• Advertisement
alter

Tintenpatronenprobleme[schwarz] nach Refill 901xl...

Photo REt Pro - Serie
Photosmart Serie 8100 / 8400
C8765 - No 94 / 338
C8766 - No 95 / 343
C8767 - No 96 / 339
C9363 - No 97 / 344
C9369 - No 99 / 348
C9368 - No 100

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Re: Tintenpatronenprobleme[schwarz] nach Refill 901xl...

Neuer Beitragvon René (R-S Berlin) » 25.11.2011 - 11:04

Was glaubst Du wohl, wie der günstige Preis sonst erziehlt werden kann!^^
90% aller neueröffneten Threads handeln von Problemen mit dem Druckbild!
90% verwenden Billigtinte!
Benutzeravatar
René (R-S Berlin)
Co-Moderator
 
Beiträge: 2484
Registriert: 23.03.2005 - 12:39
Wohnort: Berlin

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Re: Tintenpatronenprobleme[schwarz] nach Refill 901xl...

Neuer Beitragvon Polyamid » 25.11.2011 - 11:45

Ach... So hatte ich das noch gar nicht gesehen. Jetzt weiss ich was der Hersteller damit meint, wenn er sagt sein Produkt sei gesundheitlich unbedenklich.
Polyamid
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 851
Registriert: 15.01.2009 - 11:49
Wohnort: Kölle Kölle Kölle

901xl doch gechipt?!

Neuer Beitragvon bowflow » 25.11.2011 - 12:56

So jetzt wird's spannd!

Meine neue 901xl ist gerade eingetroffen.
Ich baue sie ein ohne zu drucken, lasse sie nur einmal kurz erkennen. Dann wieder aus und wieder die angeblich defekte alte 901xl ein. Und drucke die Seite zur Ausrichtung der Patrone (wohlgemerkt der alten Patrone!) ohne Probleme aus und richte die Patrone aus!
Zack nächstes Problem:
Jetzt auf einmal die Meldung: "Dreifarbenpatrone fehlerhaft"! Hallo????? Die ging ja nun auf jeden Fall. Dann auch hier eine neue Farbpatrone rein (hatte noch eine auf Lager) und direkt wieder raus um die alte einzubauen. Nun werden beide alten als defekt angezeigt die beiden neuen funktionieren.

Auf jeden Fall ist da nichts wirklich defekt, wie der Ausdruck der Ausrichtungsseite ja noch gezeigt hat. Anscheinend merkt sich der Drucker irgendwie die Patronenseriennr oder sowas und behauptet einfach die Patronen seien defekt, obwohl sie es nicht sind!

Kann da jemand was zu sagen. Was ist das denn für ein mist?
Kann man da was machen? Kann man dem Drucker sein "Erinnerungsvermögen" löschen?
[EDIT]
Hab einen Fullreset durchgeführt (Stecker raus rein und 9+# gedrückt halten beim Einschalten-->nach 10s loslassen). Gebracht hat's nichts. Beide alten Patronen sind weiter angeblich defekt....
Irgendein Mechanismus verhindert die Patronen zum Drucken zu bewegen obwohl sie funktionieren.
Wäre interessant sie mal in einem anderen Drucker zu testen. Wenn sie dort auch nicht gehen, muss die Patrone selbst eine Art Chip haben oder der Drucker/HP brennt z.B. durch eine überspannung etwas in der Patrone bewusst durch, so dass die Patrone unbrauchbar wird auch für andere Drucker...

Gruß Thomas
bowflow
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.11.2011 - 12:23

Re: Tintenpatronenprobleme[schwarz] nach Refill 901xl...

Neuer Beitragvon mint » 25.11.2011 - 13:50

Es sind Microcontroller in jedem Druckkopf verbaut. Dort kann der Drucker - Treiber jede Menge Informationen abspeichern. Dann gibt es quasi noch einen "Übergeordneten" Druckbefehl, der eigentlich immer, natürlich auch mit defekten Patronen ausgeführt wird. Bei Deinem Gerät müsste das: OK festhalten, X antippen, beide loslassen, sein. Oder umgekehrt, bring das immer durcheinander bei den vielen Geräten. Fakt ist, bisher ist es noch nicht möglich die Controller zu löschen/neu zu beschreiben/resetten/was auch immer.
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1160
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Re: Tintenpatronenprobleme[schwarz] nach Refill 901xl...

Neuer Beitragvon bowflow » 25.11.2011 - 14:05

mint hat geschrieben:..... Dann gibt es quasi noch einen "Übergeordneten" Druckbefehl, der eigentlich immer, natürlich auch mit defekten Patronen ausgeführt wird. Bei Deinem Gerät müsste das: OK festhalten, X antippen, beide loslassen, sein....r.


Druckt eine Testseite aus. Habs jetzt nicht mehr mit den alten Patronen getestet, weil ich die schon abgeklebt habe und eingelagert....
In einem anderen Forum
http://www.fixyourownprinter.com/forums/inkjet/61218

meinte jemand, dass es bei ihm hilft die Patronen zu rotieren, also wenn die eine leer ist wieder die andere nehmen etc.....
Keine Ahnung ob das wirklich hilft, wenn das ganze wirklich auf der Patrone selbst gespeichert wird, kann das nicht funktionieren. Wenn der Drucker sozusagen die Seriennr behält, kann das nur funktionieren, wenn irgendwie ein interner Speicher im Drucker gefüllt wird, irgendwann voll ist und er dann die ältesten Einträge löscht und das ganze dann somit irgendwann vergessen ist. Naja, find ich auch irgendwie eine sehr wage Hoffnug, aber wegshmeißen kann ich die Patronen immernoch in ein paar Jahren....

Was auch interessant war und das passt ja zu meiner Beobachtung, dass einer berichtet hat, dass man die Patrone wechseln soll, dann aber NICHT die Seite zur Ausrichtung ausdrucken soll. Solange man dies nicht machen würde, funktioniert dann auch noch die alte Patrone wieder (bei mir ging das ja auch für den einen Druck, hab dann blöderweise doch die Seite ausgedruckt). Der nachteil wäre dann "nur", dass ständig die Meldung auf dem Display bleibt......

Wer da weiter experimentieren möchte kann das machen und dann mal hier seine Erfahrung posten. Der nächste Refill kommt bestimmt und wohl auch die nächste Fehlermeldung.....
bowflow
Community-Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.11.2011 - 12:23

Re: Tintenpatronenprobleme[schwarz] nach Refill 901xl...

Neuer Beitragvon mint » 27.11.2011 - 01:13

fixyourownprinter
ist Die Seite. Aber alles, was über die 901 dort besprochen wurde, funktioniert in den Refill-Shops nicht. Abkleben 8) (hab fast alle Kombinationen durch), Patrone wechseln :shock: , machen wir andauernd, usw.. Das wurde alles schon probiert. Direkt nach dem Einsetzen kommt die Fehlermeldung. Was nützt da ein Länder - Switch :roll: Magnet-Behandlung?? OK, das haben wir noch nicht probiert. Chip im Druckkopf und Magnet. . . . . . Der Eureka Moment fehlt bisher.
Benutzeravatar
mint
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1160
Registriert: 14.05.2009 - 15:49
Wohnort: Herford

Vorherige

Zurück zu HP Druckköpfe: No. 33x / 34x / 350 / 351 / 300 / 901

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron