• Advertisement

Brief an Canon Deutschland Resetcode

.
Lob & Kritik ....

Was findet Ihr an Produkten dieses Herstellers schlecht bzw. was verdient ein Lob! Schreibt in diesem Forum Eure ganz spezielle Meinung. Teilt Eure Erfahrungen die Ihr gemacht habt anderen Teilnehmern mit. Wie war die kompetent war die Herstellerhotline? Wie zufrieden seid Ihr mit dem Produkt? usw.

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Neuer Beitragvon sparsam » 17.01.2007 - 22:45

zum Thema CANON Tintenstrahldruckern mein kleiner Beitrag:
seit wir hier unsere Ordinationen auf EDV umstellen mußten, hab ich alle mit CANON S-300 ausgestattet.(ist jetzt auch schon wieder 6-7 jahre her)das war damals die billigste Variante aber wie sich bald zeigte zu hohe Druckkosten! jede Woche eine neue Patrone. Also hab ich seit damals die Tinte selbst nachgefüllt für etwa 20 Drucker wöchentlich!! ich hab inzwischen Routine!! nach nicht einmal einem jahr war ein waste ink reset fällig. Damals hat mir ein CANON-Mitarbeiter aus der wiener Zentrale den Service-mode ohne irgendwelcheProbleme mit einem netten Begleitschreiben zur Verfügung gestellt. Inzwischen
hat sich das ja wie bekannt SEHR geändert! Ich hab es aufgegeben von Canon was zu wollen! sinnlos! Ich mach es inzwischen so dass ich die waste-ink-schläucherl durch ein loch herausführe und wenn der "Tank" jetzt wirklich voll ist? ausleeren, fertig! Die entsprechenden Reset-Routinen sind aus dem Internet ja allen zugänglich.
Drum versteh ich das Geschiss das Canon macht schon überhaupt nicht.
Garantie Probleme hatten wir noch nie die S-300 waren 4 jahre bis zur Zerstörung der Pumpengetriebe im einsatz!(etwa 130000 Seiten im jahr!) jetzt laufen pixma IP 1500,IP 3000, IP 4200.
Die Farb-patronen lasse ich einfach vertrocknen wir brauchen sie nicht, zumal auch ohne jegliche farbige Druckerei die Patronen einfach leer wurden.
Billiger kann man in einem Kleinbetrieb nicht drucken.
Die Ideen mit dem herausnehmbaren Ladel oder Einschub am Boden hab ich auch gehabt aber für mich nicht weiter verfolgt weil das mit den herausgführten Schläucherln eine sichere Sache ist (ich sehe die waste-ink!!!) und der waste-ink-counter zählt einfach mit und sagt irgendwann so jetzt ist ende! Dem entkommen wir durch das reset und die
waste ink wird geleert wann immer voll! Das die von Canon nicht schon sowas bauen!(das mit dem Einschub oder Bodenplatte)
das ist das eigentlich Unverständliche, zumal das bei der konstruktion ein leichtes wäre zu realisieren, auch und besonders für die eigenen Serviceleute.Der Pixma IP1500 z.B. ist sogut wie nicht zerlegbar und der waste ink pad am Boden nur nach irrwitzigem Aufwand erreichbar sodass es wirtschaftlicher ist den Drucker wegwerfen was für ein
Schwachsinn! irgendwann werden die von canon auch draufkommen oder dieser Drucker verschwindet vom Markt dann braucht niemand weiter
nachdenken.
Eigentlich ist es den vielen Ärger mit CANON überhaupt nicht wert! Tinte selber nachfüllen kein Problem! Einmal im Jahr waste-ink-counter reset (D=00000.0!) kein Problem! es ist wie ein wettrüsten, wir entdecken das Nachfüllen, die machen Chips dagegen, wir umgehen das, die
lassen sich wieder was einfallen, usw.
nur nicht aufgeben!
grüsse an alle die auch weiterhin auf alles eine Antwort finden
hartmut
sparsam
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.09.2006 - 22:47

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon sep. » 17.01.2007 - 23:42

Hallo!
Ja das mit dem Schlauch aus der Reinigung raus führen war mir auch bekannt, Canon kann ja da kein Interesse dran haben das so zu vereinfachen, den so lässt sich ja auch Geld verdienen, mal davon abgesehen das viele Normaldrucker diesen Punkt das der Tintenschwamm voll ist garnicht erleben, weil vorher schon ein andere defekt den Drucker außer Gefecht setzt.
Das nachfüllen der Chip-Patronen führt ja Mittlerweiler auch schon zu genug Probleme wenn ich das mal verfolge spielen die ja auch hier und da verrückt und der User ist gezwungen sich eine neue Originalpatrone zu kaufen und leer zu Drucken um dann seine Revilltinte weiter zu nutzen.

Gruß sep. :)
Benutzeravatar
sep.
Hardcore-Refiller-100
 
Beiträge: 174
Registriert: 31.03.2006 - 16:18

Vorherige

Zurück zu Canon - Speakers Corner

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste