehe davon aus dass das bei den 3000er Modellen auch so ist.

Das einzige was "besser" geworden ist - das ist das kompaktere Gehäuse.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon rick00 » 05.11.2008 - 18:27

Bernd_Trojan hat geschrieben:Hallo,

also das PGI-5 schwarz kann man ohne Problem benutzen, das haben wir mit unserer Sorte schon getestet. Zu den Farben kann ich noch nix sagen, nur soviel - die Farbe in den Tanks ist doch arg unterschiedlich. Wenn nix damit kaputt geht, es wird sicher einen starken Farbstich geben.

Naja einen "Langzeit-Test" gibts beim PBK aber auch ned. Bist Du dir sicher, daß man sich da nicht den Druckkopf schrottet?



Ich würde auch versuchen den Drucker los zu werden. Abgesehen von den teureren Unterhaltskosten ist er ja auch langsamer. Zumindest bei 4500/4600 ist das der Fall und ich gehe davon aus dass das bei den 3000er Modellen auch so ist.

Das einzige was "besser" geworden ist - das ist das kompaktere Gehäuse.

Ich hab jetzt 4 Wocher herumgeschxx damit ich endlich nen funktionierenden Drucker hab. Ich hab echt nicht den Humor, daß der ganze Mist wieder von vorne anfängt. Ich konnte mich heute schon kaum im Zaum halten, daß ich nicht dem Komiker von der Reparaturfirma an die Gurgel gesprungen bin.

Die Druckgeschwindigkeit ist nur beim 4600 stark gesunken.
Beim 3600 ist es nur 1 Seite pro Minute weniger.

Die neuen Patronen sind echt Mist und meiner bescheidenen Meinung nach nur entwickelt worden, um den Refill zu verhindern bzw. zu erschweren.
Kann man die schwarze Folie eigentlich entfernen?

Da ich durch die ganze Umtauschaktion ja auch keine Rechnung für den 3600 habe (nur für den 3500) würde ich für den 3600 ja nicht viel bekommen, weil ich dem Käufer ja keine direkte Garantie anbieten kann.

Die Farbe is ned so des Problem, ich druck sowieso keine Fotos.
Textschwarz würde für den Anfang schon reichen.
Wie lange hat es den bei den PGI-5 / CLI-8 Patronen gedauert bis eine Refilltinte verfügbar war?
Wenn die Tinte wirklich lange auf sich warten lässt, so muß ich eben das "alte" Textschwarz nehmen.
Grüsse Rick
rick00
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 138
Registriert: 09.07.2007 - 18:03

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 05.11.2008 - 23:02

Hallo Rick,

Naja einen "Langzeit-Test" gibts beim PBK aber auch ned. Bist Du dir sicher, daß man sich da nicht den Druckkopf schrottet?


Also unsere beiden Testdrucker leben beide noch;=) Der eine wird täglich benutzt und der andere nur gelegentlich. Siehe auch das PDF im Downloadbereich, der Kopf steht in einer Linie mit den ganzen Vorgängern, an den Druckdaten hat sich ausser dass es langsamer geworden ist nix geändert. Wenn eine Tinte nicht gut passt, dann merkt man das entweder sofort oder erst einige Zeit später. Ausfälle sind aber immer erkennbar - hier zeigt sich aber nix. Das ganze ist natuerlich auch ein bischen Erfahrungssache - wir fangen mit unseren eigenen Tests immer dann an wenn wir die Drucker bestellen können und diese auch geliefert bekommen. Gelegentlich haben wir die Geräte/VB-Material auch schon mal vor dem Verkaufsstart, man hat ja so seine Quellen;=)

Da ich durch die ganze Umtauschaktion ja auch keine Rechnung für den 3600 habe (nur für den 3500) würde ich für den 3600 ja nicht viel bekommen, weil ich dem Käufer ja keine direkte Garantie anbieten kann.


Als Privatverkäufer muss man ja auch keine Garantie geben, ich denke aber mal dass der Käufer die Herstellergarantie immer hat, denn der Drucker hat ja das Inbetriebnahmedatum gespeichert. Kein Beleg ist aber immer ein Problem, haben die Dir den nix wegen dem Austausch mitgegeben?


Wie lange hat es den bei den PGI-5 / CLI-8 Patronen gedauert bis eine Refilltinte verfügbar war?
Wenn die Tinte wirklich lange auf sich warten lässt, so muß ich eben das "alte" Textschwarz nehmen.


Da muss man ein bischen differenzieren - passt für und passt für - ist nicht das gleiche. Manche Anbieter schreiben es passend, aber das Thema hatten wir ja schon. Andere probieren aus, testen und glauben ihren Zulieferen auch nicht alles.

Wenn was sicher ist, dann dass die Tintenhersteller eigentlich in einem glänzen und das ist das "zuerstmal" ignorieren von neuen Verbrauchsmaterialtypen. Sowas können wir bei vielen Herstellern beobachten.

Damals war es bei PGI-5/CLI-8 so dass wir gesehen haben dass die Farbe ziemlich abweicht - es daher keinen Sinn macht - OK es hat Anwender gegeben die haben mit der alten Tinte weitergedruckt, sie aufgebraucht und wieder andere haben mit noch ungeeigneteren Sachen gedruckt.

Wir werden in dieser Hinsicht sicher nix verpennen, wir verkaufen aber auch nicht irgendwas. Da muss schon passen. Beim PGI-5 schwarz bin ich mir aber sicher dass sich da nix ändern wird.

Die neuen Patronen sind echt Mist und meiner bescheidenen Meinung nach nur entwickelt worden, um den Refill zu verhindern bzw. zu erschweren.
Kann man die schwarze Folie eigentlich entfernen?


Mist sind sie nur weil sie kleiner sind;=) Ansonsten ist alles gleich! Bis auf andere Bunt-Tinten. Die Folie ist übrigends keine Folie, das Gehäuse wird Spritzgusstechnisch mit 2 verschiedenen Granulatfarben gespritzt. Ist zwar etwas aufwändiger in der Herstellung kann man aber machen. Diese Zweifarbigkeit ist eher ein optisches Gimmich eine Funktion können wir darin nicht sehen.

Die HP 364 Kassette muss man hier wohl in einem gewissen Zusammenhang sehen - auch die hat das Tintensichtfenster und ist Zweifarbig ausgeführt. Die beiden Firmen stecken in der Hinsicht irgendwie zusammen, immerhin macht Canon für HP ja die ganzen Laserengines. Und HP hat hier doch sehr intensiv Canon-Konstruktionsmerkmale der Pixma Serie in die Photosmarts übernommen.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon rick00 » 06.11.2008 - 08:04

Morgen Bernd!

der Kopf steht in einer Linie mit den ganzen Vorgängern, an den Druckdaten hat sich ausser dass es langsamer geworden ist nix geändert


Naja, der Drucker ist deswegen langsamer, weil der Druckkopf weit weniger Düsen hat, als der Vorgänger. Zumindest ist das bei den 4000er Modellen so.

Schwarz:
IP3500 =IP3600 = 320 Düsen
IP4500= 512 Düsen
4600er= 320 Düsen

bei Cyan und Magenta hat der 3600er sogar mehr Düsen als der 3500.


Kein Beleg ist aber immer ein Problem, haben die Dir den nix wegen dem Austausch mitgegeben?


Ich hab nur den AUsdruck, daß ich den 3500er zu Reparatur gegeben habe, was zugleich der Abholschein war. Ansonsten hab ich leider nichts bekommen.
Zugegeben war ich auch wieder einmal etwas zu voreilig und hab den Drucker gleich in Betrieb genommen(Druckkopfjustierung), wodurch er nochmals weniger wert ist.
Alles in allem muß ich mich wohl damit abfinden.

Wir werden in dieser Hinsicht sicher nix verpennen, wir verkaufen aber auch nicht irgendwas. Da muss schon passen. Beim PGI-5 schwarz bin ich mir aber sicher dass sich da nix ändern wird.


O.k. ich vertrau dir da. Das ist für mich ja schon mal positiv, wenn ich dein pigmentiertes Textschwarz nehmen kann, ohne den kopf zu schrotten. Ich drucke ja hauptsächlich Text.

Mist sind sie nur weil sie kleiner sind;=) Ansonsten ist alles gleich! Bis auf andere Bunt-Tinten. Die Folie ist übrigends keine Folie, das Gehäuse wird Spritzgusstechnisch mit 2 verschiedenen Granulatfarben gespritzt. Ist zwar etwas aufwändiger in der Herstellung kann man aber machen. Diese Zweifarbigkeit ist eher ein optisches Gimmich eine Funktion können wir darin nicht sehen.


Aber es behindert den Refill per Durchstich doch schon erheblich. Jedenfalls meiner Meinug nach. Auch die Sättigung der Schwämme kann man nicht mehr überprüfen, was für den konventionellen Refill einen größeren Nachteil bringt.
Grüsse Rick
rick00
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 138
Registriert: 09.07.2007 - 18:03

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 06.11.2008 - 10:52

Hallo,

Aber es behindert den Refill per Durchstich doch schon erheblich. Jedenfalls meiner Meinug nach. Auch die Sättigung der Schwämme kann man nicht mehr überprüfen, was für den konventionellen Refill einen größeren Nachteil bringt.


Ja - das stimmt - das sieht man jetzt schlechter. Immerhin wenn es einen Resetter gibt dann kann man das wieder kompensieren, einfach refillen wenn die gelbe Warnung kommt, denn dann ist der Schwamm ja noch gut nass - aber da müssen wir noch ein bischen warten.

Die neuen Kassetten sind imho genauso gut / schlecht refillbar wie die neuen HP364er. Beide haben Verdunkelung;=) incl. Sichtfenster.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon rick00 » 08.11.2008 - 11:01

Morgen!

Habe gerade jetzt meinen ersten Refill bei der PGI-520BK Patrone hinter mir.
Mit meiner eigenen Durchstichmethode, bei der ich das Loch wesentlich höher bohre und schräg nach unten steche hat es auch tadellos geklappt.
Mal sehen, was mein Druckkopf dazu sagt :wink:

Ich muß schon sagen die Spritzen vom Economy-Pack gefallen mir sehr.
Man hat Tinte für ein paar Refills und muß nicht immer Tinte in die Spritze aufsaugen und diese nacher auswaschen.
Das sind Spritzen mit einem sogenannten LuerLock-Anschluss, oder?
Warum verkaufst du die 30ml / 20ml Spritzten nicht einzeln? 60ml für diese Patronen sind dann doch etwas zu groß.

Nachtrag: Ups, sind da etwa nur die Bilder im Shop falsch? Alles Spritzen mit LuerLock oder nur Luer??
Grüsse Rick
rick00
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 138
Registriert: 09.07.2007 - 18:03

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 08.11.2008 - 11:11

Hallo,

die Bilder stimmen schon, die 5, 10 und 20er sind Luer. Die 60er ist eine Luer-Lock. Aber Du hast recht, beim nächsten Update machen wir die 10/20er in LL mit rein.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon rick00 » 09.11.2008 - 11:56

Hallo Bernd!

Bernd_Trojan hat geschrieben:Hallo,

die Bilder stimmen schon, die 5, 10 und 20er sind Luer. Die 60er ist eine Luer-Lock. Aber Du hast recht, beim nächsten Update machen wir die 10/20er in LL mit rein.


Die 10er is ja doch ein wenig klein, aber die 20er und 30er LL-Spritzen wären für die Canon PLI/CLI Patronen nicht schlecht.
Die 20er für die CLI und die 30er für die PGI, oder auch nur die 30er für alle....ggg...
Gibt´s da eigentlich ein Problem, wenn man sie Tinte länger in den Spritzen lässt? (chem. Reaktion)

Die Folie ist übrigends keine Folie, das Gehäuse wird Spritzgusstechnisch mit 2 verschiedenen Granulatfarben gespritzt. Ist zwar etwas aufwändiger in der Herstellung kann man aber machen. Diese Zweifarbigkeit ist eher ein optisches Gimmich eine Funktion können wir darin nicht sehen.


Wäre interessant, ob man die schwarze Schicht mit einem Schleifpapier herunterschleifen kann? Wenn sie nicht dick ist. Schaut jedenfalls so aus, als wäre sie ned besonders dick.
Wenn man die Patrone auf ein Schleifpapier legt und hin und her bewegt.
Anschl. könnte man die Patrone dann noch polieren....ggg....haben wir in der Kunstoff-Werkstatt in der Schule auch bei den Werkstücken gemacht, das wird nicht schlecht.
Grüsse Rick
rick00
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 138
Registriert: 09.07.2007 - 18:03

Nächste

Zurück zu Verbrauchsmaterialserie: Single-Ink PGI-520 / CLI-521 + PGI-525 / CLI-526

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron