• Advertisement
alter

Canon pixma mp150

Moderatoren: Co-Moderatoren, HSTT-Team

Canon pixma mp150

Neuer Beitragvon undercover2005 » 24.04.2006 - 13:11

Hi hab gerade meine farbpatronen gefüllt aber es leuchtet :idea: immer noch C (farbpatrone leer). in der beschreibung stand etwas von papierstautaste drücken die gibt es aber auf dem pixma mp150 nicht!!! :oops:
Was soll ich machen bitte um hilfe :idea:
under
undercover2005
Community-Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 24.04.2006 - 13:07
Wohnort: Österreich

Advertisement

Was gibt es neues in unserem Refill Shop ?
>>> Produktneuheiten bei HSTT
Refill-FAQ & Forum, tolle Sache ?
>>> Dann sag doch Danke ;=)

Neuer Beitragvon hungrigmuc » 01.05.2006 - 19:39

Hallo,
nachdem Du Deine Farbpatrone schon befüllt hast, kannst Du mir mal bitte mitteilen in welcher Kammer welche Farbe ist. Hab drei Einfülllöcher bei meiner entdeckt (PG41), eines oben und zwei etwas weiter unten, konnte nur nicht rausfinden welche Farbe wo reinkommt.
Wär Dir sehr dankbar für die Info!

MfG
hungrigmuc
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.05.2006 - 19:27

Neuer Beitragvon undercover2005 » 01.05.2006 - 20:35

PG 40 und PG 50 Schwarz

CL 41, CL 51 und CL 52 Farbe / Photofarbe



Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanleitung vor dem Nachfüllen der Patrone sorgfältig durch!

Decken Sie Ihre Arbeitsplatte mit einer entsprechenden Unterlage ab und benutzen Sie Einmalhandschuhe, um Verschmutzungen durch Tinte zu vermeiden.

Nehmen Sie die Canon Patrone aus dem Drucker.



nimm diesen link und du findest die grafikl dazu VORSICHT nicht die fotopatronen nehmen!!!!!!

www.localshop.de/anleitung/canon.htm

Entfernen Sie mit einem Messer die Etiketten auf der Oberseite der Patrone. Darunter befinden sich die Einfüllöffnungen. Diese müssen Sie mit einem spitzen Gegenstand etwas aufstechen bzw. erweitern, damit Sie die Kanüle beim Befüllen besser einführen können.

Setzen Sie Nadel und Spritze zusammen und saugen Sie die entsprechende Tinte langsam mit der Spritze aus der Flasche auf:

PG40 ca.16ml ; PG50 ca. 20ml ; CL41 ca. 3x4ml ; CL51 ca.3x7ml ; CL52 ca.3x7ml

Stechen Sie so tief es geht (vorsichtig) durch die Öffnung in den Schwamm und spritzen Sie die Tinte sehr langsam in die Patrone. Vergewissern Sie sich, dass die Farbe in die richtige Farbkammer eingefüllt wird! Falls Tinte auf der Patronenoberfläche auftaucht, ziehen Sie die Spritze wieder leicht heraus, bis die Tinte verschwunden ist. Bitte darauf Achten das keine Tinte beim Befüllen unten an den Druckdüsen austritt bzw. sich Tropfen bilden . Wenn sich beim Befüllen Tropfen bilden müssen diese sofort abgetupft werden und mit der Spritze lieber wieder 1-2 ml Tinte aus der Kammer abziehen.

Überschüssige Tinte von der Spritze in die Flasche zurückgeben. Verwenden Sie für jede Farbe eine neue Spritze und Nadel. Bevor Sie mit dem Nachfüllen der anderen Farben fortfahren, tupfen Sie nochmals eventuell austretende Tinte am Druckkopf mit saugfähigem Papier ab.

Bevor Sie die Patrone in den Drucker einsetzen, reinigen Sie diese und vergewissern Sie sich, dass keine Tinte mehr aus dem Druckkopf austritt.

Wenn Sie die Patrone wieder in den Drucker eingesetzt haben erscheint ein Fenster welches Ihnen mitteilt, dass der Tintenstand in der Patrone nicht genau ermittelt werden kann. Bestätigen Sie dieses Fenster mit OK.

Eventuell: Rücksetzen der Füllstandsanzeige:
Da manche Drucker eine Art Seriennummernspeicher haben, wollen sie mit den befüllten Patronen nicht drucken und blinken orange (bei der Papierstau Taste).
Halten Sie die Papierstautaste ca. 10 Sekunden gedrückt, bis die Anzeige auf eine andere Patrone umspringt. Ihr Drucker blinkt weiterhin orange (Papierstautaste). Halten Sie diese Taste ein zweites mal ca. 15 Sekunden gedrückt. Die Füllstandsanzeige ist nun deaktiviert.
Diesen Vorgang müssen Sie für jede Patrone separat durchführen.

Führen Sie einen Reinigungsprozess und einen Düsentest durch.

Die Spritzen und Nadeln für weitere Nachfüllungen gründlich mit Wasser reinigen.

Die Patronen nie ganz leer drucken, sondern öfters kleinere Mengen Tinte nachfüllen. So verhindern Sie das Austrocknen und Verstopfen der Düsen und der Schwamm im Inneren der Patrone bleibt geschmeidig. Nach jedem Nachfüllen die Schwammpatronen ca. 15 Minuten über einer saugfähigen Unterlage ruhen lassen. Niemals eine tropfende Patrone in den Drucker einsetzen! Reinigen Sie den Druckkopf Ihrer Patronen von Zeit zu Zeit mit Druckkopfreiniger!



Alternative zur Ausschaltung der Füllstandskontrolle:



Bei der ersten Bildschirmmeldung - Die Tinte ist fast aufgebraucht - können Sie noch ca. 40-50 Seiten normalen drucken. Nach dem Befüllen haben Sie keine aktuelle Füllstandsanzeige und bekommen diese Meldungen auf den Bildschirm. Bitte genau durchlesen und den Anweisungen folgen:



Auf „OK“ klicken und und dann einmal auf die Taste „Fortsetzen" auf Ihrem Drucker

( Papiervorschubtaste mit Pfeil)



Hinweis! Vereinzelte Treiberversionen haben einen Fehler bei der Übersetzung .

– FUNKTION ZUR ERKENNUNG DES TINTENSTANDES WURDE AKTIVIERT –

Richtig ist deaktiviert. Nach dem klick auf OK und Fortsetzen auf dem Drucker wird die Anzeige wie unten abgeschaltet und der Drucker arbeitet normal weiter.

Füllen Sie deshalb die Patronen unbedingt regelmäßig nach, damit sie nicht ganz leer gedruckt werden und beobachten Sie das Druckbild! Sobald Sie die ersten Anzeichen einer leeren Patrone bemerken (schwache oder leicht streifige Ausdrucke), unbedingt sofort nachfüllen!

ACHTUNG: Tinte für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an Ihrem Drucker,die auf unsachgemäße Handhabung zurück zu führen sind.
under
undercover2005
Community-Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 24.04.2006 - 13:07
Wohnort: Österreich

Neuer Beitragvon hungrigmuc » 18.05.2006 - 16:57

Vielen Dank, hat super funktioniert!!!
hungrigmuc
na bitte, geht doch...
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.05.2006 - 19:27

Neuer Beitragvon undercover2005 » 18.05.2006 - 17:42

mach ich doch gerne bin auch froh wenn mir jemand hilft!! grüße aus österreich
under
undercover2005
Community-Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 24.04.2006 - 13:07
Wohnort: Österreich

Neuer Beitragvon Sven » 19.05.2006 - 08:13

Die Bilder dazu gibts hier in der Refill-FAQ (s.o.).
Gehtnicht gibts.
Benutzeravatar
Sven
Hardcore-Refiller-500
 
Beiträge: 1090
Registriert: 03.08.2003 - 20:58
Wohnort: Halle/S.


Zurück zu Verbrauchsmaterialsere: PG-40 / CL-41 / PG-50 / CL-51 / CL-52 / PG-37 / CL-38 / PG-510 / CL-511 / PG-512 / CL-513 / PG-540 / CL-541 / PG-520 / CLI-526

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste