• Advertisement

Allgeimeine Frage zu Patronen mit Druckköpfen...

.
Kein passendes Forum gefunden ???

Kaufberatung, Speakers Corner und die Verbrauchsmaterial-Foren passen nicht für Deinen Beitrag, dann schreibt es einfach hier rein...

Zur Not schieben wir es an die passende Stelle;=)

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Allgeimeine Frage zu Patronen mit Druckköpfen...

Neuer Beitragvon Dant » 01.10.2008 - 08:43

Hallo Leute,

folgende Frage vielleicht gibt es dazu eine gute Lösung...

Wie kann ich befüllte Patronen gut und günstig...auf eine lange Zeit hin verpacken damit sie 2-3 Monate haltbar sind?....bei den Transportclips ist mir manchmal schon aufgefallen das die Patrone trotzdem eintrocknet...

Welche Gerätschaften werden benötigt um Sie etwas länger haltbar zu machen?...

bei den befüllten Patronen sind ja die Düsen trotzdem immer noch mit Tinte befeuchtet und trocknen evtl. an den Transportclip ran...

wie versiegelt man die Düsen das sie fast wieder jungfräulich sind??...um Sie 2-3 Monate problemlos zu lagern..

Wäre sehr hilfreich wenn man mir da etwas dazu schreibe könnte...

Gruß Dant
Dant
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 109
Registriert: 08.03.2006 - 17:37
Wohnort: Stuttgart

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 01.10.2008 - 09:04

Wenn Du professionell befüllen möchtetst, dann würde ich Dir zum sogenannten BlueTape raten. Patrone wird gereinigt, gespült, dann mit dem BlueTape versiegelt und dann befüllt. Zum Schluß sollte sie noch luftdicht verpackt werden. Lohnt sich der Aufwand (Gerät zum Testen der Elektronik, Zentrifuge und die ganzen Reinigungszutaten etc.....)?

Hab auch seit Wochen befüllte Patronen im Caddy hier im Laden stehen!
Meine sogenannten Tauschpatronen! Die gehen auch heute noch. Da verklebt kaum etwas. Der CartClip ist zwar kein 100%tiger Schutz, jedoch vorbeugend und ich kann dem Kunden dann seine Patrone auch noch vor Kauf testen! Rate mal warum die perfekt versiegelten Refillpatronen eine so hohe Ausfallquote haben! Nix Test nach der Befüllung!

Relativ spärliche Antwort, aber hoffentlich erst mal ne kleine Anfangshilfe!

Grüße
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 01.10.2008 - 10:17

Hallo Dant,

das Zeug für den Eigenbedarf einzulagern oder auch im Leerzustand zu konservieren bis man es mal braucht ist tricky. Da gibt es zwar viele Anstätze aber alles ist irgendwie Murks. Denke mal der Clip ist ne gute Lösung und die Tanks dann einfach der Reihe nach benutzen. Problem ist halt wenn man wenig druckt wird schwierig.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon Dant » 01.10.2008 - 11:21

also ich hab mich ja mit so einem Refill Shop selbständig gemacht und die Sache läuft ganz gut....

bis auf das die Kunden die Patronen auch immer schön leer drucken und die Düsen gern mal dicht werden...

für jeden Patronentyp von (HP/Lexmark) einen Drucker kaufen will ich auch nicht....um diese jedesmal nach dem befüllen zu testen...

nur hab ich jetzt eine Möglichkeit über einen Bekannten in seinem Geschäft auch ....

entweder ....Befüllung von Heute auf Morgen als Service anzubieten...was ich mir recht schwierig vorstelle...da es mit Überstunden anders nicht geht...nach Ladenschluß....

deshalb dachte ich mir ich kann ihm von den gängisten Patronen einfach 3-4 als Vorrat in den Laden hängen als so ein Tausch programm...und wollte daher aber auch wirklich gute lang haltbare Patronen anbieten...

das ist mein Problem...

habe weder die Möglichkeit eine Patronen auszuspülen noch zu reinigen...aus Ultraschall noch sie gut zu verdichten außer Blutabe bei der schwarzen....aber bei Color ist das doch tödlich oder??....wegen der Farbvermischung??

ist alles nicht so leicht...?!!?
Dant
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 109
Registriert: 08.03.2006 - 17:37
Wohnort: Stuttgart

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 01.10.2008 - 11:37

für jeden Patronentyp von (HP/Lexmark) einen Drucker kaufen will ich auch nicht....um diese jedesmal nach dem befüllen zu testen...

Stiftung Warentest hat das bei mir bemängelt, keine Testdrucker zu haben.

Ein Wort unter uns... liest ja sonst keiner!
Mache es von Anfang an richtig oder gar nicht.
KA was Du noch so nebenbei machst, aber befülle doch einfach im Beisein des Kunden. Wenn Du nur die gängisten Patronen auf Lager hast, ist spätestens der entäuscht, der einen Exoten sein Eigen nennt!

Des Weiteren befülle ich ausschließlich die Patronen, mit denen der Kunde kommt. So ist der Kunde für seine Patronenpflege verantwortlich und geht mit der Patrone, mit der er gekommen ist! Ich wäre nicht erfreut, wenn ich in irgendeinem Geschäft meine Original HP lassen soll und dann evt. eine Pelikan bekomme, die schon 4x nachgefüllt wurde.

Du musst auch Deine Kundschaft ein wenig erziehen.
Lege Pflegehinweise aus, so das der Kunde schon mit halbwegs vernünftigen Patronen kommt. Dann befülle im Beisein des Kunden, was ohne Testseite aber mit Reinigung gerade mal max. 5 Minuten dauert!

Ich schicke Dir mal noch meine Pflegehinweise als PN.
Ich kann hier nicht .doc oder .htm hochladen!
Kannst Dir ja schon auf WORD zurecht basteln und auslegen!

Grüße
Zuletzt geändert von René (R-S Berlin) am 01.10.2008 - 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Neuer Beitragvon Dant » 01.10.2008 - 11:53

das mit den Pflegehinweisen wäre super...

vielen Dank...
Dant
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 109
Registriert: 08.03.2006 - 17:37
Wohnort: Stuttgart

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 01.10.2008 - 11:55

Bin zu blöd dafür!
Schicke es eben mal dem Bernd, dann kann er es hier mal hochladen.

Bzw. mal nen Sticky draus machen!

Grüße
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin


Zurück zu Hewlett Packard - OffTopic

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste