• Advertisement

Gleich zwei AIO Geräte gesucht

.
Die Kaufberatung...

Sie planen sich einen neuen Drucker zu kaufen und haben keine Ahnung was das richtige Gerät für Sie ist (Marke und Modell) dann sind Sie hier genau richtig.

Hersteller übergreifende Beratung, Anwender geben Anwender Tips...

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Gleich zwei AIO Geräte gesucht

Neuer Beitragvon KJaneway » 10.01.2014 - 02:00

Hallo,

ich möchte mich nun nach längerem Lesen auch mal an das Forum wenden. Ich suche 2 Drucker. Und um das ganze so laienhaft wie möglich aufzubauen hier einfach mal die Anforderungen an die beiden Geräte:

Gerät 1:
- Monochromdruck
- Kopierfunktion
- EINFACH BEDIENBAR (Seniorenkompatibel)
- Fax wird nicht benötigt
- ADF wird nicht benötigt
- Druckvolumen: 50 Seiten pro Jahr. Maximal
- Anschluss via USB
Preis: maximal 150€

Hatte hier aufgrund des geringen Druckvolumens an einen SW Laser AIO gedacht. Hab mir den Brother DCP-7055 oder den Kyocera FS-1220MFP (aktuell ja mit 3 Jahren Garantie wie der Brother) rausgesucht. Welchen davon würdet ihr empfehlen? Oder ein ganz anderes Gerät?

Gerät 2:
Das ist für mich. Da wirds etwas komplizierter. Bisher bin ich mit nem einfachen Schwarzweiß Laser ausgekommen. Aber den hats nun gekostet (war ein Kyocera FS1020D mit nachgerüstetem Lan). Wenn man den jetzt anwirft stinkts in dem Zimmer nach einer Seite bereits wie früher nach 1000 Seiten. Ich weiß nicht genau was das ist vermute aber mal das er sehr viel Tonerpulver rausbläst. Lange Rede kurzer Sinn: Das gerät hat gebraucht mit 30k Seiten Druckvolumen nur 40€ gekostet und jetzt bei mir nochmal 5 Jahre gehalten. Es schmerzt mich also nicht ihn rauszuwerfen.

Was ich gerne hätte
GERINGE FOLGEKOSTEN!!!! Anschaffung darf gerne etwas mehr sein.
AIO (Fax ebenfalls unnötig, wird aber gerne mitgenommen)
Schneller Druck
LAN Interface
Drucker muss unter Linux betreibar sein.
ADF ist schön. Duplexeinzug ist schöner, brauch ich aber nicht unbedingt.
Druckvolumen: 50 Seiten im Monat mit der Option auf mehr. Gerät sollte aber auch überleben wenn man 3 Monate nix gedruckt wird.
Preislimit: 300€

So die Preisfrage: Farbe oder SW. Wenn es Farbe werden soll, werd ich mir bestimmt kein Lasergerät kaufen. Einerseits hab ich vor dem Tonerstaub Respekt. Andererseits mag ich auch keinen vierstelligen Eurobetrag für ein vernünftiges Gerät ausgeben. Ich denke das ich nach langem Lesen hier ein Workforce Pro WP Modell nehmen würde. Entweder den WP-4535(199€ im lokalen ElektronikBlödmarkt) oder den WP-4525 (Lohnen sich die 70€ Aufpreis? Und was genau bekomme ich eigentlich für den Aufpreis dazu)

Sollte es doch ein SW Drucker bleiben, wäre dann ein Laser empfehlenswerter (wenn man mal vom Tonerstaub abssieht. Der steht nicht im Schlafzimmer)? Evtl wieder ein Gebrauchter Leasingrückläufer oder ähnliches? Da habe ich gerade keinen Überblick.

Würde mich über Hilfe sehr freuen.

Vielen Dank
KJ
KJaneway
gerade mal kurz dabei;=)
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.01.2014 - 01:35

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Gleich zwei AIO Geräte gesucht

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 11.01.2014 - 13:00

Hallo,

also bei Maschine No.1 denke ich da ist ein Brother DCP laser oder ggf. auch ein MFC mit Fax das einzig richtige.

Wenn er wenig druckt - dann würde ich auch keinen Kyo nehmen. Auf den ersten Blick sind die ganz pfiffig. Aber wenn man Pech hat, dann bleibt es eben nicht nur beim Toner. Wenn man da mal die Kist eetwas tiefgreiffender zerlegen will/muss wg. Papierstau dann sind die Dinger tricky.

Brother hat 3 Jahre Garantie, und wenn was ist - dann machen die das auch. Bei grossen Kisten hat Brother sogar 3 Jahre Vor-Ort - das Kostet bei Kyo z.B. immer Aufpreis.

Der Vorteil bei Brothe rist dass Toner und Trommel getrennt sind. Das ist zwar auf 100.000 Seiten nicht billiger - aber wenn man wenig druckt dann kommt auf dne ersten 12.000 Seiten ja auch nur Toner rein. Und der Zähler für den Fotoleiter ist auch nicht final - da kann man ohne Probleme überziehen und auch mal 20.000/24.000 Seiten drucken ohne dass das anders aussieht.

Maschine No.2

Naja - Farblaser sind nicht wirklich billig. Man kann sich das zwar schön rechnen, NoName Kompa Toner und so und auch Recycelte Fotoleiter wenn nötig. Aber i.d.R. druckt das dann halt auch entsprechend und dann fängst der Frust und die Fehlereingrenzung an.

Tonerdreck und vorallem der Stromverbrauch sowie auch die Zeit bis die Kiste nach dem Einschalten bereit ist - das ist finsteres Mittelalter. Mir fällt kein Grund ein sowas haben zu wollen. Unsere lokalen Kunden gehen deswegen ja auch eher weg von laserdruckern hin zu Geräten wie der WP Pro Serie.

Die WP-4252 und die WP-4535 sind eigentlich identisch. Die Unterschiede sind:

Die 4525 ist weiss, und hat nur Kabel-LAN.
Die 4535 ist schwarz, und hat neben Kabel-LAN auch WLAN. Es geht da aber nur entweder oder, nicht beides gleichzeitig.

Ein wietere Unterschied ist, die weissen Modelle mit Scanner können das Document Capter Pro von Epson benutzen. Das ist eine kostenlose Software die man als Vorstufe für digitales Dokumentenmanagement benutzen kann. Scanjobs definieren und so.

Ansonsten sind die zu 100% identisch. Auch wenn es immer mal anders angegeben wird, weisse und schwarze Modelle können über alle Tankserienhinweg mit den gleichen Tanks benutzt werden.

Manche Anwender machen das wirklich an der Gerätefarbe fest, unsere Ärzte z.B. mehmen i.d.R. die weissen Modelle. Teilweise auch weil es da Sondermodelle mit nur Monochromdruckwerk gibt.

Auch wenn die WP Pros relativ gross daherkommen, es ist auch bei einem Wenigdrucker nix dagegen einzuwenden. Jeder Anwender sollte von Zeit zu Zeit mal einen Düsentest machen - das kann der Drucker ja nicht selbst krontrollieren. Die Geräte putzen sehr wenig, ist auch nicht notwendig und sie sind sehr schnell betriebsbereit nach dem Einschalten.

Zum perfekten Drucker würde jetzt nur noch CD-Direktdruck fehlen;=) und ein bischen mehr fototauglichkeit für Glossypapier - aber es sind halt 100%tige Officemaschinen und keinen HighEnd Fotodrucker. Und auch dass Formate kleiner als A5 nicht aus den Kassetten verarbeitet werden können würde ich mir anders wünschen. A6 geht nur über den hinteren Einzug - aber das ist jammern auf hohem Niveau.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee


Zurück zu Welchen Drucker soll ich kaufen ?

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron