• Advertisement

Canon i865

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

  • Advertisement

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 21.07.2005 - 15:04

Hallo BuBu,

OK - das war etwas heftig von mir;=) - die Mechanik eines DJ5500 ist schon noch besser als die eines Lexmark - und deshalb auch die Druckqualität aber die Tintenmenge ist auf dem gleichen Niveau.

Und wozu bitte bei einem Wegwerfdruckkopf eine Tintenstandskontrolle - die obendrein versagt wenn man die Patrone zwischen 2 Geräten wechselt. Hier geht es lediglich darum Refill zu verhindern.

Bsp. C6578 in Bauform D - die haben jetzt 2 kürzere Schwämme für die Aussenkammern bekommen. Ergo kann man diese auch nur noch auf kleinem Niveu refillen.

Bsp. Tonerkasette C4127A auch hier wurde der Deckel modifiziert, es passt jetzt nur noch Wenig Toner beim Refill rein. Mann kann keine X mehr draus machen.

Da ist Canon ja gerade zu Mustergültig;=) - die haben inzwischen für aktuelle Modelle nur noch ZWEI verschiedene VB-Materialien im Mainstreambereich BCI-24 für Low-Cost Modelle und BCI-6 für den Rest. Und da gibt es auch nur eine Füllmenge nämlich immer VOLL. Und da liegt auch kein Starterset mit wenig drinnen in der Schachtel des Tintendruckers. D.h. es ist egal welchen Drucker du dort im Moment kaufst, und wenn Du nicht gerade etwas aus beiden Serien besitzst dann kommt du mit verschiedenenn Modelle mit exakt 1nem Verbrauchsmaterial aus. Egal ob einfacher Drucker oder AIO. HP und Epson haben imme rnoch die Angewohnheit die VB-Materialien für den Händler und den Verbraucher Sinnlos zu differenzieren. Bei Epson hat das sogar dazu geführt dass es ihnen selber zuviel wurde und einige VB-Materialien die früher verschieden waren jetzt so gebaut werden, dass eine Patrone mehrere alte Typen ersetzt - Quasi ein Universal-VB-Material.

Sogesehen ist Canon eine mehr als faire Firma !

Muss man allerdings auch sagen dass die Holtine von Canon auf einem ziemlich üblen Level sich bewegt. Als Ratsuchender Anwender ohne gross Ahnung zu haben ist man da echt verratzt. Da wäre Canon gut beraten mal etwas zu investieren.

Wir haben selber ja nur eine normale Rufnummer für unsere Hotline, verdienen also durch das Gespräch kein direktes Geld. Aber wenn ich mir so anhöre mit welchen Probleme die Leute bei uns anrufen und dann auch noch offen sagen dass Ihnen der Canon Support nicht helfen konnte. Dann ist das zumindest ein Support-Armutszeugniss. Wobei HP da nicht wesentlich besser abschneidet. Aber dort werden wenigstens die Geräte besser getauscht.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Druti » 21.07.2005 - 16:01

In allen Punkten muss ich dir vollkommen Recht geben. Canon hat da einen sehr großen Schritt nach vorn gemacht. Epson sinkt meiner Meinung weiter zurück durch ihre Chip Patronen wo viele Kompatible Hersteller Probleme haben. Weil sie oft nicht erkannt werden und uns damit das Leben schwer machen die Patronen zu verkaufen und die leute das Vetrauen dadurch getrübt wird.
Alle sind vom Original begeistert durch die wasserfeste Tinte, aber der Preis ist grauenhaft hoch zb. C84/86... ich empfehle dann immer Canon oder HP. Canon weil die Patronen so günstig sind und bei HP macht es die Nachfüllung aus die Kosten einspart.
Druti
Community-Mitglied-10
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.10.2004 - 14:38

Vorherige

Zurück zu Canon Ersatzteile & Fehlercodes

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste