• Advertisement

Bin verzweifelt. ip 4200 kein Text Druck mehr. Hilfe!

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

  • Advertisement

Bin verzweifelt. ip 4200 kein Text Druck mehr. Hilfe!

Neuer Beitragvon uepps1 » 20.06.2006 - 11:27

Ich habe mir für meinen iP 4200 solche Patronen wo man den Chip selber drauf machen muß geholt. Aller Farbigen Patronen haben super geklappt. Nur seid dem ich die beiden Schwarzen gewescelt habe geht entwder nur ein paar mal oder garkein Text Druck.

Habe seid Freitag letzter Woche zweimal die Große und die einmal die kleine gewechselt weil mir angezeigt wurde das die leer sind. Die große hae ich zweimal gewechselt weil damit erst der Druck für 4 Seiten ging aber am Samstag ging dann nichts mehr. Habe danach mehrere male die reinigung durchgeführt weil beim Düsentestdruck bei PGBK nichts zu sehen war. Plötzlich war aber die Patrone leer. Ob das an dem vielen Reinigen lag weiß ich nicht. Habe dann also Sonntag die zweite große reingesteckt und auch damit gings bis gestern Nachmittag. Habe ind en beiden Tagen einige Seiten gedruckt. Heut früh geht wieder nichts mehr. Patrone ist voll. Auch die kleine Schwarze ist leer. Bloß da im DÜsentestdruck ja nur bei der großen nichts gedruckt wird sollte mit der kleinen ja auch nichts sein oder?

Wenn ich zb Druckkopf ausrichten mache, dann bricht das mit der Fehlermeldung ab das möglicherweise die Druckkopfdüsen verstopft sind und ich eine Reinigung machen soll. Aber auch eine Reinigung bringt nichts.

Was eben festzustellen ist, wenn ich die Patronen raus nehme, ist da überall das Runde Teil im Druckkopf, hoffe Ihr wißt was ich meine, wo die Patrone drauf kommt voll mit der jeweiliegen Farbe der jeweiligen Patrone nur eben bei der PGBK nicht. Da ist das Silbern ohne Farbe und ausserdem sehe ich da drei Huppel. Ist das normal?

Habe auch schon überlegt eine originale Patrone zu kaufen, weiß nur nicht ob das Sinn macht.

Was bitte kann da das Problem sein? Hoffentlic könnt Ihr mir helfen. Bin so weit den Drucker in die Tonne zu kloppen.
uepps1
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 34
Registriert: 26.11.2005 - 13:06
Wohnort: Bei Berlin

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon Sven » 20.06.2006 - 11:44

Denn Drucker in die Tonne kloppen?
Du solltest zuerst die Noname-Patrone gegen eine neue Canon PG-5BK tauschen. Wenn auch die nicht funktioniert hast du ja noch Gewährleistung auf das Gerät.
Wobei du bedenken mußt das Canon durch das abknubbeln und umkleben des Chip feststellen kann das entweder mit einer leeren oder wiederbefüllte/ kompatiblen Patrone gedruckt wurde.
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1090
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.

Neuer Beitragvon uepps1 » 20.06.2006 - 12:50

Warum sollte eine neue originale Tintenpatrone gehen? Was sollten denn diesen Kompatiblen Patronen kaput machen? Es gibt doch bestimmt Tauende die diese Patronen ohne Probleme benutzen. Aber dann muß ich wohl oder übel die 18,-€ ausgeben und mal eine originale testen.

Weißt du ob das mit den Huppel normal ist auf dem Druckkopf? Hoffe du weißt ungefähr was ich meine.

Wobei du bedenken mußt das Canon durch das abknubbeln und umkleben des Chip feststellen kann das entweder mit einer leeren oder wiederbefüllte/ kompatiblen Patrone gedruckt wurde.


Wenn ich die originale Patrone drin lasse dann können die das nicht merken. Oder?
uepps1
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 34
Registriert: 26.11.2005 - 13:06
Wohnort: Bei Berlin

Neuer Beitragvon bubu » 20.06.2006 - 16:02

uepps1 hat geschrieben:Warum sollte eine neue originale Tintenpatrone gehen? Was sollten denn diesen Kompatiblen Patronen kaput machen? Es gibt doch bestimmt Tauende die diese Patronen ohne Probleme benutzen. Aber dann muß ich wohl oder übel die 18,-€ ausgeben und mal eine originale testen.



weil es schon bei den Vorgängerserien mehr als genug Müll an kompatiblen Schrott zu kaufen gab, warum sollte es jetzt anders sein...

die PGI-5bk geht bei uns für 14 über den Ladentisch - 18 ist wirklich zu teuer ;)
bubu
Hardcore-Refiller-250
 
Beiträge: 307
Registriert: 20.10.2004 - 09:06
Wohnort: Stockach

Neuer Beitragvon uepps1 » 20.06.2006 - 16:19

Aha. Dann werde ich das doch mal testen mit der neuen originalen Patrone.

Morgen fahre ich erst mal zu einer Zweigstelle in Potsdam von der Firma wo ich die Patronen her habe. Mal sehen ob die was machen können.

Was ist mit meiner Feststellung zu dem runden Teil im Druckkopf wo die Patrone drauf kommt. Ist das normal?

14,-€ ist ein guter Preis nur werde ich die ja nicht umsonnst geschickt bekommen bei Euch. Oder?
uepps1
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 34
Registriert: 26.11.2005 - 13:06
Wohnort: Bei Berlin

Neuer Beitragvon bubu » 20.06.2006 - 16:48

uepps1 hat geschrieben:Aha. Dann werde ich das doch mal testen mit der neuen originalen Patrone.

Morgen fahre ich erst mal zu einer Zweigstelle in Potsdam von der Firma wo ich die Patronen her habe. Mal sehen ob die was machen können.

Was ist mit meiner Feststellung zu dem runden Teil im Druckkopf wo die Patrone drauf kommt. Ist das normal?



also etwas von der Tinte ist schon an den Abnehmern zu sehen, aber sicher keine Tintenlachen.
3 Hubbel damit kann ich jetzt grad nix anfangen, mach zur Not mal ein Bild und häng es an

uepps1 hat geschrieben:14,-€ ist ein guter Preis nur werde ich die ja nicht umsonnst geschickt bekommen bei Euch. Oder?


nee so meint ich das auch nicht, 14 beim Dealer ums Eck ;)
bubu
Hardcore-Refiller-250
 
Beiträge: 307
Registriert: 20.10.2004 - 09:06
Wohnort: Stockach

Neuer Beitragvon Sven » 20.06.2006 - 16:49

Dieses silberne Sieb (oder Gazé) nennt sich BubbleBreaker. Es soll also für einen gleichmäßigen Fluß der Tinte aus der Patrone runter zu den Düsen sorgen. Das es bei dir silbern glänzt würde ja nur den Verdacht bestätigen das aus der Patrone keine oder nur ungenügend viel Tinte rauskommt.
Das kann verschiedene Ursachen haben.
Du solltest dir in dem Laden keinen Umtausch aufschwatzen lassen. Wenn auch die nächste Noname-Patrone wieder nicht funktioniert kann es irgendwann durch das herumexperimentieren zu einem Defekt der Düsen kommen. Dann kannst du einsetzten was du willst - kaputt bleibt kaputt.
Und Canon kann, theoretisch, durch die Logdateien erkennen ob irgendwann trotz Warnhinweis weitergedruckt wurde. Unter anderem dafür hat Canon die Chip-Spielerei eingeführt.
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1090
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.

Neuer Beitragvon uepps1 » 20.06.2006 - 17:07

Das Silberne ist ein Sieb? Man sieht aber keine Löcher dort drin. Wenn ich bei der Patrone unten am Fließ oder was das ist, drüber wische ist der Finger oder das Papier voll Farbe. Also gehe ich davon aus das genug Farbe raus kommt sonnst dürfe doch da keine Farbe dran sein. Oder?
uepps1
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 34
Registriert: 26.11.2005 - 13:06
Wohnort: Bei Berlin

Neuer Beitragvon Bernd_Trojan » 21.06.2006 - 07:47

Hallo,

der Bubble-Braker ist ein Sieb mit ganz kleinen Löchern, dass er NASS ist ist normal auch dann wenn es nicht druckt.

Hälst Du Deinen Finger auf die Auslauföffnung der Kasette dann hast Du ja auch Tinte dran.

Das Problem ist, wie Sven beschrieben hat, das viele kompatible Tanks die für Canon angeboten werden schlicht weg nix taugen. Und wenn man Glück hat dann druckt es nur nicht und es passiert nicht mehr. Frag jetzt nicht warum die Hersteller ds nicht ändern, sie scheinen auch so genuig zu verdienen. Und in diesem Segment muss man der biligste sein um viel zu verkaufen. Der Anbieter ist hier auch nicht der Hersteller. Das Problem ist zieht sich auch durch die gesammte Produktionskette durch. Schlechte Schwämme, Schlechte Gehüse, Schlechte Tinte - wobei schlecht in diesem Fall bedeutet nich zusammenpassend. Bsp. nicht jede Tinte kann in jedem Schwammtyp genutzt werden. Usw usw.

Das Hauptproblem, sie kommen damit durch, denn welcher Kunde geht einem Ding mit 10€ schon gross nach. Das wird als Pech ausgebucht.
mfg
HSTT Refill-FAQ Support
Bernd Trojan

Neuheiten - HSTT Tintenshop - Refill-FAQ - PDF-Refill-Anleitungen - Drucker-Kaufberatung - Kundenmeinungen - Danke

Fragen zu unseren Refill-Produkten ? - Refill-Probleme ? - Drucker-Kaufberatung ?
Sie erreichen unsere Hotline unter 08382-998392 *

* Es entstehen keine Zusatzkosten durch Mehrwertdienste.
Benutzeravatar
Bernd_Trojan
HSTT Online Support
 
Beiträge: 8254
Registriert: 24.05.2003 - 18:48
Wohnort: Lindau am Bodensee

Neuer Beitragvon uepps1 » 21.06.2006 - 07:55

@Bernd_Trojan

Danke für die ausführliche Antwort. Habe das jetzt verstanden. Aber das es bei 2 Patronen hintereinander passiert hätte ich nicht gedacht. Habe ja cuh beim ersten mal gedacht vielleicht ist die Patrone ja defekt aber bei der nächsten wars auch nicht besser. Bloß was ich noch nicht verstehe, warum druckt das erst einige Seiten und dann nicht mehr? Verständlich währe doch das die Patrone überhaupt nicht druckt wen damit was ist. Oder?

Der Bubble-Braker bei der PK5BK ist ja nicht nass also nicht voll Farbe so wie bei allen anderen Patronen sondern Silbern. Aber wenn ich an dei Öffnung der Patrone den Finegr oder Papier halte ist das voll Farbe. Also liegrt da wohl genug an. Das ist es ja was ich irgendwie nicht verstehe. Deshalb hatte ich bisher die Patrone immer ausgeschlossen als Fehlerquelle.

Ausserdem habe ich die nicht von irgen einem kleinen Onlie Discounter sondern von einer Berliner Firma mit einigen Filialen. Deshalb denke bzw hoffe ich mal ist das nicht unbedingt Schrott was die verkaufen. Fahre ja nachher mal nach Potsdam zu deren Filiale und werde dann ja sehen was die raus bekommen.
uepps1
Community-Mitglied-25
 
Beiträge: 34
Registriert: 26.11.2005 - 13:06
Wohnort: Bei Berlin


Zurück zu Canon Ersatzteile & Fehlercodes

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron