• Advertisement

X6650 - senden von Faxen möglich, aber kein empfangen

Lob & Kritik ....

Was findet Ihr an Produkten dieses Herstellers schlecht bzw. was verdient ein Lob! Schreibt in diesem Forum Eure ganz spezielle Meinung. Teilt Eure Erfahrungen die Ihr gemacht habt anderen Teilnehmern mit. Wie war die kompetent war die Herstellerhotline? Wie zufrieden seid Ihr mit dem Produkt? usw.

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

X6650 - senden von Faxen möglich, aber kein empfangen

Neuer Beitragvon Alfista » 23.01.2010 - 14:14

Hallo,
ich bin hier langsam völlig am verzweifeln. Seit Wochen kann ich schon keine Faxe mehr empfangen. Alles andere funktioniert. Der Fehler (senden möglich empfangen nicht) wird ja im Handbuch beschrieben und auch mögliche Ursachen. Habe genau das gemacht was im Handbuch steht, wodurch es dann auch wieder ca. 1 Woche funktioniert hat. Aber jetzt (seit ca. 2 Wochen ) geht wieder gar nichts mehr. Mein Problem ist auch das ich von Computern überhaupt keine Ahnung habe. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Der Drucker/Fax ist über ein Kabel also nicht über Wlan „angeschlossen“.
Habe DSL und eine Fritz Box falls euch das weiterhilft.
Bei meinem alten Drucker (Lexmark X215) hat alles immer super funktioniert

Vielen Dank schon mal!
Alfista
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2010 - 14:06

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: X6650 - senden von Faxen möglich, aber kein empfangen

Neuer Beitragvon benno3 » 23.01.2010 - 23:14

hi,

tausend gegenfragen..

originalpatrone?
wiederbefüllt?...kommt irgendt eine meldung beim drucken?
was hast du gemacht, daß es wieder für ne` woche wieder ging?
fritzbox...wie hängt er dran? eigene nummer und eigener anschluß/verbindung, oder geht der empfang über den rechner?

gibt viele möglichkeiten...bitte etwas genauer.

gut`s nächtle
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2072
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: X6650 - senden von Faxen möglich, aber kein empfangen

Neuer Beitragvon Alfista » 24.01.2010 - 18:04

Hallo,
also Patronen sind original. Keine wiederbefüllten. Wie gesagt, drucken geht! Nur das empfangen von Faxen nicht. Es kommt überhaupt keine Fehlermeldung/nachricht. Wenn mir jemand ein Fax schicken will hört man es in der TA 2a/b Box (was das auch immer ist) klacken, aber nichts passiert.
Was den Anschluß angeht - wie gesagt ich habe keine Ahnung von Computern - versuche ich es einfach bestmöglich zu beschreiben. :mrgreen:

Vom Fax geht die Leitung in die TA 2 a/b Box.

Von der Fritzbox geht eine Leitung in den Spliter (ich glaube so nennt sich diese Box). Vom Spliter geht eine in den Telefonanschluß der Wand und eine in eine Box wo ISDN drauf steht. Von dort geht ein Kabel in die TA 2 a/b Box.

Zudem geht von der Wandsteckdose ein DLan- Kabel in die Fritzbox.

Ich hoffe du kannst mit dieser professionellen Beschreibung etwas anfangen :oops:

Vielen Dank!
Alfista
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2010 - 14:06

Re: X6650 - senden von Faxen möglich, aber kein empfangen

Neuer Beitragvon benno3 » 25.01.2010 - 00:43

Alfista hat geschrieben:Hallo,
also Patronen sind original. Keine wiederbefüllten.


o.k.

Alfista hat geschrieben:Wie gesagt, drucken geht!


o.k.

Alfista hat geschrieben:Nur das empfangen von Faxen nicht. Es kommt überhaupt keine Fehlermeldung/nachricht. Wenn mir jemand ein Fax schicken will hört man es in der TA 2a/b Box (was das auch immer ist) klacken, aber nichts passiert.


nicht o.k.

Alfista hat geschrieben:Vom Fax geht die Leitung in die TA 2 a/b Box.


o.k. erstmal

Alfista hat geschrieben:Von der Fritzbox geht eine Leitung in den Spliter (ich glaube so nennt sich diese Box). Vom Spliter geht eine in den Telefonanschluß der Wand und eine in eine Box wo ISDN drauf steht. Von dort geht ein Kabel in die TA 2 a/b Box.

Zudem geht von der Wandsteckdose ein DLan- Kabel in die Fritzbox.


die wanddose(TA-BOX) hat einen DLAN-anschluß??

sorry, bin im moment überfragt..und schockiert..

hab im letzten jahr diese "uralttechnik" zu hause und im geschäft gewechstelt. ca. gefüllte 10 Kg elektromüll.
hab zu hause fünf stromsteckerplätze frei gemacht, im geschäft drei...man bin ich grün.

was hast du geändert, wenn es vorher ging?
....man lernt im leben nur dazu....

Raritätenmarkt, nur hier bei hstt.net:
http://www.hstt.net/forum/schnaeppchenmarkt/
Benutzeravatar
benno3
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 2072
Registriert: 06.08.2008 - 16:27
Wohnort: Berlin

Re: X6650 - senden von Faxen möglich, aber kein empfangen

Neuer Beitragvon Alfista » 31.01.2010 - 12:11

In dem Serviceheft des Druckers sind verschiedene Fehler und mögliche Ursachen bzw. Vorgehensweisen zur Behebung der Fehler beschrieben. Unter anderem auch "Fax senden geht - empfangen nicht". Laut Lexmark sollte man sich zum einen vergewissern ob die Funktion "Autom. Antw." aktiviert ist und zum anderen prüfen ob die Faxweiterleitung aktiviert ist. Beides habe ich gemacht und es klappte für ca. 2 Wochen. Es wurde anschließend an dem Fax nichts mehr "herumgedrückt" - ich weis also nicht warum es schon wieder nicht mehr geht....

Ja, von Wandsteckdose geht ein DLan- Kabel in die FritzBox.

Meinst du damit das meine "Technik" veraltet ist?

Hast du verbesserungs Vorschläge?

Ich kann mich leider nur am Wochenende hierzu äußern, weil ich unter der Woche nicht daheim bin.
Alfista
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2010 - 14:06

Re: X6650 - senden von Faxen möglich, aber kein empfangen

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 31.01.2010 - 14:44

Hallo,

das TAB 2 a/b ist wohl ein ISDN-AB Wandler von der Telekom. Wenn da was klackert dann ist das vermutlich ein Relais das die Rufspannung für die Klingel schaltet. Müsste im Tank des Klingelzeichen sein, oder jedenfalls aehnlich;=)

Schliesse mal einfach eine Telefon an, statt dem Fax und rufe die Nummer von extern an. Das Telefon wird klingeln. Ich tipe mal drauf dass er das Fax nicht annehmen will, weil die Patrone refillt ist. Canon macht das ja auch so - da geht es nur wenn man einen Resetter benutzt. Und den gibt es für Lexmark ja nicht.

Wenn Du Faxe senden kannst dann stimmt ja der Amtszugang. Beim Senden kann man mehr Fehler machen z.B. wegen einer führen Null um das Amt zu holen. Empfangen ist immer einfacher. Klingelt ein Telefon, dann würde auch das Fax rangehen, es sei denn es will nicht, oder es fühlt sich nicht zuständig, bsp. bei manuellem Empfang.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8253
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Re: X6650 - senden von Faxen möglich, aber kein empfangen

Neuer Beitragvon Alfista » 05.02.2010 - 16:08

Gute Nachrichten, Fax geht wieder.
Es war ein ganz simpler Fehler! Das Fax war in der TA 2 a/b Box im Telefonanschluß (mitte) und nicht im Faxanschluß (rechts). Zudem wurde die Sendegeschwindigkeit auf 12000 reduziert.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Alfista
noch eine, und dann...
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2010 - 14:06


Zurück zu Lexmark - Speakers Corner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron